Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 2.437 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Prenzman Offline




Beiträge: 1.269

03.05.2006 19:01
Hauptsicherung "durch" Antworten
Moin,

nach einer kurzen Wäsche mit dem Hochdruckreiniger gings danach noch mal auf die Hausstrecke zum trocken fahren. Plötzlich ohne Vorwarnung ging während der Fahrt nach ca 10 Minuten der Motor aus, alle Systeme auf Null. Nichts ging mehr. Killschalter geprüft, i.O. Sofort an die Batterie, lose Pole etc gedacht. Dummerweise hatte ich weder Werkzeug noch Handy dabei. Die W zum nächsten Haus geschoben, wo mir ein freundlicher Biker ein Taxi besorgte. Die W mit dem Hänger dann nach Hause gebracht.

Nun habe ich festgestellt, dass die durchgebrannte Hauptsicherung die Ursache des plötzlichen Todes war. Frage: Kann das mal passieren oder sollte ich jetzt immer mit einer Familienpackung 30a Sicherungen unterwegs sein? Ist eine weitergehende Ursachenforschung nötig?


Gruß

Frank

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

03.05.2006 19:32
#2 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten
...eine 10A und eine 30A ersatzsicherung ist aber stanndardmaessig im sicherungskasten dabei
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

03.05.2006 20:06
#3 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten

Das Thema Hochdruckreiniger am Mopped hatten wir erst. Die überwiegende Meinung(auch meine) war:

Vermutlich hat sich der Wasserstrahl kurzfristig dahin verirrt, wo's der Elektrolurch gar nicht mag.

Vielleicht solltest Du alle Steckverbinder und wo's sonst noch brutzeln könnte mal kontrollieren, ausblasen, evtl. mit Batteriepolfett behandeln(verdrängt die Feuchtigkeit).

Und das nächste Mal nimmste nen Schwamm und nen Eimer Wasser, sonst gibt's was auf die Mütze.

Willi



W650 - nur echt mit diesem Aufkleber

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

03.05.2006 20:12
#4 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten
ich halte auch nix vom hochdruckreinigen

macht bestimmt erst mal alles scheinbar sauber und waere bequem, und nachher hat man das wasser in saemtlichen steckern, lagern etc. wo's bestimmt nicht hingehoert
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

03.05.2006 21:04
#5 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten

Vermutlich war es der Hochdruckreiniger und jetzt ist wieder alles gut.
Falls jedoch nicht, würde ich bei den nächsten Ausfahrten mal ein paar Sicherungen einstecken. Sicher ist sicher.
Brennt sie wieder durch, dann aber nach dem Fehler suchen. Scheuert irgendwo ein Kabel oder so was?
Grüße
Falcone

SWK - weil ich ein Schwarz-Fahrer bin!

Prenzman Offline




Beiträge: 1.269

03.05.2006 21:10
#6 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten

Vielen Dank für die Antworten und Hinweise. Ey Willi, nicht gleich hauen. Ich vermute mal auch die Ursache beim Hochdruckreiniger. Normalerweise fahre ich nicht gleich danach los. Wollte halt meinen CLS-Kettenschmierer mal nutzen anstatt die Kette per Hand einzuölen. Werde sicherheitshalber für die nächste Ausfahrt ein paar Sicherungen einstecken.

Danke und Gruß

Frank

Sid Offline



Beiträge: 626

03.05.2006 22:03
#7 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten

Sorge dich nicht,
solltest Du bei jeder Ausfahrt
Ersatzsicherungen dabei haben,
wirst Du sie nie wieder brauchen.
Das hat was mit einem Gesetz von einem
Herren Murfy zu tun.
Frank wir sehen und auf Burg Hessenstein.
hoffe ich
Sid

König-Welle Offline




Beiträge: 1.808

03.05.2006 22:13
#8 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten
Nichts was man nicht mit einer guten

[b]Büroklammer [/b]

reparieren könnte.
Nimms nicht so schwer, das passiert mir mit der V 7 öfter mal. Da allerdings dann mit dem Anlasserstromkreis. Da is nach 32 Jahren wohl einiges etwas porös geworden.
Daher hab ich immer 10 A Sicherungen in der Jacke.
Leider hab ich nicht immer gerade die Jacke dann dabei.

Fahr V2 hab Spass dabei.

dieter-w Offline



Beiträge: 311

03.05.2006 22:25
#9 RE: Hauptsicherung "durch" Antworten


Wie schon in einigen Threads erläutert:

Das Mopped 'kärchern' ist nicht gerade eine sanfte Behandlung.
Wer sowas macht, darf über die Folgen nicht klagen.

mappen Offline




Beiträge: 14.831

04.05.2006 06:58
#10 ich... Antworten

tach

kärcher schon seit 7 jahren.... hab wohl bisher glück gehabt

und das mit der hauptsicherung hatte ich auch schon, war aber nen
durchgescheuertes kabel unter der sitzbank... neu isoliert, fertich...

gas

markus


Wenn jemand gegen ein Minimum Aluminium immun ist, dann leidet er an einer Aluminiumminimumimmunität!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

04.05.2006 08:56
#11 RE: ich... Antworten

Ich auch... allerdings nicht mit Kärcher,sondern mit Alto oder mit Kränzle (und das,obwohl Kärcher schwarz/gelb ist,und die anderen blau und weiß! ) ist aber nicht wirklich wichtig...

Egal - wichtig ist dabei,das man einen Abstand zwischen der HD-Spritzdüse und dem Reinigungsobjekt einhält (so min. ca. einen Meter,je nachdem,wo man das Ding draufhält...),denn der Druck läßt nach einer gewissen Freiflugstrecke doch merklich nach.Also immer schön vorsichtig,und hinterher die potentiellen Feuchtbiotope mit Preßluft trocken pusten .

Nehme auch an,das der Sicherungstod mit der Feuchtigkeit zusammenhängt - alles andere währe schon sehr zufällig,glaube ich.


"Freedom 's just another word for nothing left to lose"

Prenzman Offline




Beiträge: 1.269

05.05.2006 21:20
#12 RE: ich... Antworten

Nach dem mir heute morgen gleich nach dem Knopfdruck auf den Anlasser wiederum die Hauptsicherung durchgeknallt ist, mußte es also eine andere Ursache als das Kärchern sein. Und siehe da, eine kleine Stelle am Hauptkabel unter der Sitzbank hatte sich isolationsfrei gescheuert und lag super bequem am Rahmen. Neu isoliert und nun klappt es auch wieder. Mappen, du lags goldrichtig.

Gruß

Frank

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

05.05.2006 21:34
#13 RE: ich... Antworten
moin

-----------------------------------------------
Und siehe da, eine kleine Stelle am Hauptkabel unter der Sitzbank hatte sich isolationsfrei gescheuert und lag super bequem am Rahmen
-----------------------------------------------

gibt es da eine bevorzugte stelle, die man mal vorsorglich kontrollieren sollte? (evtl. ein bild, skizze zur lage?)
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

w-paolo Offline




Beiträge: 23.781

05.05.2006 22:47
#14 RE: ich... Antworten

In Antwort auf:
Mappen, du lags goldrichtig

Tja, wenn einer so bescheuert ist wie Der, dann kennt Er sich halt auch aus.

Der Und-wech-Paulle.
______________________________________
Ich hab's ja nur gut gemeint !
______________________________________

double barrel Offline



Beiträge: 668

05.05.2006 23:09
#15 RE: ich... Antworten

In Antwort auf:
vorsorglich kontrollieren

Ich glaube man tut gut daran diese Stelle vorsorglich extra zu isolieren. Hatte ungefähr das gleiche Problem, nur war es bei mir die Sicherung der Hupe die mehrmals platzte. Wenn du die Sitzbank abnehmst, siehst du die Sicherungskasten. An die linke Seite "tauchen" die Drähte im Hauptkabel, die in einer ziemlich scharfe Ecke dem Rahmen entlang nach Unten geht. Die Ecke ist zwar isoliert, aber - m.M.n. - vom Gewicht des Fahrers, wird das Ganze auf und nieder gescheuert, um schliesslich kurzschluss mit dem Rahmen zu machen. Tüchtig isolieren mit diesem altmodischen canvas Isolierband kann einiges verhüten.

Grüsse,
DB

Wer den Tiger fährt, muss auf sein Hut sein ...

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz