Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 464 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
loewenmann Offline




Beiträge: 561

01.03.2006 10:16
#16 RE: cls = elektronic Antworten
Nur mal kurz zu den Unterschieden:

Der Scotti hebt sein Ventil, sobald Unterdruck anliegt. Fertig. Ob warm, ob kalt, ob schnell, ob langsam, egal. Variation der tröpfelnden Menge nur über das Drehrad am Scotti selbst.

Nun ist die Viskosität des Öles halt sehr von der Temperatur abhängig, und damit variiert die Menge an Öl, die heraustropft, doch gewaltig - falls man nicht ständig nachregelt. Hier greift die Elektronik des CLS an, denn die hat einen Temperatursensor, das Ventil wird dementsprechend gesteuert, so dass einigermassen Aussentemperatur-unabhängig die selbe Menge Öl tropft. Es gibt wohl auch noch einen Feuchtigkeitssensor, der bei Nässe dann die Ölmenge erhöht, da es ja durch die Gischt stärker abgewaschen wird. Die neueste Errungenschaft ist wohl ein zusätzlicher Geschwindigkeitssensor, der bei höheren Fahrgeschwindigkeiten die Ölmenge erhöht (stärkeres Abschleudern des Öls). Allerdings tropft der CLS AUCH im Stand, weil sein "Einschaltsignal" die wellige Betriebsspannung ist. Ohne Motorlauf liegt ja eine reine Gleichspannung an, mit Motorlauf ist die nun höhere Spannung leicht wellig; dies erkennt der CLS.

Mir gefällt -theoretisch betrachtet- der McCoi-Kettenöler immer noch am besten, denn der arbeitet nicht mit einem Ventil, was eine bestimmte Zeit lang geöffnet wird, sondern mit einer Zahnradpumpe, die völlig temperaturunabhängig immer die selbe MENGE Öl fördert. Und der tropft auch nicht im Stand, weil die Dosierung WEGABHÄNGIG gemacht wird über Hallsensor und Magnet, ähnlich wie bei einem Fahrradtacho; nix Bewegung, nix Tropf-Tropf. Allerdings gibt es den McCoi nur als Bausatz.

Ich hatte den Scotti an meiner Varadero; funktioniert hat er schon, aber er war so eingebaut, dass ich eben nicht sofort drankam. So war das Hinterrad mal mehr, mal weniger eingesaut. Und irgendwann in Spanien war der Behälter auch mal leer, weil es nämlich so warm geworden war, dass das Öl ruck-zuck herausgelaufen war. Ist doof, diese Temperaturabhängigkeit, wenn man das Ding dann nicht einmal "im Auge" hat. Da sind CLS und McCoi schon im deutlichen Vorteil.

Aber meiner Meinung nach lohnt sich ein Kettenöler überhaupt nur dann, wenn man wirklich sehr viele und auch sehr lange Touren fährt. Ansonsten: ich benutze nur noch Spray, und ich schreib jetzt mal nicht (mehr) welches, denn es soll ja keine diesbezügliche Diskussion werden.

Aber Tatsache bleibt auch, dass selbst bei penibler Einstellung Öl abgeschleudert wird. Sauber bleibt das Hinterrad damit auch nicht, allerdings lässt sich der Ölfilm natürlich leichter abwischen als der Fettschmotz vom Fettspray. Und wenn die Einstellung der Ölmenge eben mal nicht so genau passend war (siehe Temperaturabhängigkeit), dann ist der gesamte Hinterbau eingesaut, mitsamt dem linken Stiefel der Beifahrerin, dem Gepäck.........

Mit trocken-gesprühten Grüssen
Dirk
................................................
Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glasfaserkabels gemorst.
.
.

comondor Offline




Beiträge: 190

01.03.2006 17:06
#17 RE: cls = elektronic Antworten

Hallo,

ich habe den CLS an meiner Weh seit 2 Jahren und bin vollstens damit zufrieden. Ausschlaggebend für mich ist die geringe Baugröße (passt alles unter die Sitzbank mit Werkzeug). Habe eine neue Kette mit neuen Ritzel und Kettenblatt mit dem CLS vor ca. 20.000 km installiert. Eine Tankfüllung mit Sägekettenhaftöl (syntetisches, 1 liter kostet 5€) reicht 10.000 km. Die Verschmutzung hält sich bei korrekter Einstellung arg in Grenzen und das Hinterrad lässt sich dazu leicht reinigen/abwischen und das ich eine Kette habe, habe ich vergessen (ich glaube ich werde gleich mal nachschauen).
Gruß comondor
schlimmer gehts immer

Fondue Offline




Beiträge: 4.190

01.03.2006 17:25
#18 RE: cls = elektronic Antworten

Ich hab mit dem ersten Kettenkit 38000 km gefahren, jetzt ist das zweite drauf bis 76000 km. Es hat mich genau 140 Euros gekostet. Spray brauche pro Jahr (12000km) ca. 1 grosse Dose. Zweimal ca. pro Saison geh ich in die Waschanlage und sprühe meine Geliebte mit S100 ein, warte und dusche sie ab (inkl. Kette). Warum sollte ich jetzt einen automatischen, elektronisch geregelten Scottoiler haben?

Fondue


die ritzelzaehne werden stoiler
ohne schottenoilvertoiler.
mit aber auch...

claudia Offline




Beiträge: 16.034

01.03.2006 18:34
#19 RE: cls = elektronic Antworten

In Antwort auf:
Warum sollte ich jetzt einen automatischen, elektronisch geregelten Scottoiler haben?

Damit wir Dich als Vollmember akzeptieren

--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---

IHR SEID GROSSARTIG!!!!

Megges Offline



Beiträge: 1.757

01.03.2006 19:47
#20 RE: cls = elektronic Antworten

Scotty, McCoi,CLS...
nur einen habt´s vergessen:

Den berüchtigten RHK, den RHEINHESSENKLEKSER

Bin echt total traurig jetzt.

Zumal heute bei der HU das Prüferlein fragte, ob er schon zum Patent angemeldet ist.


"Im Zweitakt voran!"

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz