Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 406 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
PeWe Offline




Beiträge: 19.679

24.03.2006 20:26
Neuer Reifen Antworten

Hallo Leut's,

ich hab mal gehört man könnte einen nagelneuen Reifen, welcher ja die ersten 100km noch sehr rutschig ist, mit Schmirgelpapier abziehen und/oder Verdünnung abreiben um das serienmässige Trennmittel aus der Reifenproduktion zu eliminieren.

Hat dies hier schon jemand mit Erfolg praktiziert ?

Gibt es gegen diese Vorgehensweise irgend welche Einwände ?

Freue mich auf Eure kompetenten Antworten......

Liebe Grüße PeWe
"Wenn alle täten, was sie mich mal könnten, käme ich nie zum sitzen "

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

24.03.2006 20:42
#2 RE: Neuer Reifen Antworten
In Antwort auf:
Gibt es gegen diese Vorgehensweise irgend welche Einwände ?

Ja. Dreh - statt rumzuschmirgeln in der Zeit - einfach ein paar gemütliche Runden!

---------------------------------------------------------------------------------
--- Systeme, die idiotensicher sind, werden auch nur von Idioten benutzt ---
---------------------------------------------------------------------------------

Hobby Offline




Beiträge: 37.225

24.03.2006 20:46
#3 RE: Neuer Reifen Antworten

kannst ja die Oberfläche ganz leicht anrauen !!


.
.
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

24.03.2006 20:47
#4 RE: Neuer Reifen Antworten

Ganz ehrlich - ich glaube, dass 100 km sehr grosszügig bemessen sind. Fahr einfach nich so W-ahnsinnig, dann wird's schon. Überleg: Wenn's verkehrsgefährdend schmierig wäre, dürften die Hersteller das bestimmt nicht so lassen.
Gruß
Buffalo-Bernd
Der liebe Gott hat die Zeit gemacht, von Eile hat er nix gesacht!

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

24.03.2006 20:53
#5 RE: Neuer Reifen Antworten
In Antwort auf:
Wenn's verkehrsgefährdend schmierig wäre, dürften die Hersteller das bestimmt nicht so lassen.

So sicher bin ich mir da nicht.

Ich verlass mich da lieber auf die Sichtprüfung, ob und wo sich (frühestens) nach
den ersten 150 km schon angeraute Flächen zeigen oder nicht.

Immerhin gibt's beim Reifenerneuern gern mal den bewussten Aufkleber am Tacho.

Und am Anfang etwas ruhiger tut doch nicht so wirklich weh, ... oder doch?


---------------------------------------------------------------------------------
--- Systeme, die idiotensicher sind, werden auch nur von Idioten benutzt ---
---------------------------------------------------------------------------------

PeWe Offline




Beiträge: 19.679

24.03.2006 21:13
#6 RE: Neuer Reifen Antworten

Ich bin ein gebrandes Kind........

Mir ist 2002 mit meiner SR bei einer Gefahren-Bremsung das Vorderrad mit neuem Reifen (ca. 50km alt) sofort weggerutscht. Dabei wollte ich nur gemütlich den neuen Reifen einfahren. Was will man machen wenn einem die Vorfahrt von einer 78 jährigen Oma in einer Dose genommen wird.

Ergebnis: Schulterkapsel-Sprengung, Tosi III,links

Also bitte ich um Verständnis.....

Grüße PeWe
"Wenn alle täten, was sie mich mal könnten, käme ich nie zum sitzen "

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

24.03.2006 21:18
#7 RE: Neuer Reifen Antworten
In Antwort auf:
Also bitte ich um Verständnis.....

Klar, hammer doch.

Das letzte (insgesamt zweite) Mal, dass es mich auf die Schnauze gehauen hat, war
mit nem gut eingefahrenem BT45 (300 km) an der XBR.

Shit happens always, when you feel secure.

---------------------------------------------------------------------------------
--- Systeme, die idiotensicher sind, werden auch nur von Idioten benutzt ---
---------------------------------------------------------------------------------

double barrel Offline



Beiträge: 668

24.03.2006 21:26
#8 RE: Neuer Reifen Antworten

In Antwort auf:
Schmirgelpapier

Schmirgelpapier, sogar Feile habe ich früher (als eine Tüte Pommes Frites noch zehn Pfennig kostete) auch mal angewendet. Bringt aber höchstens Mental etwas, Praktisch nicht mehr wie einige Zeit - sowie Bleibxund sagt -"normal" zu fahren. Nicht um die Ecken hetzen, Spätbremsungen vermeiden usw. 100 km wird auch bei uns advisiert, glaube aber da geht man ein wenig auf Sicher. Aber was soll's; 100 km sind nicht viel, es sei denn man muss die kriechen.

Grüsse,
DB

Wer den Tiger fährt, muss auf sein Hut sein ...

PeWe Offline




Beiträge: 19.679

24.03.2006 21:29
#9 RE: Neuer Reifen Antworten
He DB,

waren damals die Reifen noch aus Holz........wegen der Feile

Danke, für die Tipps

Grüße PeWe
"Wenn alle täten, was sie mich mal könnten, käme ich nie zum sitzen "

w-paolo Offline




Beiträge: 23.777

24.03.2006 22:26
#10 RE: Neuer Reifen Antworten

Hallo Peter.

Genau DAS was Du da ansprichst:

In Antwort auf:
mit Schmirgelpapier abziehen und/oder Verdünnung abreiben

mache ich bei jedem neuen Reifen !!!!!!!!!

Und zwar deswegen, weil ich mich mal mit 'nem NEUEN Reifen, am Tag der Abholung meiner W-altraud,
auf die Fresse gelegt habe.


Paulle.
______________________________________________
Die Spatzen von den Dächern pfeifen:
" S'wird Frühling, lasst die Nippel schleifen !"
______________________________________________

Classic Offline




Beiträge: 142

25.03.2006 09:11
#11 RE: Neuer Reifen Antworten
HI,
Ich benutz nicht Schmirgelpapier zu abziehen,
sonst epps mit MEHR POWER!

...so eine 600 Schleif papier,
1. Bike aus Mittelstander...
2. 1. gange drin und laufen lassen.
3. Man muß nur die 600 Papier aufs (hinder) Rad heben und in 2 minute ist fertig!
4. motor abstellen, Machine kippen so vorne Rad frei ist.
5. mit Hand drehen.. Same Game

! mit vorsicht ist selbsverstandlich!

Ich tu's auch mit jeden Neu Reifen.

es kann sein das es ist nur eine Kopf sache ist...
aber lieber klar in Kopf als legened auf der Strasse...


...................................................
Today... is a great day to be Alive !
...................................................

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

25.03.2006 09:24
#12 RE: Neuer Reifen Antworten

Ganz schön mutiger Tip - bist du der Gefahrensucher ?

So hat ein Kumpel von mir früher immer seine Kette geschmiert, inzwischen macht er´s aber nicht mehr so, denn nach einem bedauerlichen kleinen Zwischenfall sind die Finger seiner rechten Hand alle gleich lang geworden !

Ich bearbeite meine neuen Reifen ebenfalls immer vorher, wenn´s auch nur aus psychologischen Gründen sein mag - es hilft

Erst mit Bremsenreiniger abwaschen, dann leicht mit Schleifpapier anrauhen.

Gruss
Martin

mappen Offline




Beiträge: 14.831

25.03.2006 09:24
#13 ganz so... Antworten
tach

...kann man das wohl nicht stehen lassen... der reifen braucht zum "fertig"
werden auch eine gewisse temperatur, die man mit abschmirgeln kaum hin
bekommt... so kannste nur die trennschicht runterhobeln, was aber nicht
viel bringt... wirklich grip bekommt er erst wenn er ein paar mal richtig
warm geworden ist... und dann natürlich auch wenn er betriebswarm ist...
kurzum, ein reifen muss eingefahren werden!

gao

markus

trinkhalm, hier einstechen

Martin W. Offline




Beiträge: 2.855

25.03.2006 09:27
#14 RE: ganz so... Antworten

Natürlich muß ein neuer Reifen auch noch angefahren werden, das sind für mich nur die ersten Schritte.

Je nach Hersteller scheinen die auch mal mehr, mal weniger Trennmittel zu benutzen. Die Firma Glitsch-Stone ist da meiner Erfahrung nach immer besonders großzügig mit.

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

25.03.2006 09:38
#15 RE: Neuer Reifen Antworten
In Antwort auf:
... 600 Papier ...
Das kommt doch kurz vor Polierwatte... Du meinst eher 60-er?Ich würde 'ne Drahtbürste nehmen !

pelegrino,der seine neuen Reifen immer gaaanz vorsichtig einfährt...

"Freedom 's just another word for nothing left to lose"

Seiten 1 | 2
Kalt Start »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz