Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 2.286 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Hobby Offline




Beiträge: 40.381

31.10.2008 17:55
#16 RE: ... Antworten

Genau Peeder
Werkzeusch hilfd schaffe !

.
.
Gruß Hobby

Alle Tage sind gleich lang, sie sind nur unterschiedlich breit

http://fr.youtube.com/watch?v=3TbWoOSjMFI



Fisch-Klaus Offline




Beiträge: 2.117

31.10.2008 18:16
#17 RE: ... Antworten

Eventuell so als Tip.
Ich hab nen alten Ölkanister mit 5Liter Inhalt an der flachen Seite aufgeschnitten.
Loch ist 15cmx20cm groß. da passt alles rein und kein Fremdkörper verstopft das
Ablaufloch.
Wenn dann alles Öl drinnen ist, kann man das Altöl über das verschraubte Fülloch
des Kanisters gezielt umfüllen. Vorher natürlich Schraubkappe abschrauben.
Hoffe Anregung gegeben zu haben, stimme aber zu, ganz ohne kleckern gehts nie,
deshalb immer Pappe oder großes Tuch unterlegen.

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

31.10.2008 18:23
#18 RE: ... Antworten

Hä?

Hier im Hof ist ein Gully, W drüber und Ablaßschraube auf...


Nein, natürlich mache ich dies nicht, ich verkaufe es selbstverständlich als Colasirup!



----------------------------------------------------
No FUTURE!

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

31.10.2008 18:26
#19 RE: ... Antworten

So was in der Art hat vor einigen Jahren mal einer hier im Dorf gemacht. An der Kläranlage wurde es bemerkt. Dann kam ein großer Laster mit Hamburger Kennzeichen und schickte irgendwelche Sonden durch die Kanalisation. Irgendwie haben sie den Täter dann geschnappt.
Was er zahlen musste, ist nicht durchgesickert.
Er heißt aber jetzt im Dorf "der Umweltbauer"

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

31.10.2008 19:24
#20 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

In Antwort auf:
Beim Abschrauben der Ölablaßschraube, als dann irgendwann der "Strom" ca. 70 Grad heißen Öls aus dem Motor kam, fiel ihr die Schraube in den Ölauffangkanister und

Moin,

wie Falcone sagt, alles im Grünen. Sowas ist ein guter Normalölwechsel !

Wenn das Öl jetzt kalt gewesen wäre, wäre es ein durchschnittlicher Normalölwechsel gewesen. So wars ein guter.

Was ist nicht schon alles probiert worden, um das zu vermeiden. Angefangen von kleinen Hähnchen, die liebevoll eingebaut wurden und beim Off-Road durch einen Ast geöffnet wurden bis hin zu dem naiven Märchenglauben, es könne noch nix kommen, solange oben die Einfüllöffnung noch verschlossen ist etc. etc.

Man sollte mal Statistiken darüber führen.


Gruß

Wännä

(der sich auch eine Frau für den Ölwechsel wünscht)

sana Offline



Beiträge: 82

31.10.2008 21:01
#21 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

Hurra,endlich steht mal was von mir drin, was ich geschafft habe.
Chris hat Recht.
Ein Ölwechsel ist zwar nichts besonderes,aber für mich halt schon. Bis jetzt habe ich immer alles machen lassen,aber bei ihr wollte ich eben selbst.
Und ich finde auch , das es völlig okay war.Bin sehr stolz auf mich.
Und mal sehen,wa als nächstes kommt.

Die wahre Lebensweisheit besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

31.10.2008 21:53
#22 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten
In Antwort auf:
fiel ihr die Schraube in den Ölauffangkanister und setzte dabei ihrerseits die Abflußöffnung zu

Seltsam. Ich hab auch so eine ähnliche Wanne, aber deren Abflußöffnung ist so groß, dass mir bei deren ersten Verwendung fast die Schraube reingefallen wäre. Gottseidank konnte ich die Ratsche, die noch in der Hand hatte, gerade noch vor diese Öffnung bringen, bevors passierte -- und noch vor ich mir die Pratze verbrühte.

Seither halte ich die Öffnung schlupfdicht, indem ich einen Schraubenzieher schräg reinstecke.

..........................................................................................................................................
Ein Paradies ist immer dann, wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt.
..........................................................................................................................................

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.933

31.10.2008 23:36
#23 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

.....ooch ne Methode,sein Werkzeug rostfrei zu halten......

bochumer Offline



Beiträge: 3.003

01.11.2008 00:15
#24 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten
Reifenwechsel!

Aber vorher im Forum fragen welchen Reifen.

Gruß vom Nobbi .

ALLES WIRD GUT

BO NZ 4

Swennie Offline




Beiträge: 15.180

01.11.2008 09:47
#25 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

Zitat von bochumer
Reifenwechsel!
Aber vorher im Forum fragen welchen Reifen.


Einen unbenutzten Neuen


ich geh' jetzt mal in mich und bleib da!

Hobby Offline




Beiträge: 40.381

01.11.2008 10:01
#26 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

In Antwort auf:
Reifenwechsel!


wir sollten mal an Nikolausi bei Bruno eine Tradition der "KTM Weihnachtsfeiern" die ich aus Anfang der 90ziger
kenne wieder einführen !!
Reifenwechsel auf Zeit an einer 20 Zoll Klapprad Felge !!
das ganze fand so gegen Mitternacht bei entsprechendem "Pegelstand" statt...
in unserem Fall könnten wir ja die Bundesländer gegeneinander antreten lassen !!!
tippe jetzt schon mal das Berlin ganz ganz vorne sein wird !
wenn der Peter kommt...dem würde ich die Bestzeit zutrauen !!

.
.
Gruß Hobby

Alle Tage sind gleich lang, sie sind nur unterschiedlich breit

http://fr.youtube.com/watch?v=3TbWoOSjMFI



Swennie Offline




Beiträge: 15.180

01.11.2008 10:19
#27 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

Zitat von Hobby
...tippe jetzt schon mal das Berlin ganz ganz vorne sein wird !
wenn der Peter kommt...dem würde ich die Bestzeit zutrauen !!


Aber nur wenn keine Gruppenwertung durchgeführt wird, denn ich nehme die Schlechtzeit für mich in Anspruch

Hobby Offline




Beiträge: 40.381

01.11.2008 10:34
#28 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten

über die Regularien kann man ja noch reden !

zB. Blitz oder Autoventil, Fuß oder Handpumpe.....

.
.
Gruß Hobby

Alle Tage sind gleich lang, sie sind nur unterschiedlich breit

http://fr.youtube.com/watch?v=3TbWoOSjMFI



w-newbie ( gelöscht )
Beiträge:

01.11.2008 12:50
#29 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten
Zitat von WBiker

.... als dann irgendwann der "Strom" ca. 70 Grad heißen Öls aus dem Motor kam



Warum musste denn das Oel warm sein??? Nicht zuerst Oelwechsel und dann fahren?? Und beim ersten warmfahren nach Bedarf nachfüllen.

Daniel

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

01.11.2008 12:53
#30 RE: Sanas erster Ölwechsel Antworten
Weil warmes Öl dünnflüssiger ist und damit schneller abläuft und den Schmutz besser mit ausspült. Außerdem wird bei vorher warm gefahrenem Motor der Schmutz aufgewirbelt und entfernt. Ist das Öl kalt, hat sich der Schmutz ggf schon wieder abgesetzt. Und warmes Öl fließt besser aus den dünnen Ölbohrungen im Motor heraus.

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz