Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 364 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Gamdschie Offline



Beiträge: 3

16.11.2005 12:22
Kettenritzel past nicht! Antworten

Habe versucht den Kettensatz zu tauschen und scheiterte an einem nicht passenden Ritzel.
Kettensatz Regina Chain von Louis
(Ritzelauge ist viel kleiner als Getriebewelle)
Wurde die Getriebeausgangswelle irgend wann mal geändert?????
Laut Louis Kundendienst ist das gelieferte Ritzel identisch mit dem des D.I.D.Kettensatzes

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

16.11.2005 13:11
#2 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten
In Antwort auf:
Wurde die Getriebeausgangswelle irgend wann mal geändert?????

nein da hat sich nichts geändert .... der louisen-heini kann ja mal ein 750er zephyr ritzel rauskramen, das hat die selbe aufnahme (ist auch für die gleiche kette - nur die zähneanzahl passt nicht)




ein Raucher, man glaubt es kaum,
verpestet einen ganzen Raum.
ein Säufer schafft, soviel ich weiß,
nur zwei Meter im Kreis

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

16.11.2005 13:45
#3 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

Da hab' ich mal'n Foto von einem alten (16-er,aber die Aufnahme ist ja dieselbe) Ritzel.

Die Zahnwelle hat ja nun 13 Zähne bzw. Nuten - deswegen kann ich den Durchmesser exakt nur von Nut zu Zahn messen (alles andere wäre schräg gemessen),und da lese ich dann auf dem Meßschieber 23,2 mm ab.Nur mal so als Hilfe zum Nachmessen auf dem Tresen des Ritzeldealers.


Die alte Regel "Auge um Auge" hinterläßt auf beiden Seiten Blinde

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

16.11.2005 14:12
#4 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

Ui, Meßschieber, und ich dachte du wärst "vom alten Schlag".

Werner
Träume nicht dein Leben, sondern lebe Deine Träume! ...

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

16.11.2005 14:22
#5 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

In Antwort auf:
..."vom alten Schlag"...
...bin ich aber trotzdem - ich hab' mir extra für Euch Jungvolk Mühe gegeben!
Schätzeisen oder Schieblehre hätte ja kaum einer verstanden...

...obwohl:
mein Neffe,der ist Baujahr '66 oder so (also ungefähr so jung wie der Durchschnitt hier) weiß es auch nicht viel besser.Beim Anblick meines Drehmomentschlüssels hat er seinerzeit (na gut,das ist auch schon ein paar Jahre her) ganz stolz erklärt:"Das Ding kenn' ich - das is 'ne Kilozange!"


Die alte Regel "Auge um Auge" hinterläßt auf beiden Seiten Blinde

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

16.11.2005 14:36
#6 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

Hi Bernd,

ich fand "Meßschieber" auch immer irgendwie doof. Mich hats an Meßbecher oder Meßdiener erinnert.

Dann habe ich mal an der Drehmaschine gestanden und meinen - damals noch sehr kleinen Sohn - mit dabei gehabt, der die Vorgänge an der "Bank" aufmerksam verfolgte.

Später sagte er dann zu seiner Mama: " ...der Papa hat da so ne Schiebe, so ne Schiebe zum Messen"

Na also, Kindermund! Jetzt heißt das Ding bei mir Meßschiebe und ist weiblich.


Gruß

Wännä


3-Rad Offline



Beiträge: 31.993

16.11.2005 16:16
#7 RE:Schieblehre. Antworten

und ich dachte immer das heißt Schieblehre.

Hab ja mal Tischler gelernt,da kommt´s ja nicht sooooo genau.

Gruß Norbert


Wenn Gott gewollt hätte, das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.

w-paolo Offline




Beiträge: 23.723

16.11.2005 20:51
#8 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

In Antwort auf:
..."Meßschieber" ...

Ist DAS nicht so'n Puff-Lui-Ausdruck aussem Mill-Jöö ???

Paulle.
______________________________________________
Auch der Herbst hat schöne Tage !!!
______________________________________________

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

16.11.2005 21:25
#9 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten
In Antwort auf:
der louisen-heini kann ja mal ein 750er zephyr ritzel rauskramen, das hat die selbe aufnahme (ist auch für die gleiche kette - nur die zähneanzahl passt nicht)

fast richtig

es sind die gleichen Ritzel (15/39) nur die Kette ist länger...
Da die 750er Zephyr so einen "kurzen" letzten Gang hatte ( bei 120 km/h schon um 7000 U/min - Verbrauch war immer gleich= Drehzahl:1000=Liter) haben viele ein 16er Ritzel drauf gemacht.
So als Overdrive und damit den Verbrauch im Schnitt um 1 Ltr. gesenkt.
Bei der W liegt das Problem wohl eher anders rum...


Skoki Wan Kenobi (JePi-Ritter)

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

16.11.2005 21:52
#10 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

In Antwort auf:
@Gamdschie

btw: "ja hallo erstmal.... und danke" schadet übrigens auch nicht
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

Gamdschie Offline



Beiträge: 3

17.11.2005 01:01
#11 RE: Kettenritzel past nicht! Antworten

Besten Dank
Ihr habt mir Viel Arbeit erspart.
Als Strassenkind und Bürgersteigschrauber...
es waren weit mehr Infos als ich erhoft hatte
Sorry für die mangelhafte Umgangsform ASCHE ÜBER MEIN HAUPT
Danke an alle.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 aola.gif 
claro Offline




Beiträge: 1.009

17.11.2005 10:16
#12 RE: RE:Schieblehre. Antworten

Abschweifmodus ein:
Schieb"lehre" haben wir während unserer Lehrzeit
auch immer gesagt. Aber die gibt es genau genommen gar nicht.
Es kann nur Meßschieber heißen. Denn eine "Lehre" hat eine
feststehende Größe zur Maßüberprüfung, die nicht veränderlich ist.
Nur mal so gesagt...

Rolf

Kurz und knapp: "Ja-ich-Bier"

KOKOSCHINSKY Offline



Beiträge: 1.055

17.11.2005 10:39
#13 RE: RE:Schieblehre. Antworten

back to square one,
muss i denn wieder anfange,
uesch probiers oifach mal

3-Rad Offline



Beiträge: 31.993

17.11.2005 14:59
#14 RE: RE:Schieblehre. Antworten

Bei mir heißt der Zollstock immer noch Zollstock,auch wenn er nix zu verzollen hat und ich auch nichts in zoll ablesen kann.Die Bezeichnung Gliedermaßstab ist mir zu zweideutig.
Da gefällt mir schon eher Messer.Messen kann ich damit prima.

Dummschwafelige Grüße von Norbert


Wenn Gott gewollt hätte, das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

17.11.2005 23:45
#15 RE: RE:Schieblehre. Antworten

In Antwort auf:
Es kann nur Meßschieber heißen. Denn eine "Lehre" hat eine
feststehende Größe zur Maßüberprüfung, die nicht veränderlich ist.

So Rolf, jetzt zu Dir.

Wenn Du die Stellschraube der Schieblehre fest drehst, hast Du eine Lehre. du hältst sie an das Werkstück und vergleichst.

Paßt nicht, dann stellst Du die "Lehre" größer oder kleiner, bis es halt paßt. Es gibt durchaus verstellbare Lehren. Das ist schon so in Ordnung. Wichtig ist nur, daß während des Meßvorgangs nicht verstellt wird.

Eine Rahmenlehre wird auch weiterhin Rahmenlehre heißen, auch wenn sie verstellbar ist. Nur haben superkluge Leute halt den messenden Handwerker beobachtet und festgestellt, daß er seine Schieblehre eben NICHT feststellt (Schweinerei auch).

Und so, weil ja alles seine Ordnung haben muß, wurde die Schieblehre umgetauft. Für mich bleibts doch die Schieblehre, oder eben die Meßschiebe. Gehört habe ich auch schon den Ausdruck Meßlehre. Weniger gebräuchlich ist dagegen der Begriff Lehrschieber

Gruß

Wännä

P.S.: wie müßte man eigentlich ein Mikrometer nennen? Schraublehre? Meßschraube, nein Meßschrauber?? Laßt uns einen neuen Thread eröffnen und die Frage diskutieren!


Seiten 1 | 2
So ein Mist »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz