Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 2.097 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Perch Offline




Beiträge: 169

15.12.2011 08:44
#16 RE: Schulterarthroskopie antworten

Hallo Monika,

meine bessere Hälfte hatte ebenfalls Probleme mit der Spinatussehne. Durch Reibung der Sehne war die Schulter schon fast chronisch entzunden. War auf den Kernspin-Aufnahmen auch gut zu sehen, alles weiß.
Das Ganze mit ensprechenden Schmerzen und Einschränkungen der Bewegung.
OP-Termin war auch schon festgelegt. Haben dann recherchiert und herausgefunden, daß der Eingriff ziemlich problematisch ist. Ziemlich hohes Risiko, daß Komplikationen auftreten und nach
der OP monatelang Einschränkungen - auch bei Erfolg des Eingriffes. Es gibt auch nur eine handvoll Kliniken die sich auf Schulter-OP´s spezialisiert haben.

Haben den OP-Termin dann abgesagt.
Aus dem Sportbereich kam die Empfehlung die Entzündung mit Wob-Enzym anzugehen.
Ein begnadeter Physiotherapeut hat durch Druckmassage die Durchblutung der Sehne unterstützt (3 mal die Woche)
Die Schulter wurde jeden Abend konsequent über fast 2 Monate mit Eis und Quarkwickeln gekühlt.
Spezifische Übungen, mit dem Physio erarbeitet, auf dem Milon Zirkel stabilisierten den Muskelaparat.

Das alles begann im September, seit 3 oder vier Wochen sind die Beschwerden kaum noch spürbar.
Tabletten sind abgesetzt, die Übungen werden weitergemacht, da sie aber eh in den Sport geht
ist das kein Thema.

Versuche es erst mal anders, OP erst wenn wirklich nichts mehr geht.

Grüße

Andi

Bernd Offline



Beiträge: 3.352

15.12.2011 08:46
#17 RE: Schulterarthroskopie antworten

Hi, Monika,
wenn Du skeptisch bist, ob es überhaupt gemacht werden soll, kannst du dir ja eine 2. Meinung einholen.

Wichtig: Es sollte schon eine rennommierte Fachklinik sein und nicht irgend so ein Klempnerverein.

Wenn Du jetzt schon über die Arthroskopie redest, dann sind doch sicher einige Voruntersuchungen gemacht worden: Sono, MRT ... oder??? Sonst erstmal diese Methoden angehen.

Ich hab eine Arthroskopie am Knie mit Meniskus-OP hinter mir - kein Problem!! Ich hab auch schon einen Schulterlux hinter mir. Die Schulter ist in der Tat ein völlig anderes Gelenk. Die Wiederherstellung der Beweglichkeit war ein recht langer Akt.
Aber so eine Arthroskopie sind doch zunächst mal 2 größere Einstiche, die anschließend wieder zugenäht werden.

Geh in eine Fachklinik, bleib gelassen und vertraue.

Gruß
Bernd

Maggi Offline




Beiträge: 35.710

15.12.2011 08:49
#18 RE: Schulterarthroskopie antworten

Man merkt ja irgendwie schon, daß der Altersdurchschnitt hier im Forum recht hoch ist...

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

Ulf Offline




Beiträge: 12.577

15.12.2011 09:01
#19 RE: Schulterarthroskopie antworten

aber für dieses Problem gibt es ja eine biologische Lösung

thomasH Offline




Beiträge: 4.947

15.12.2011 09:19
#20 RE: Schulterarthroskopie antworten

Seit einem Highsider habe ich in der rechten Schulter eine Eckgelenkssprengung Tossy III.
Der Arzt meines geringsten Mißtrauens riet mir zu einer OP, "weil das sonst nix wird".
Risiko Nr. 1 bei dieser OP ist ein Pneumothorax. Nach einigen Gesprächen und einiger
Internetrecherche habe ich mir eine zweite Meinung geholt. Und der riet mir erstmal
von einer OP ab. "Schnippeln können wir immer noch."

Beide Orthopäden haben sich vor Jahren in einer Gemeinschaftspraxis zusammen getan.
Noch heute streiten die beiden, ob man mich besser operiert hätte oder nicht. Ich
jedenfalls habe die Entscheidung nicht bereut - es hätte aber auch anders kommen können.

Meine Frau leidet an einer Kalkschulter. Das ist zwar nicht vergleichbar, tut aber auch
weh. Unser Ärzteteam hat sie an den Dr. Groß verwiesen. Schau Dir mal die Seite an:
http://www.dr-gross.de/index.php/dr-gros...ntrum-saar.html
Das ist von Dir aus etwas weit, aber ich gehe davon aus, dass es ähnliche Spezialisten
auch bei euch in Bremen oder Umgebung gibt.

Du bekommst im Moment ja volle Breitseite!?

Gruß und gute Besserung
Thomas

BMW G 650 XCountry
Moto Guzzi Breva 750

Brundi Offline



Beiträge: 29.273

15.12.2011 09:33
#21 RE: Schulterarthroskopie antworten

Zitat von thomasH
Du bekommst im Moment ja volle Breitseite!?


Halb besoffen ist ja rausgeschmissenes Geld, von daher gilt: wenn schon Scheiße, dann Scheiße mit Schwung!


Zitat von thomasH
Der Arzt meines geringsten Mißtrauens riet mir zu einer OP

Das war bei mir sozusagen der Anfang der Suche! Danach noch ne 2. und sogar ne 3.Meinung eingeholt.
Nun hoffe ich, dass es mir am Ende so geht wir dir und ich die Entscheidung nicht bereuen werde!

Grüße
Monika

Turtle Offline




Beiträge: 14.241

15.12.2011 10:06
#22 RE: Schulterarthroskopie antworten

Kommt das von deinem Sport?

Dummes Zeug kann man viel reden
Kann es auch schreiben.
Wird weder Leib noch Seele töten.
Es wird alles beim Alten bleiben.

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

15.12.2011 10:42
#23 RE: Schulterarthroskopie antworten

Zitat von Maggi
Man merkt ja irgendwie schon, daß der Altersdurchschnitt hier im Forum recht hoch ist...

Du siehst, Du wirst gebraucht !




Gruß

Wännä

Turtle Offline




Beiträge: 14.241

15.12.2011 10:45
#24 RE: Schulterarthroskopie antworten

Quatsch, das liegt am Mopped.
Wenn wir hier über Plastikroller und 125er quatschen würden und Ulf die auf 30PS bringen würde, wäre der Durchschnitt sofort um mind. 10 Jahre tiefer, wenn nicht mehr.

Dummes Zeug kann man viel reden
Kann es auch schreiben.
Wird weder Leib noch Seele töten.
Es wird alles beim Alten bleiben.

Maggi Offline




Beiträge: 35.710

15.12.2011 10:48
#25 RE: Schulterarthroskopie antworten

Zitat
Du siehst, Du wirst gebraucht !


Wir machen ja schon viel, aber Schulterarthroskopien machen wir noch nicht. Sollte ich aber vielleicht mal ins Sortiment aufnehmen.

Tschööö

Maggi

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

magicfire Offline



Beiträge: 4.118

15.12.2011 11:22
#26 RE: Schulterarthroskopie antworten

Meine bessere Hälfte drückt sich auch vor der Op. Er kommt aber inzwischen dank unserer Physio-Tante 8man muß nicht reich sein, nur die richtigen Leute kennen) wieder ganz gut klar. das hat die Op auf jden Fall mal verzögert.

www.motorradscheune-welling.de

Ich kann auch nett sein!

....kann, nicht muß....

PeWe Offline




Beiträge: 18.518

15.12.2011 11:49
#27 RE: Schulterarthroskopie antworten

Zitat von thomasH
Seit einem Highsider habe ich in der rechten Schulter eine Eckgelenkssprengung Tossy III.



Hatte ich auch nach einen Motorradunfall in 2002. Ebenfalls mehrere Meinungen bei unterschiedlichen Ärzten eingeholt und nach reichlicher Überlegung nicht operieren lassen. Hab das nie bereut und nach 2 - 3 Jahren wieder die gleiche Beweglichkeit wie vorher im Schultergelenk erreicht. Heute merke ich nichts mehr davon, nur wenn ich vor dem Spiegel stehe sehe ich immer noch den Hochstand des Schlüsselbeins...

Grüße
PeWe

"...versuche nicht zu ändern, was Du nicht ändern kannst und erfreue dich an dem, was Du hast."

thomasH Offline




Beiträge: 4.947

15.12.2011 12:35
#28 RE: Schulterarthroskopie antworten

Zitat von PeWe
Hatte ich auch nach einen Motorradunfall in 2002.



31.8.2002! Muss wohl am Jahr liegen!?

Was sagen Ärzte, die den Hubbel zum ersten Mal sehen?
Ich werde immer angeguckt, als wäre ich soeben gebeamt worden.
"So was operiert man doch...!"

Auch ich habe keine Beschwerden mehr. Und Orthopäde II (der
von der OP abriet) meint mit ironischem Seitenhieb auf meine
Frau (mit der Kalkschulter): "Sowas kannst du nicht bekommen,
wenigstens nicht rechts! Der Abstand ist so groß, da müsstest
Du locker 150 werden, um soviel Kalk anzulagern!"

Na ja, es ist nix so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut ist!

Gruß
Thomas

BMW G 650 XCountry
Moto Guzzi Breva 750

PeWe Offline




Beiträge: 18.518

15.12.2011 12:54
#29 RE: Schulterarthroskopie antworten

Hab ich eine schöne Story dazu:

Wir hatten mal einen Team-Event mit einen Selbstverteitigungstrainer. Nach dem er uns einige Tipps und Tricks vorgeführt hatte sollten wir Paarweise diese probieren. Ich hatte das Glück meine Chefin als Trainingspartnerin zugewiesen zu bekommen. Nach einigen Übungen hab ich mich hinfallen lassen und habe über Schmerzen in der Schulter geklagt. Ich hab Sie dann meinen Hochstand am Schlüsselbein fühlen lassen und sie ist dabei kalkweiss geworden....

Nur mit viel Zureden hab ich sie davon abhalten können den Rettungsdienst zu rufen....Das ich mir einen derben Spaß mit Ihr erlaubt hatte, hat sie mir anfangs sehr übel genommen...

Ach, ja der Unfall ist damals bei der Heimfahrt von Schottenring GP passiert. Es war der 12.08.2002

Grüße
PeWe

"...versuche nicht zu ändern, was Du nicht ändern kannst und erfreue dich an dem, was Du hast."

Falcone Offline




Beiträge: 95.346

15.12.2011 13:39
#30 RE: Schulterarthroskopie antworten

Zitat
ist damals bei der Heimfahrt von Schottenring GP passiert.



Ja, nach den Rennen sind die Raser unterwegs

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen