Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 723 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Distelberg Offline




Beiträge: 417

19.11.2005 07:52
Vergaservereisung! Antworten

Meine Reparaturanleitung sagt folgendes (s.42/Abs. 3.26)

Vergaserheizung
Die Kawasaki w650 ist in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden und Grossbritannien mit einer Vergaserheizanlage mit eigener Steuerung ausgestattet. Diese beugt der Vergaservereisung duch Verdunstungskälte vor. Sie verfügt über einen eigenen Temperatursensor, ein s.g. PTC (positiv-temperature-coefficient), der die elektrische Heizung bei 3 Grad Celsius oder weniger bis zum Erreichen von 7 bis 13 Grad über ein Relais aktiviert. Di Vergaserheizung ist wartungsfrei. Kontrolle und Stromlaufplan s. Schaltplan.

Das versteh ich nicht! Nun hab ich hier schon so oft gelesen von Vergaservereisung.....

kann mir das mal einer erklären?


der mit den bindestrichen...

Francois

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

19.11.2005 11:46
#2 RE: Vergaservereisung! Antworten

paul gibs ihm!
------------------------------------------------------

Fondue Offline




Beiträge: 4.190

19.11.2005 15:18
#3 RE: Vergaservereisung! Antworten

Ja Disteli, wart nur, hier hängen Mengen von Gurus rum, die ihr verheiztes Vergaserwissen loslassen wollen....

Wir sind gespannt!

Fondue


Freiheit für alle Ventile!

w-paolo Offline




Beiträge: 23.726

19.11.2005 19:22
#4 RE: Vergaservereisung! Antworten
Ja, was jetzt Francois ?
Haste jetzt Vereisung und hättest gerne keine, oder haste keine und hättest gerne welche ???

Paulle,
mit OHNE jegliche Vereisung*.

* seit dem Tausch der Vergaser-Schieber (aus Kunststoff) gegen solche aus Aluminium.
_________________________________________
...Riding through a Winter-Wonder-World
_________________________________________

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

19.11.2005 20:12
#5 RE: Vergaservereisung! Antworten

Moin Herr Distelberg,

es steht doch in der Anleitung drin. Ich finds eigentlich gut verständlich. Vielleicht wäre zu ergänzen, daß das Eis aus der (feuchten) Luft kommt, i.e., Luftfeuchte friert aus. Die Verdunstungskälte schafft der Kraftstoff beim Verdunsten (!) bei und schon gibts Eis. Lecker!

Eis kann das Saugrohr zusetzen, was den W-Fahrer weniger stört, als z.B. den UL-Flieger, dessen Maschinchen nicht mehr so richtig will und dessen Vergaser nach geglückter Notlandung einfach keinerlei Symptome mehr zeigen will (???)

Eis kann aber auch die Vergaserschieber blockieren und das ist bei der brachialen Kraft der W schon nicht mehr so witzig, wenn se nich mehr zugehen wollen.

---

Eigentlich gehörte an einen solchen Motor eine richtige schöne Saugluftvorwärmung, so wie das die Blechdosen auch haben. Wer baut mal sowas, ich würde mir das dann abgucken.

Gruß

Wännä


Fisch-Klaus Offline




Beiträge: 2.115

19.11.2005 21:08
#6 RE: Vergaservereisung! Antworten

Jo Wännä
Müßte nach dem Lftfilter ne Heizspirale rein mit Temperaturregler (wegen zu Heiß)
und dann über einen Drehpoti am Gasdrehgriff aktivieren.
Haben wir nicht Elektrospezialisten hier im Forum?
Ich bin nur Maschinenbauer und hab von Elektrik nur so am Rande
was mitbekommen.
Guter Gedanke von dir.
Bleibt nur noch zu klären, ob der Füllungsgrat der Luft durch die Erwärmung leidet.
Dann müßte noch ein Außentemperaturfühler oder so rein.

W-Pferd Offline




Beiträge: 496

19.11.2005 22:01
#7 RE: Vergaservereisung! Antworten

In Antwort auf:
Müßte nach dem Lftfilter ne Heizspirale rein mit Temperaturregler (wegen zu Heiß)
...
Bleibt nur noch zu klären, ob der Füllungsgrat der Luft durch die Erwärmung leidet.
Dann müßte noch ein Außentemperaturfühler oder so rein.

Wenn ich nicht allzusehr danebentippe ist doch genau so eine Heizspirale eingebaut? Mit Sensor, wenn unter drei Grad wird geheizt bis zwischen 7 und 12 Grad.

Der Fuellungsgrad muesste sich allerdings verschlechtern, bei den Unterschieden zwischen 3 und 7 Grad in der Luftdichte sollte das allerdings nicht messbar sein. Vermutlich ist der Leistungsverlust durch die Energieaufnahme der Heizeinrichtung hoeher

Megges Offline



Beiträge: 1.756

19.11.2005 23:42
#8 RE: Vergaservereisung! Antworten

Ich habe in meine KMX Vergaser aus ner DT125 eingebaut, wegen Flachschieber.
Die haben 2 Anschlüsse für Kühlwasser(zum heizen)!. Was uns bei der W ja nicht unbedingt weiter bringt.


w-paolo Offline




Beiträge: 23.726

19.11.2005 23:56
#9 RE: Vergaservereisung! Antworten
In Antwort auf:
...Eigentlich gehörte an einen solchen Motor eine richtige schöne Saugluftvorwärmung...

Mensch Leute, philosophiert doch nicht unnötig hier herum.
DAS Thema ist doch längst gegessen.

Durch den Tausch der Vergaser-Schieber (beim freundlichen KAWA-Händler) gegen solche aus Alu ist Alles erledigt !!!
Und es kommt nie mehr zu der besagten Vereisung !

Paulle,
seit nunmehr 3 Jahren eisfrei.
_________________________________________
.......Riding through a Winter-Wonder-World
_________________________________________

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

20.11.2005 01:27
#10 RE: Vergaservereisung! Antworten

Nu laß mich doch mal philosophieren, Mööönsch,

ich weiß ja, daß ich sie nicht brauche. Aber wenn im Leerlauf die Vergaser richtig schönes warmes Gemisch produzieren, müßte Madame noch ein Spürchen runder laufen können und beim Aufmachen auch noch ein Spürchen besser mitkommen.

Unter richtig Last soll natürlich nichts erwärmt werden, das macht man ja bei den Autos auch nicht. Da klappen wir dann die Warmluftklappe wieder zu.


Gruß

Wännä

(heute Kniest midder Liebsten und deshalb noch nicht im Bett)


Ironkurt Offline



Beiträge: 560

20.11.2005 14:58
#11 RE: Vergaservereisung! Antworten

Tja Paulle,
bei mir war eine Zeit lang Ruhe nach Tausch der Schieber und jetzt iss es wieder da.Leider is meine Garantie zu Ende.Hab nämlich auch schon ein neues Steuergerät für die Heiung bekommen....

w-paolo Offline




Beiträge: 23.726

20.11.2005 15:05
#12 RE: Vergaservereisung! Antworten

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, Kurti.

In Antwort auf:
...und jetzt iss es wieder da...

Komme gerade von einem Rundkurs bei allerfeinstem "Vereisungs"-Wetter (plus 2,5°C und sehr hohe Luftfeuchtigkeit) zurück.
Absolut überhaupt keine Probleme gehabt.

Paulle.
_________________________________________
.......Riding through a Winter-Wonder-World
_________________________________________

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

20.11.2005 15:11
#13 RE: Vergaservereisung! Antworten

Ich versteh es auch nicht aber es war schon bei starkem Regen und bei Trockenheit bei Kälte.Wahrscheinlich mag meine W kein schlechtes Wetter....

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.940

20.11.2005 15:34
#14 RE: Vergaservereisung! Antworten

Vielleicht sinds ja nur ähnliche Symptome mit anderer Ursache.

Luftfilter zu viel/zu wenig Öl...Ventile...Vergasersynchro/-einstellung...Batteriepole...was weiß ich noch alles.

Seit den Aluschiebern hatte ich auch keine Probleme mehr.

Werde allerdings demnächst für ein paar Wochen keine Testfahrten mehr machen können....



"Ich habe den Verdacht, daß sich das wahre Leben weit unter meinem Niveau abspielt."
(Cora von Ablass-Krause)

Klausen Nockenfell Offline




Beiträge: 258

23.11.2005 00:29
#15 RE: Vergaservereisung! Antworten

@ underfrange: da gibt also materialunterschiede bei den vergaserschiebern. meine w ist ca. mitte 99 erstzugelassen. das hängen also sicher noch keine aluschieber drin. ab welchen temperaturen breitet das denn problemchen. vergaservereisung dachte ich, kommt bei unseren w´s eh nich vor. die wärmen doch kawatypisch den kraftstoff an. das ganze wird sogar extra über zwei temperatursensoren und ein steuergerät geregelt?!?
was kosten denn diese aluschieberchen beim kawahändler?

grusso klausen
W-Philiosophie: Haue von unten macht die Arme lang

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz