Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.463 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Falcone Offline




Beiträge: 100.242

29.10.2011 09:42
#31 RE: Rechts vor Links... antworten

Genau. Die haben wir auch noch gelernt. Blau/rot war auch viel ansprechender.

Grüße
Falcone

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

29.10.2011 09:49
#32 RE: Rechts vor Links... antworten

Oder dieses Zeichen 255.


Damit fühle ich mich angesprochen: http://rsa-95.de/VZ2009/255x.gif


...und dann dies: http://rsa-95.de/VZ2009/255.gif (Was ist das? Muß ich mich dran halten oder gilt das nur für Bückeisenyoghurtfahrer?)


Gruß
Monti

Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz.

Hobby Offline




Beiträge: 35.330

29.10.2011 09:55
#33 RE: Rechts vor Links... antworten

Zitat
Muß ich mich dran halten oder gilt das nur für Bückeisenyoghurtfahrer



und wie ist das in naher Zukunft mit diesen Elektrik Mopeds ??

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

29.10.2011 09:57
#34 RE: Rechts vor Links... antworten

Die Frage find ich völlig berechtigt und die Antwort würde mich auch interessieren!


Gruß
Monti

Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz.

pelegrino Offline




Beiträge: 48.616

29.10.2011 12:13
#35 RE: Rechts vor Links... antworten

Zitat
...war ebenso nicht erlaubt wie am Tag mit Licht fahren...

Nana, sicher?

Glaub' ich nämlich nicht (es sei denn, das galt nur für Motorräder ...) kann mich entsinnen, daß wir Anno 1970 in der Fahrschule darüber gesprochen haben, daß es durchaus sinnvoll wäre, mit sehr schnellen Sportfahrzeugen (also solche, die > 160 Km/h schaffen ) wg. der besseren Erkennung auf der Autobahn mit Abblendlicht zu fahren ...

apropos Abblendlicht: das hieß damals noch so, und nicht Fahrlicht. Und einmal hat mich die Bullerei mal mit 10,- DM abkassiert, weil ich in der Dämmerung mit Standlich gefahren bin - schließlich wäre das kein Fahrlicht: wenn ich damit gefahren wäre, oder noch ohne Licht, wäre gut gewesen ! Da hatte' ich wohl einen korinthenkackenden Blödmann erwischt!

"Erfahrung ist der Name,
den jeder seinen Irrtümern gibt." (Oscar Wilde)

Falcone Offline




Beiträge: 100.242

29.10.2011 12:47
#36 RE: Rechts vor Links... antworten

Ziemlich sicher, Pele. Zumindest wurde das verkündet in Fahrschulen und auch von der Polizei. In entsprechenden Leitartikeln vom Das Motorrad erging man sich auch über Auslegungsfragen des Gestzestextes. Die einen meinten , dass sie Aussage, wann Licht einzuschalten ist (Dämmerung, Nebel, starker Regen) im Umkehrschluss bedeutet, das es nicht eingeschaltet werden darf, wenn diese Gegebenheiten nicht gegeben sind und die anderen sagten, dass es dadaurch nicht ausgeschlossen würde, das Licht auch am Tage einzuschalten.
Die Diskussion, an die du dich erinnerst, wurde vielerorts geführt, so auch bei uns. das waren dann die fortschrittlicheren Leute, die so dachten
Vom Verkehrsministerium kam die Auslegung, dass es nicht erlaubt ist. Dann gab es Kappen für Scheinwerfer in orangerot zum Überziehen, damit man die Motorräder besser erkennt. War aber auch verboten, weil Scheinwerfer (außer Nebelscheinwerfern) nicht verdeckt werden dürfen. Erst in den 70ern setzte das Umdenken ein und dann wurden irgendwann Nägel mit Köpfen gemacht und das Fahren mit licht wurde vorgschrieben. Weiß nicht mehr wann, lässt sich sicher nachschlagen. Von da ab hieß es dann übrigens auch Fahrlicht. Und das war dann auch vielen nicht Recht und es wurde wieder endlos diskutiert, wie immer, wenn es was Neues gibt, z.B. Xenon-Licht oder Tagfahrlicht

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen