Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 987 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
PeWe Online




Beiträge: 18.577

04.11.2014 20:00
#16 RE: Ersetes Motorrad antworten

Ich finde hier sollte auch die Stil-Frage gestellt werden....

Wer ein Motorrad sucht welches wie ein ältes Motorrad aussehen soll und dennoch technisch auf einem zeitgemäßem Niveau, gepaart mit Zuverlässigkeit, ist kommt um eine W650/800 nicht herum....

Mein Herz schlägt eigentlich für ältere englische Motorräder (Norton, Triumph und sonstige), aber mangels Zuverlässigkeit und hohen Kosten dieser Fahrzeuge bin ich zur W650 gekommen....Nach fast 10 Jahren kann ich sagen: Das war eine echt gute Wahl....

Ach ja, ein herzliches Willkommen hier!

Grüße
PeWe

"...Ich fahre so langsam, dass man mich nicht blitzen muss – mich kann man
malen!"

uwe.z Offline



Beiträge: 1.198

04.11.2014 20:03
#17 RE: Ersetes Motorrad antworten

upps , ich finde die frage ob die w das ideale oder zu empfehlende einsteigsbike ist gar nicht so einfach . hierbei ist das alter des einsteigers , sein vorhaben mir dem bike usw. auch wichtig .
wenn ich nur von mir ausgehe wäre die w dafür nicht in betracht gekommen .
als einsteiger soll es doch möglichst wenig kosten , leicht , handlich , zuverlässig und relativ sicher sein .
viele dieser ktiterien erfüllt die w zwar , aber dennoch würde ich einem einsteiger eher zu einer er6 abs , xj6 abs , bandi 600 abs u.ä. raten . diese bikes gibt es in guten zustand bereits ab 3tsd. euro und sie erfüllen das breite spektrum eines einsteigerbikes viel eher als die w. zum bsp.
ich denke für ein bike wie die w , thruxton , bonneville , v7 usw. entscheidet man sich ganz bewußt . ähnliches gilt für xbr , sr500 usw.
diese bikes , so ging es mir zumindest wurden echt interessant nachdem die phase der alltags und schnellen bikes für mich vorbei war .
und diese phase hat lange gedauert ( cbr , gsxr , speed-triple usw ).
ich für mich würde sagen : man muß im kopf reif sein für diese art von motorrädern wie die w eines ist .

als einsteiger mit meinem damaligen fahrerumfeld , alle sportler - scnelle tourer hätt ich die w ständig drehen lassen müssen und wäre dennoch nicht mitgekommen . ich hätte denke ich ziemlich schnell den spaß an der w verloren....
deswg . mein rat für jeden anfänger und auch anderen potentiellen möppi käufer : was willst du mit dem bike machen ? , welche bikes gefallen mir überhaupt und geht mein anspruch mit denen ?, und diese dann probe fahren um vergleichen zu können !

ach ja , herzlich willkommen noch...

Falcone Offline




Beiträge: 95.702

04.11.2014 20:10
#18 RE: Ersetes Motorrad antworten

Zitat
als einsteiger soll es doch möglichst wenig kosten , leicht , handlich , zuverlässig und relativ sicher sein .



Wieso haben Einsteiger per se wenig Geld? Vielleicht ist Hypnot1k ja Millionär

Aber du hast Recht: Wir wissen ja gar nicht, was Hypnot1k als Einsteiger mit dem Motorrad machen will

Grüße
Falcone

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 4.970

04.11.2014 20:33
#19 RE: Ersetes Motorrad antworten

Die W ist für Einsteiger ideal,so meine Meinung.Selbst eine sehr freundlich zu fahrende Honda CB500,oder Kawasaki ER-5 ist motormäßig etwas schwerer zu handhaben,als eine W.

Wisedrum Online




Beiträge: 4.332

04.11.2014 21:44
#20 RE: Ersetes Motorrad antworten

Es ist immer schwer, einzuschätzen, wie es sich anfühlt Motorrad zu fahren, ohne viele Kilometer hinter
sich gebracht zu haben. Mit Erfahrung ist meist alles easy. Wenn ein Zosse rollt, dann rollt er und einige von
ihnen kaschieren dabei auf erstaunliche Art ihr Gewicht. Die W fällt nicht weiter ins Gewicht.
216 bis 218 kg hin oder her. Eigentlich ein motorisiertes Fahrrad, wenn sie rollt. Etwas sperriges 19 Zoll Vorderrad,
das ich sehr mag. Dat löpt sich allens torecht!

Andere Motorräder verlieren auch erstaunlich schnell ihre Massen, so bald sie erst einmal in die Gänge gekommen sind.
Mit etwas größerer Be"W"andertheit zuckelt die Kawa fast von alleine, überschwänglig geschrieben.
Rennstreckenambitionen wohlweislich aussenvorgelassen. Das artet dann in Arbeit ohne nennenswerten Erfolg aus.
Lieber lassen. Oder vom Tuner heiss machen lassen und neu versuchen. Fahrwerk und Motor juhe! Mag sein, dass da dann
was geht. Für mich ohne Belang. Für einen Einsteiger ebenfalls, denke ich mir so.

Wisedrum

Schotte Offline




Beiträge: 20.534

05.11.2014 12:50
#21 RE: Ersetes Motorrad antworten

upps! Doppelt!

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Schotte Offline




Beiträge: 20.534

05.11.2014 12:50
#22 RE: Ersetes Motorrad antworten

Zitat
aber bei den 650ern im Auslieferungszustand war das Verhältnis in etwa 10 zu 1



Zehn Hochlenker auf einen Flachen? Das hätte ich jetzt nicht vermutet! Und war auch der Annahme, der Hochlenker sei irgendwann zwischdurch mal aus dem Programm gefallen.

Na ja, dann hab ich ja quasie schon fast nen Exoten ..

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Falcone Offline




Beiträge: 95.702

05.11.2014 14:27
#23 RE: Ersetes Motorrad antworten

Ja, den Hochlenker gab es ab 2003 nicht mehr.
Aber ab 2002 wurden auch fast keine W mehr verkauft

Grüße
Falcone

PepPatty Online




Beiträge: 5.148

08.11.2014 22:38
#24 RE: Ersetes Motorrad antworten

Moin,
ich hab mir die W gekauft weil ich sie schön fand und sie als erstes Moped nach Führerscheinerwerb gegönnt.
Typisch Frau??!!!

Ich hab auf ner Kawa ER6N "gelernt" und mich auf der durchaus wohl gefühlt, aber schön ist für mich anders.

Sicher, die W hat kein ABS und son Sicherheitsgeschnissel, aber sie ist W underschön und ich finde sie ist Phantastisch zu fahren.

Willkommen hier und nur Mut, teuer ist sie nur einmal und unbezahlbar bleibt sie auf jeden Fall!!

Grüße PepPatty

Sprinter7 Online




Beiträge: 2.146

09.11.2014 07:16
#25 RE: Erstes Motorrad antworten

Ich habe meinen Wiedereinstieg mit der W800 zum Jahresanfang nicht bereut. Man wächst schnell wieder ins Motorradfahren hinein und wenn man keine "linken" Schrauberhände hat und die Anregungen des Forums aufgreift, kann man sich mit individuellen kleinen Tuningmassnahmen das Ganze noch verschönern.

P.S. Hat sich "Hypnotic" schon mal zu dem Thread geäußert oder bleibt er nur ein Phantom?

Gruß! Sprinter

Brundi Offline



Beiträge: 29.380

09.11.2014 08:00
#26 RE: Erstes Motorrad antworten

Zitat von Sprinter7 im Beitrag #25
Hat sich "Hypnotic" schon mal zu dem Thread geäußert oder bleibt er nur ein Phantom?


Guggst du:
Registriert am: 03.11.2014
Zuletzt Online: 04.11.2014
Letzte Aktivität:04.11.2014

Grüße
Brundi

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.426

09.11.2014 09:56
#27 RE: Ersetes Motorrad antworten

@uwe_z: Du sprichst hier in Deinem Post das ALTER des Einsteigers an!
Dem widerspreche ich mal heftig! Als erstes Beispiel führe ich mich selbst an, meine erste war ne SR500 und keine weichgespülte alltagstaugliche Honda, danach kamen 3 Harleys und dann die W, die Clubman und schließlich die zweite W! Alle Motorräder von der SR an individuell umgebaut, teils selbst, teils von Tunern.

In meinem Freundes- und Bekanntenkreis sieht es genauso aus! Keiner würde sich hier aus Vernunftgründen eine langweilige ER5 oder sonst eine Butterbrotkarre holen, hier standen und stehen immer Emotionen im Vordergrund.

VG
Ducky

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen