Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 788 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
BRUNO Offline




Beiträge: 2.151

18.05.2006 21:30
#16 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

hallo meike. also das mit den sich erst einlaufenden neuen schwimmernadelventilen ist der grösste quwatsch den ich je gehört habe. am besten die werkstatt hätte die neuen ventile noch eingeschliffen. schöne grüsse BRUNO.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

18.05.2006 21:39
#17 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten
Waaas? Ein Einlauf für die Schwimmernadelventile?

OK ... sorry, kann eigentlich nicht mitreden, denn 1.) Beinahe-Nichtschwimmer, 2.) mit guter Verdauung gesegnet und 3.) deshalb kein Klistier zur Hand.

(Flatus zum Gruße)

---------------------------------------------------------------------------------
--- Es lohnt nicht, gegen den Wind zu kämpfen, aber man kann Windmühlen bauen ---
---------------------------------------------------------------------------------

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

18.05.2006 22:07
#18 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Hallo Meike !
Ich würde an deiner Stelle endlich mal zu einer "richtigen" Werkstatt fahren und diese Pfuscher nicht mehr an dein Fahrzeug lassen !

Schwimmernadelventile die sich einlaufen müssen ?
Ha,ha, schon lange nicht mehr so gelacht !

Sorry, aber die scheinen dich nur als williges Melkvieh zu betrachten, wenn die mal überhaupt etwas anderes gemacht haben als sich beim Geldzählen totzulachen

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

18.05.2006 22:17
#19 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten
In Antwort auf:
wenn die mal überhaupt etwas anderes gemacht haben als sich beim Geldzählen totzulachen

Ach doch, die raten dann auch schon gerne mal zur Verwendung von entflammungsfreiem Benzin.

---------------------------------------------------------------------------------
--- Es lohnt nicht, gegen den Wind zu kämpfen, aber man kann Windmühlen bauen ---
---------------------------------------------------------------------------------

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

18.05.2006 22:28
#20 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Vielleicht hat sich auch die nachgerüstete Vergaserinnenbeleuchtung verklemmt ?

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

18.05.2006 23:32
#21 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Hi,

ich habe der Meike ein private Mail geschickt. Null Echo!

Ich sach mal, da stimmt was nicht!


Gruß

Wännä


Wännä Offline




Beiträge: 17.454

19.05.2006 17:53
#22 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Hi,

muß mich revidieren.

Meike versucht es jetzt mit der Entfernung des Tankbelüftungsventils.


Gruß

Wännä


Opabär Offline



Beiträge: 2.437

19.05.2006 19:39
#23 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Auf das Ergebnis der diversen Operationen bin ich jetzt aber mal echt gespannt. Meine macht die gleichen Zicken. Mein Schrauber (isn Guter) meinte, daß es wohl ein verdrecktes Schwimmernadelventil sein könnte. Bei mir ist das auch nur einseitig links der Fall, rechts läufts eigentlich ganz normal. Wenn ich jetzt auch noch ein paar Dollars locker machen könnte, hätte ich nächste Woche evtl. was besseres dazu beizutragen, aber so...


The piano has been drinking
not me, not me, not me, not me, not me

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

19.05.2006 23:36
#24 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Moin Bär,

lange nix gehört bzw. gelesen.

Guter Hinweis! Das bedeutet ja, daß man doch in den Vergasern suchen muß und nicht im Tankventil.

Also seit mein Tankventil draußen ist, hat sie nicht mehr gepatscht, die Gute. Ich halte es für möglich, daß bei nicht ganz einwandfreier Belüftung sich ein schwacher Unterdruck im Tank bildet, der das Gemisch soweit abmagert, daß sie sich schon mal verschluckt beim Gasgeben. Ich weiß es aber nicht, werde weiter forschen.

Vorher müssen noch zwei Fenster (eins mit Rolladen ) drei bis fünf Rollen Dachisolierung (so eng, daß man sich kaum drehen kann, geschweige denn, stehen ) eine Isolierfolie, diverse elektrische Verkabelungen, den alten Dachboden weg, den neuen Boden rein, ein neues Dachfenster, noch ein neues Dachfenster, neue Dachrinnen, ein Vorgartenzaun, eine Zimmertür mit Zarge, und was meiner Fastgattin noch so alles einfällt.

Dem Inschenjör iss nix zu schwör.

Gruß

Wännä


Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

20.05.2006 00:04
#25 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

In Antwort auf:
Also seit mein Tankventil draußen ist, hat sie nicht mehr gepatscht, die Gute. Ich halte es für möglich, daß bei nicht ganz einwandfreier Belüftung sich ein schwacher Unterdruck im Tank bildet, der das Gemisch soweit abmagert, daß sie sich schon mal verschluckt beim Gasgeben. Ich weiß es aber nicht, werde weiter forschen

Das ist absolut klar, zu wenig Benzin durch fehlerhafte oder verstopfte Tankenlüftung hat Gemischabmagerung zur Folge.

Aber Meikes Macke klingt mir eher nach überlaufenden Vergasern durch defekte oder blockierte Nadelventile / Schwimmer etc., also nach zuviel Sprit zur falschen Zeit !

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

20.05.2006 11:06
#26 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Stimmt!

Ich dachte nur, wenn die Entlüftung den Überdruck im Tank genau so wenig weg kriegt, könnte es bei kurzen "Schwappern" gleich passiert sein, denn dann tritt der Treibstoff unter Druck ein.

Wir werden sehen. Es gibt für alles eine Erklärung.


Gruß

Wännä


Meike Offline



Beiträge: 7

20.05.2006 16:54
#27 RE: Benzin im Luftfilterkasten Antworten

Hallo Leute,habe die Tankdeckelventile entfernt,neue Schwimmernadelventile sind ja eh schon drin.
wolln mal sehn ob wir dieses Problem bald mal in den Griff bekommen
Habe gleich noch ne Putzsession eingelegt,bietet sich ja an bei dem Wetter.
Bin gespannt auf die nächste Ausfahrt,ich werde berichten
Vielen dank für die tollen hinweise
Cu Meike

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz