Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 442 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
ingo_n Offline




Beiträge: 739

28.02.2006 11:16
W hinten tiefer machen Antworten

Hallo zusammen,

gibts ne Möglichkeit die W hinten runter zu bekommen ohne großen Fahrkomfort einzubüssen? Andere, kürze Dämpfer z.B. Die Federn zu kürzen ist ja nicht so die feine Art ;-)

Danke und Gruß!

Falcone Online




Beiträge: 104.169

28.02.2006 11:26
#2 RE: W hinten tiefer machen Antworten

Bei den einschlägigen Herstellern kann man dier Dämpfer nach Wunsch fertigen. Hagon hat meines Wissens sogar so eine "Chopper-Linie" im Programm. Sollte eigentlich kein Problem sein.
Grüße
Falcone

Ich hab dir nix getan - also nenn´ mich nicht Biker!

PeWe Offline




Beiträge: 19.644

28.02.2006 11:29
#3 RE: W hinten tiefer machen Antworten
Aus Silverneck's W650 Shop:

3 cm Sitzhöhen-Reduzierung mit kürzeren Hagon Stoßdämpfern,
gleiche Modelle und Preise wie oben, ebenfalls mit TÜV-Gutachten

Guckst du hier: http://www.w650shop.de/Tuning/tuning.html

Grüße PeWe
"Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt"

mappen Offline




Beiträge: 14.831

28.02.2006 12:10
#4 eventuell... Antworten

tach

langt ja auch nur vorne... kannst recht einfach die gabelholme durch
die brücken schieben... kann man immer mal gut ein zwei cm machen, ohne
das es zwischen blech und gabelbrücke zu eng wird... nebeneffekt, den
ich allerdings selber noch nie gemerkt habe, als gromo, sie soll handlicher
werden... hinten kürzer heisst auch das sie noch eher aufsetzt, was ja eh
schon recht früh passiert...

gas

markus

trinkhalm, hier einstechen

hinz111 Offline



Beiträge: 155

28.02.2006 12:48
#5 RE: eventuell... Antworten

@ mappen

sie wird " handlicher " weil mit dem Durchstecken der Nachlauf verkürzt wird. Sowas ist mit Vorsicht zu geniessen weil es a) nicht zulässig ist und b) kann die Gute dadurch instabil werden, man denke immer auch an die onehin vorhandene Jimmyneigung.

Gruß

Hinz

mappen Offline




Beiträge: 14.831

28.02.2006 12:56
#6 sorry... Antworten

tach

In Antwort auf:
a) nicht zulässig ist und b) kann die Gute dadurch instabil werden, man denke immer auch an die onehin vorhandene Jimmyneigung.

...aber geht das schon wieder los? was es bewirkt is mir schon klar... aber weder das eine,
noch das andere betrifft mich wirklich...
und beim schwarzweisschen hat das duchstecken gut was gebracht... und die fährt immer noch
fröhlich mit ihrer weh umher, mit tüvsegen... die kurzen dämpfer werden auch nicht richtig
zulassungskonform sein, also bitte immer mit der ruhe hier und nicht nur auf tüv, pendeln
und andere oft breitgeredete dinge verweisen...

gas

markus

trinkhalm, hier einstechen

hinz111 Offline



Beiträge: 155

28.02.2006 13:15
#7 RE: sorry... Antworten

Ich wollte eigentlich nur drauf hinweisen weil ich schon mal mit durchgesteckten Gabelholmen heimgeschickt wurde ( von den Blaukitteln ). Ist zwar schon länger her aber sowas vergißt man nicht.

Werde mich in Zukunft zurückhalten, bin ehe noch neu hier und muß mich den Gepflogenheiten noch anpassen oder noch rausfinden was erwünscht ist und was nicht.

Gruß

Hinz

loewenmann Offline




Beiträge: 561

28.02.2006 13:17
#8 RE: sorry... Antworten

Wo steht denn geschrieben, wie weit die Gabel durchgesteckt sein darf??? Nirgendwo! In den Homologationsunterlagen dürftest Du wohl keine Hinweise darauf finden. Es gibt auch durchaus Motorräder, wo die Gabel sowieso nicht bündig mit der oberen Brücke abschliesst.

Tja, und bis ein so gutmütiges Motorrad wie die W instabil wird, da wird es wohl schon sehr schräg stehen müssen. Oder hast Du diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht, dann lass und da dran teilnehmen. Ansonsten sind Mutmassungen schnell geschrieben, haben aber wenig Aussagekraft.

Wenn auch bei einem anderen Motorrad, so hatte ein 2cm-Durchstecken der Gabel für ein angenehmes "Mehr" an Handlichkeit gesorgt.

Dirk


................................................
Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glasfaserkabels gemorst.
.
.

PeWe Offline




Beiträge: 19.644

28.02.2006 13:51
#9 RE: sorry... Antworten

Hallo Hinz,

das hab ich auch leider schon lernen müssen..........hier gibt es immer mal wieder Reizthemen die so manchen scheinbar doch bitter aufstossen.

Zurückhalung ist wohl die falsche Methode, eher gegenhalten im anständigen Ton. Also, keine Unterwerfung sondern freie Meinungsäusserung.......auch wenn manchmal gepöppelt wird.......

Hat man sich in der Hitze des Gefechtes selbst einmal im Ton vergriffen hilft eine Entschuldigung.

Mit verständlichen Grüßen
PeWe
"Wer den Kopf steckt in den Sand, wird am Hinterteil erkannt"

Hobby Offline




Beiträge: 37.140

28.02.2006 13:57
#10 RE: sorry... Antworten
In Antwort auf:
2cm-Durchstecken der Gabel für ein angenehmes "Mehr" an Handlichkeit gesorgt.


2cm find ich jetzt aber auch bißchen heftig !! da hauste Dir evt. beim Einfedern das Schutzblech platt...
bei einer Offroad-Maschine merkste da schon 5mm !! dafür fängt das Ding dann vielleicht auf ner langen Geraden an vorne zu flattern !!
sollte das vielleicht die Lösung für unser Shimmy sein ??
.
.
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

TheoW Offline



Beiträge: 5.365

28.02.2006 14:13
#11 RE: sorry... Antworten

.
.
@ hinz 111

mach Dir nix draus. Mir gings am Anfang auch mal so. Ich hatte mir sogar einen Anpfiff von allerhöchster Stelle (Guru bzw. Jörg) eingefangen. Wie Du sehen kannst bin ich noch immer da. Und hab auch noch immer Spaß und Freude am Forum.
Man muß sich halt erstmal an die Leute hier gewöhnen und nicht immer alles so ernst nehmen.


Gruß, TheoW


mappen Offline




Beiträge: 14.831

28.02.2006 14:18
#12 was ihr alle ahbt.... Antworten

tach

...hab ihm schon ne pm geschickt... also immer butter bei die fische geben... *ggg*

gas

markus is bestimmt kein oberwächter hier, nur irgentwie kommt immer wieder das
tüv gelumpe hoch... wir werden uns irgentwann zu tode verwalten, das is mal sicher

trinkhalm, hier einstechen

claudia Offline




Beiträge: 16.034

28.02.2006 14:33
#13 RE: sorry... Antworten

In Antwort auf:
hatte mir sogar einen Anpfiff von allerhöchster Stelle (Guru bzw. Jörg) eingefangen

Genau damit fings bei mir auch an...

Geholfen hat es aber nicht wirklich......
--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---

IHR SEID GROSSARTIG!!!!

TheoW Offline



Beiträge: 5.365

28.02.2006 14:51
#14 RE: was ihr alle ahbt.... Antworten

.
.
zu dem Thema Tieferlegung:

Meine Tochter ist ja auch nur eine ganz kurze. Chopper fahren wollte sie nicht, nein, es mußte eine GS 500 E sein. Nachdem sie einige Male im Stand (trotz doppelten Schuhsolen) mit dem Mopet sich hinlegte, half ihre Werkstatt ein bißchen nach. Vorne steckte man Distanzstücke zu den Gabelfedern zur Vorspannung, danach wurde 2 cm. durchgesteckt. Hinten wollte man nichts verändern. Es gibt zwar einen Tieferlegungssatz, aber den wollte man nur einbauen wenn alles andere nicht half. Also haben wir zuhause die Sitzbankbespannung runtergenommen, zum elektrischen Küchenmesser gegriffen und scheibchenweise den Schaumstoff am Fahrersitz weggesäbelt.

Alles in allem haben diese Maßnahmen ihr schon gereicht. Obwohl die GS offen ist, läßt sie sich mit einer Scheibe auch mit 170 noch sicher und ohne pendeln fahren. Nur die Luftwirbel hinter der Scheibe machen einen Höllenlärm.


Gruß, TheoW


TheoW Offline



Beiträge: 5.365

28.02.2006 14:54
#15 RE: sorry... Antworten

.
.
@ Claudia

Bei mir hatte es nur den "Jetzt erst recht Effekt" ausgelöst.


Gruß, TheoW


Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz