Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 788 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Meike Offline



Beiträge: 7

08.05.2006 20:15
Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Meine W650 hat mich bisher 3mal im Stich gelassen. Bei Fahrtantritt schnurrt sie wie ein Kätzchen. Plötzlich -wenn ordentlich warm- spielt sie aus heiterem Himmel ohne jegliche Bewegung am Gasgriff verrückt: zieht mal wie blöd nach vorn, dann gar nicht mehr, und lässt beim Gas wegnehmen auch schon mal ne Fehlzündung ab. Am Ende geht sie einfach aus und nach dem Abschrauben der Seitendeckel offenbart sich schon der Blick auf den im vorderen Teil spritbesudelten Luftfilterkasten. Zieht man die beiden LuFi-Elemente dann heraus, sind sie voll Sprit gesogen und beim Öffnen der Ablassschläuche ergießt sich einiges von dem teuren Stoff auf den Asphalt. Jegliche weitere Startversuche bleiben erstmal ohne Erfolg, nur der LuFiKa kriegt Nachschub an Sprit. Erst nach Abkühlen gibt sie wieder laut, verabschiedet sich aber nach wenigen Kilometern wieder. Das ganze ist mir einmal nach 100km, 120km und 200km Fahrt passiert(an verschiedenen Tagen!). Die W ist kürzlich gebraucht gekauft mit 9100 km und 5 Jahre alt. Eigentlich keine Laufleistung für solche Aussetzer und angeblich Scheckheft gewartet mit Stempelchen von Kawa-Werkstatt. Bisher unternommen: ZK erneuert, Schwimmernadelventile getauscht, Vergaser ultrageschallt...nix gebracht, ratlos und frustriert . Habe das Forum schon durchsucht, bin aber nicht wirklich fündig geworden in Sachen "Sprit im LuFiKa". Idee?

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

08.05.2006 20:40
#2 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

zum x-ten male, auch wenn sich jetzt wieder jeder hier aufregen soll oder mag oder weiss der teufel was. Ferndiagnose = unmöglich. es gibt mehrere Varianten, aber es hilft nur ein genaues nachsehen vor Ort.es kann auch nur eine kleinigkeit sein- aber wer weiss !?!???? den Fall kenne ich so auch nicht. jedenfalls gehen Schwimmernadelventile mal bei 130000 km kaputt- oder sind eingelaufen - aber nicht bei den kilometern. meine TelNr. hat eigentlich jeder. schöne und nachdenkliche grüsse BRUNO.

BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

08.05.2006 20:43
#3 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

ach ja, ganz untergegangen. -Geheim tipp - nach fünf Jahren reicht Ultraschallen nicht immer. es gibt da noch was besseres. gruss BRUNO.

Helmut Offline



Beiträge: 1.868

08.05.2006 20:48
#4 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten
Hallo Meike,

das hört sich ja schlimm an.Typisch für die W ist das auf keinen Fall. Eigentlich ist das Motorrad sehr ausgereift und zuverlässig (kleinere macken hat wohl fast jede Maschine)
Ich denke das beste ist es wenn du deine W mal in eine GUTE Werkstatt bringst. Natürlich wäre da Bruno's Werkstatt die beste Adresse. Kommt halt darauf an wie weit Hildburghausen für dich weg ist.

Helmut

Otto Offline



Beiträge: 34

08.05.2006 21:20
#5 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Hallo, meine W hatte 'mal die gleichen Symptome als ich sie ganz neu hatte. Sie war deswegen 2x in der Kawa-Werkstatt, wo der Vergaser zerlegt wurde. Am Ende war's Minidreck aus dem Tank oder Lack, der das feine Siebfilter passiert hat und das Nadelventil irgendwie beeinflusst hat. Die Lufis waren pitschnass und das Motorverhalten entsprechend. Die Werkstatt hat dann einen feinen Benzinvorfilter in die Leitung eingebaut und seitdem ist Ruhe (Lob!), nichts wieder.

martin58 Offline




Beiträge: 3.220

08.05.2006 22:16
#6 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

klingt nach zündungs- und/oder vergaserproblemen. eine systematische herangehensweise sollte das problem einkreisen. check' jede komponente von vergaser und zündung in ruhe und gründlich. wenn der vergaser schon gereinigt wurde und neue düsen montiert sind, sind von dieser seite die fehlermöglichkeiten reduziert. wie siehts mit der zündung aus? alle kabel überprüft? schon mal die kerzenstecker abgeschraubt und die zündkabel ca. 5 mm gekürzt? (die kupferseele von zündkabeln korrodiert gern - der zündfunke will dann nicht mehr richtig rüberkommen).

double barrel Offline



Beiträge: 668

08.05.2006 22:59
#7 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Mir hört das Alles mehr nach ein nicht gut gestelltes, oder abschliessendes Einlassventil. Wenn Sprit im LuFiKa kommt, muss es doch nach hinten geblasen worden. Und in diese Richtung können doch nur die Kolben blasen, zumindest wenn die Ventile solches nicht verhindern.
Mit 9100 km ist einiges zwar Fremd, aber bestimmt nicht unmöglich.

Grüsse,
DB

Wer den Tiger fährt, muss auf sein Hut sein ...

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

09.05.2006 06:52
#8 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

In Antwort auf:
Mir hört das Alles mehr nach ein nicht gut gestelltes, oder abschliessendes Einlassventil.

Zustimmung! Ventile auf jeden Fall auch checken.

Dazu paßt auch, daß es bei warmer Maschine auftritt. In ganz seltenen Fällen - die ich hier lieber nicht hoffen will - können Ventile auch schon mal richtig hängen.

Wenn diese blöden Benzinhähne wenigsten noch zu schließen wären, könnte man beim Auftreten solcher "Absaufsymptome" schnell mal zudrehen und gucken, was passiert. So ist man der Automatik ausgeliefert. Wer schafft es schon binnen Sekunden während der Fahrt, den Unterdruckschlauch abzuziehen und ansaugseitig gleich zu verschließen ?!


Gruß

Wännä


Otto Offline



Beiträge: 34

10.05.2006 01:04
#9 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Hallo Meike,
lass doch mal hören, woran es lag - wenn's wieder funktioniert.

Fondue Offline




Beiträge: 4.190

10.05.2006 08:13
#10 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Ich hatte ganz ähnliche Probleme, die Kiste lief am Schluss nur noch auf einem Zylinder und dann gar nicht mehr, kam wir vor wie ein Cowboy auf einem neuen Rind...

Ursache: Entlüftungsschlauch der zum Sitz führt und an der linken Seite bei der Batterie eine Kurve nach unten macht. Er war so genkickt, dass da nix mehr ging. Das hatte enorme Auswirkungen...


Fondue


dieter-w Offline



Beiträge: 311

10.05.2006 12:50
#11 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten


Das mit dem Entlüftungsschlauch ist aber ein altebekannter Fehler.

Aber ich wusste nicht, dass das Benzin in den Luftfilterkasten schwemmt.


Meike Offline



Beiträge: 7

17.05.2006 14:37
#12 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Zitat von Otto
Hallo Meike,
lass doch mal hören, woran es lag - wenn's wieder funktioniert.
Moin Otto,
hab meine W heut abgeholt.Die Werkstatt konnte nicht`s finden.Kein Dreck im Tank oder ähnliches.Die haben alles nachgesehen was nachzusehen ist.die beiden können sich das nicht erklären.Die beiden meinten es könnte durchaus möglich sein,das das erneuern der Schwimmernadelventile,dazu führt,da sie sich erst richtig einpassen müssten.Nun werde ich immer nur Kurzstrecken planen,oder falls doch längere Fahrten anstehen,mich darauf einstellen das es immer mal wieder passieren kann.Tja,da kann mann wohl erstmal nix machen,sie läuft ja jetzt....
Trotzdem vielen Dank für die Hinweise
Liebe Grüsse aus Köln
Meike

Distelberg Offline




Beiträge: 417

17.05.2006 15:43
#13 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

hat ich auch, bei meiner ersten. die stand auch einige zeit und wurde nicht gefahren, benzin wurde aber im tank belassen und somit auch in den vergasern...
fazit dito deinem - vergaser wurden gereinigt und gut war.

obs so einfach ist... wünsch's dir!

gruss schweiz
der mit den bindestrichen...

Francois

Meine Homepage

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.042

17.05.2006 16:12
#14 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Nochn Tipp am Rande: bau mal so nen zusätzlichen Benzinfilter ein, wenn der Tank leergefahren ist (also somit der alte Sprit raus ist). Das ist einfach und eine billige Lösung, vielleicht klappts ja, ansonsten ruf Bruno Dötsch an. Da werden Sie geholfen, Hand drauf!
_________________________________________________
____________________________________
-you`r gonna break another heart, you
gonna tell another lie....

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

18.05.2006 08:54
#15 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten
In Antwort auf:
Wer schafft es schon binnen Sekunden während der Fahrt, den Unterdruckschlauch abzuziehen und ansaugseitig gleich zu verschließen ?!

Drauflassen, Schlauchklemme draufmachen. Alternativ vielleicht son langen "Melitta Topits Tütenverschluß" draufklippen?
Werner
Ich denke also bin ich. Aber denke ich wirklich weil ich bin oder bin ich, weil ich denke.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz