Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 602 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
mappen Offline




Beiträge: 14.724

16.09.2011 08:40
freiwilliges sozijahr in usa? antworten

tach

mein neffe will 2012 für ein jahr in die usa, kann mir
jemand dazu grob was sagen... meine ma, also seine omma,
macht sich böse sorgen, der arme kleine und so

gas

markus



Falcone Offline




Beiträge: 100.043

16.09.2011 08:42
#2 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Was hat er denn genau vor?
Töchterchen hat das schon hinter sich. War vor Ort nicht sonderlich gut gelaufen, insgesamt aber eine Bereicherung, die ihr gut getan hat.

Grüße
Falcone

pelegrino Online




Beiträge: 48.602

16.09.2011 09:00
#3 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Warum zu den doofen Amis ...?

Ich habe das immer bedauert, sowas nicht selbst hinbekommen zu haben, meiner Brut wollte ich das gönnen, aber er hatte keinen Bock drauf.

Die pelegrina wollte für 'n Jahr nach Israel ins Kibbuz - aber die Aktion Sühnezeichen http://www.asf-ev.de/ hat sie nach Schottland geschickt: eine wunderbare Erfahrung für's ganze Leben!

Unser Nachbars"junge" (der ist mittlerweile 21) war 'n Jahr in Neuseeland, und diesen Sommer wieder für drei Wochen im Urlaub da - hat ihm sehr gut gefallen, und auch -getan .

"Wer plant, irrt präzise."
(Ist nicht von mir)

Caferacer59 Offline




Beiträge: 6.206

16.09.2011 09:09
#4 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Soll er machen. Das ist eine unwiederbringbare Bereicherung. Schade das ich das nicht gemacht habe als ich in dem Alter war. Er soll nur zusehen das er nicht bei Landeiern aAdW landet. Gute Nacht John-Boy,Jane, Mary Jane, Jane Mary, Mary, Jim Bob, Doppelkopp...
Ne mal im Ernst. Das bringt nicht nur tierisch Lebenserfahrung und macht sich Top in jedem Lebenslauf,sondern dürfte auch aus so einem jungen Menschen einen reiferen machen.

Gruß Andy

Elric Tengwar Offline




Beiträge: 1.791

16.09.2011 09:22
#5 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Zitat von pelegrino
Warum zu den doofen Amis ...?


Die haben doch jetzt Wirtschaftskrise 2.0!
Da sind die jetzt bestimmt ganz heiß auf Kontakte nach Germoney - vielleicht wächst ja das eine oder andere Care-Paket zurück übern Teich!
So mit Jacobskaffee und Doitschländerwürstchen...

pelegrino Online




Beiträge: 48.602

16.09.2011 09:31
#6 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Warz' ab - soweit wird's noch kommen !

Ist da nicht z.Zt. grad' so'n Ami hier unterwegs, um uns zu zeigen, wie man richtige Wirtschafts- und Finanzpolitik macht ?

"Wer plant, irrt präzise."
(Ist nicht von mir)

hahnmi Offline




Beiträge: 22

16.09.2011 12:44
#7 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Also, meine Tochter war vorletztes/letztes Jahr für insgesamt 1 Jahr in IOWA (da wo das Getreide wächst). Wir hatten alles über eine Organisation gemacht und zunächst nur ein halbes Jahr geplant -mit der Option der Verlängerung-. Und wie sich zeigte, fühlte sich Kind dort nach einer kurzen Eingewöhnungsphase auch sehr wohl, so dass die Verlängerung anstand.
Sie hat viel Erfahrungen und Kontakte mitgebracht, aus dem Grund haben wir nun aktuell aus der dort besuchten Schule eine waschechte Amerikanerin bei uns. Ist einfach eine tolle Erfahrung -für beide Seiten-, kann ich nur empfehlen.
Sprachkenntnisse sind ja nun mal im jüngeren Alter einfacher zu erwerben -ich wurde/werde jetzt zwangsweise damit beglückt und finde es unheimlich schwer.

Also: Unbedingt machen, geht schon gut!!

Pupsi Offline



Beiträge: 2.578

16.09.2011 13:19
#8 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Man kann sich auch an die entsprechende Handelskammer (die jeweilige deutsch-amerikanische Handelskammer) wenden.
So bin ich - allerdings während des Studiums - für 3 Monate nach Indien gelangt und fand das total gut.

Falcone Offline




Beiträge: 100.043

16.09.2011 13:54
#9 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Tja, nach USA wollen und nach Indien gelangen und das auch noch gut finden - so muss das
War da nicht schon irgend so ein Christoph, der das auch versucht hatte Man wird unsterblich dabei, glaub ich.

Grüße
Falcone

pelegrino Online




Beiträge: 48.602

16.09.2011 13:59
#10 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Zitat
...nach USA wollen und nach Indien gelangen...war da nicht schon irgend so ein Christoph...

Im Prinzip: ja!
Die Sache verlief allerdings genau anders'rum .

Es gibt da allerdings auch noch andere Varianten, so z.B. Westerwald/Kassel z.B. ...

"Wer plant, irrt präzise."
(Ist nicht von mir)

mappen Offline




Beiträge: 14.724

16.09.2011 16:38
#11 freiwilliges sozijahr in usa? antworten

tach

Zitat von pelegrino

Es gibt da allerdings auch noch andere Varianten, so z.B. Westerwald/Kassel z.B. ...



DAS ist doch längst vergessen

m..,-



Furchendackel Offline




Beiträge: 1.872

16.09.2011 19:46
#12 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

oh wie schön ist Panama....

Bis denne
der Dackel

Kole Feute un Nordenwind
givt´n krusen Büddel un´n
lütken Pint

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

16.09.2011 20:05
#13 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Zitat von pelegrino
Warum zu den doofen Amis ...?





Ja, warum eigentlich, wo es doch von El Kaida so schöne Terrorcamps gibt!
Wird ein Aufenthalt dort von der BRD eigentlich finanziell gefördert?
Im Lebenslauf macht sich dies dann auch besonders gut, oder?!

»Hoffe auf den Herrn und tue Gutes; bleibe im Lande und nähre dich redlich.« (Psalm 37, 3, Lutherbibel 1912)


Gruhuuuß
Monti

Noch schlimmer? Was kann denn daran noch schlimmer sein?
>Jehova, Jehova, Jehova!<

Monty Python

Falcone Offline




Beiträge: 100.043

16.09.2011 20:53
#14 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Zitat
Hoffe auf den Herrn und tue Gutes; bleibe im Lande und nähre dich redlich.


Wusste gar nicht, dass du so auf Seiten der Kirchenobrigkeit stehst ...

Grüße
Falcone

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

16.09.2011 21:00
#15 RE: freiwilliges sozijahr in usa? antworten

Auf Obrigkeiten soll ich stehen? Nääää, im Lebe nit.

Ich steh auf zwei Beinen! (Meistens ...)

Aufgemerkt, denn ich hab dem Spruch die Quellenangabe zugefügt! Da könnten einige Großkopferte noch etwas lernen!



Gruhuuuß
Monti

Noch schlimmer? Was kann denn daran noch schlimmer sein?
>Jehova, Jehova, Jehova!<

Monty Python

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen