Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 3.566 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

14.03.2005 08:16
WD40 Antworten

Kann man WD40 auch für Türschlösser nehmen, oder verharzt das?
Mein Autotürschloss knarzt etwas, was man bemerkt wenn die Batterie alle ist (im Schlüssel natürlich).

Werner

Carpe diem et noctem!

der Underfrange Online



Beiträge: 11.941

14.03.2005 08:18
#2 RE:WD40 Antworten

Meines Wissens verharzt da nix. Wär ja noch schöner.

Entweder nimmste WD40 oder Ballistol oder Graphitpulver.



Einkaufen?? Nur über JÖRG!

ursula Offline



Beiträge: 3.879

14.03.2005 08:26
#3 RE:WD40 Antworten

also wirklich, Willi !!!


ein W Fahrer nimmt WL 50 von Technolit !
---WWL-Befugte---

W650 - USER -

Sorglos eilen wir in den Abgrund,nachdem wir etwas vor uns aufgebaut haben,was uns hindert,ihn zu sehen
(Blaise Pascal >Gedanken<
)

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

14.03.2005 08:26
#4 RE:WD40 Antworten

In Antwort auf:
...WD40 oder Ballistol oder Graphitpulver...
Genau!
Egal was Du nimmst - der Schlüssel versaut Dir anschließend die Hosentasche von Innen...


It's never too late to start all over again! (John Kay/Steppenwolf)

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

14.03.2005 09:13
#5 RE:WD40 Antworten

In Antwort auf:
Entweder nimmste WD40 oder Ballistol oder Graphitpulver.

...und den etwas unsicheren Zeitgenossen sei noch mit auf den Weg gegeben: Ballisto und Ballistol ist etwas anderes!!!
Bloß keine Caramel-Creme ins Schloß!!!
Gruß
Bernd
Als ich las, welchen Schaden die Gehirnzellen durch unser tägliches Bier nehmen, hörte ich sofort auf zu lesen!!!

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

14.03.2005 12:50
#6 RE:WD40 Antworten

wobei ballistol (wohlgemerkt nach jahren) doch verharzt...

marc

dieter-w Offline



Beiträge: 311

14.03.2005 14:19
#7 RE:WD40 Antworten

Bei mir verseift Ballistol... ist aber noch nicht verharzt.
Nutze das seit 20 Jahren.
Für Schlösser, etc. ... kein Problem...eher das Beste was es gibt.

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

14.03.2005 16:51
#8 RE:WD40 Antworten

hmm, hatte mal ein uuuuuraltes luftgewehr in die finger bekommen, das völlig verharzt war.
auf nachfrage gab der vorbesitzer an, es immer und ausschließlich mit ballistol behandelt zu haben....

so long

marc

w-paolo Offline




Beiträge: 23.733

14.03.2005 17:44
#9 RE:WD40 Antworten

In Antwort auf:
...das völlig verharzt war. auf nachfrage gab der vorbesitzer an...

Der war sicher aus Braunlage.

PAULLE.
----------------------------------------------
Die Spatzen von den Dächern pfeifen:
"S'ist Frühling, lasst die Nippel schleifen"!
----------------------------------------------

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

14.03.2005 18:04
#10 RE:WD40 Antworten

nein, aus suhl...

w-paolo Offline




Beiträge: 23.733

14.03.2005 18:09
#11 RE:WD40 Antworten

In Antwort auf:
...nein, aus suhl...

PAULLE,
der sich grad auffem Boden rollt.....
----------------------------------------------
Die Spatzen von den Dächern pfeifen:
"S'ist Frühling, lasst die Nippel schleifen"!
----------------------------------------------

didi desmo Offline



Beiträge: 66

15.03.2005 09:45
#12 RE:WD40 Antworten

Nur kein Graphitpulver verwenden, macht das feine Türschloß garantiert kaputt. Bleibt bei den erwähnten Mitteln, da kann nichts schief gehen. Bei den heutigen Schließmechanismen ist u.U. immer mit dem Schlimmsten (Totalausfall) zu rechnen. Kostet dann ein kleines Vermögen, das gute Stück auszutauschen.

mit desmodromischen Tips
didi desmo

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

15.03.2005 09:47
#13 RE:WD40 Antworten

In Antwort auf:
...ein uuuuuraltes luftgewehr in die finger bekommen...
Bei der Gelegenheit:
ist Dir klar,das Du das nach aktueller Gesetzgebung anmelden mußt?

pelegrino,der auch noch so'n Ding,das er mal seinem Sohn und seinen Kumpels abgenommen hat,irgendwo (auf'm Dachboden ?) 'rumstehen/-liegen haben muß... ...und das als Kriegsdienstverweigerer (gewissensgeprüft - aber eben durchgefallen !)

It's never too late to start all over again! (John Kay/Steppenwolf)

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

15.03.2005 12:55
#14 RE:WD40 Antworten

nein muss ich nicht.

alles was an luftgewehren vor einführung der 7,5 joule begrenzung (mit f-stempel gekennzeichnet) gebaut wurde ist nach wie vor frei ab 18. egal wie stark!!!

das gilt auch für ddr-fabrikate bis zur wende!
lediglich darf man damit (sofern über 7,5j) nicht mehr im haus und im garten schießen, sondern müsste den schießstand aufsuchen.

also verzähl keine märchen, da kenn ich mich nämlich aus!

marc

such deins mal und mach mir´n preis!

srtom Offline




Beiträge: 5.727

15.03.2005 21:53
#15 RE:WD40 Antworten

Aus einem anderen Forum kopiert:

Der Name WD-40 bedeutet 'water displacement' (Feuchtigkeitsverdränger) vierzigste Versuchsformel. Dieser Name stammt aus dem ursprünglichen Labornotizbuch des Erfinders des Produktes Norm Larson aus dem Jahre 1953. Seine Hartnäckigkeit, die Zusammensetzung immer wieder zu verbessern, zahlte sich erst beim vierzigsten Versuch aus!
Was kann WD-40 Multifunktionsöl?

Wenn's quietscht, klemmt oder rostet... dann WD-40!

WD-40 bedeutet für Sie f ü n f Produkte in einem, denn WD-40 wirkt gleichzeitig als
Rostlöser
Schmiermittel
Kontaktspray
Reiniger
Korrosionsschutz
Woraus besteht WD-40?

Die genaue Zusammensetzung von WD-40 wird nach wie vor streng geheim gehalten. Lediglich zwei Personen haben Zugang zu der von Norm Larson entwickelten Fomel. Diese ist seit 50 Jahren fast unverändert geblieben. WD-40 enthält weder Silikon oder Wasser, noch Wachs, Graphit oder sonstige Chemikalien, die als krebserregend einzustufen sind.
Wie lange ist WD-40 haltbar?

WD-40 hat kein Mindesthaltbarkeitsdatum. Nach langer Stehzeit sollte WD-40 im Großgebinde kräftig geschüttelt bzw. gerührt werden.
Wie lange hält die Wirkung von WD-40 an?

Beim Gebrauch von WD-40 unter normalen Bedingungen hängt die Dauer des Schutzes von dem zu schützenden Materialien und den Umweltbedingungen ab. Im Allgemeinen kann bei Stahl unter normalen Bedingungen mit folgendem Schutzeffekt gerechnet werden:

Abgedeckt oder im Innenraum: 1 Jahr oder länger

Geschützt im Freien: 6 Monate bis zu einem Jahr

Normale Außenbedingungen: 30 bis 60 Tage

Verschärfte Außenbedingungen (in Nähe des Strandes, bei hoher Luftfeuchtigkeit, salzhaltigem Sprühregen oder salzhaltigem Nebel):
15 bis 30 Tage

Ist länger andauernder Schutz erforderlich, sollte die Behandlung mit WD-40 regelmäßig wiederholt werden.

Korrosionsschutzergebnisse auf frisch sandgestrahlten Stahlblechen:

Feuchtigkeit gem. Amerikanischen JAN-H-792 Norm:
kein Rost nach 1000 Stunden.

Aufgesprühte Salzlösung gem. Amerikanischen FED STD Norm 151 Norm:
kein Rost nach 50 Stunden, beginnender Rost erst nach 100 Stunden
Welchen Einfluss hat WD-40 auf unterschiedliche Materialien?

Allgemein: Fast alle Materialien reagieren auf WD-40 genauso wie auf hochwertige aliphatische Lösungsbenzine unter den gleichen Einwirkungsbedingungen wie z.B. besprühen, schnelles oder längeres Eintauchen.

Verstärkter Stahl (für die durch Wasserstoff verursachte Zerbrechlichkeit):
Gemäß dem Lawrence Hydrogen Effusion Test als SICHER eingestuft.

Gummi: Keine sichtbaren Veränderungen an der Oberfläche von verschiedenen Gummisorten, die mit WD-40 besprüht wurden. Gewisse Gummisorten schwellen bei längerem Eintauchen in WD-40 an, gehen aber nach Verdunsten der flüchtigen Bestandteile von WD-40 in ihre ursprüngliche Form zurück.

Gewebe: Bei folgenden Geweben wurden beim Einsatz von WD-40 keine Veränderungen festgestellt, abgesehen von einer leichten Verfärbung, die mühelos mit Naphta oder mit einem chemischen Reinigungsmittel beseitigt werden kann: Nylon, Orlon, Wolle, Dralon, Baumwolle.

Lackierte Oberflächen: Viele Farbtypen auf verschiedenen Oberflächen wurden WD-40 ausgesetzt, ohne dass Veränderungen sichtbar wurden. Wachspolituren und bestimmte Wachsüberzüge können bei längerem Einfluss von WD-40 aufweichen.

Kunststoffe: Die folgenden Kunststoffe wurden ohne sichtbare Veränderung 168 Stunden lang in WD-40 eingetaucht:
Polyäthylen, Formica-Platte, Epoxy-Glashartgewebe, Delrin, Polypropylen, Akryl-Platte, Vinyl-Platte, Teflon, Polyester, Nylon.

Bei klarem Polykarbonat und Polystyrol: Haarrisse oder größere Risse können auftreten, wenn sie mit WD-40 in Kontakt kommen.
Wofür kann WD-40 als Reinigungsmittel eingesetzt werden?

WD-40 unterkriecht und löst so Öl-, Fett- Teer-, und z.B. Klebstoffreste und lässt diese damit von Fahrzeugen, Werkzeugen und Ausrüstungen leicht entfernen. WD-40 hilft sogar Kalkrückstände von Wasserhähnen und Duschen sowie Kaugummi von Teppichen zu lösen.
Was ist der Unterschied zwischen WD-40 und 3-IN-EINS Universalöl?


Welches Treibmittel ist in der WD-40 Aerosoldose enthalten?
Es wird Kohlendioxid als Treibmittel eingesetzt, um WD-40 Multifunktionsöl aus der Aerosoldose zu freizusetzen.

Wie kann ich sicher sein, dass ich den ganzen Inhalt der Dose zum Einsatz bringe?
Vergewissern Sie sich, dass Sie den Sprühkopf zur farbigen Markierung gedreht haben, um die Dose restlos entleeren zu können!
Wir empfehlen beim Sprühen die Dose immer senkrecht zu halten. Wenn die Dose waagerecht gehalten wird, wird lediglich das Treibgas gesprüht!

Wo kann ich mein Sprühröhrchen aufbewahren?
Ein Schlitz im WD-40 Deckel ist extra für diesen Zweck vorgesehen! Nach dem Einsatz das Röhrchen einfach einklemmen.

Ist WD-40 als krebserregend einzustufen?
WD-40 enthält keine bekannten krebserregenden Stoffe.

In Jahre 1953 versuchten die vier Angestellten der kleinen Rocket Chemical Company eine ganze Serie Korrosionsschutz- und Reinigungsmittel in einem kleinen Labor in San Diego, Kalifornien zu entwickeln.

Nach dem vierzigsten Versuch konnten sie endlich die Formel für einen Feuchtigkeitsverdränger zu ihrer Zufriedenheit erfinden. Diese ursprüngliche Formel WD-40 immer noch vom Unternehmen streng geheim gehalten - wird sogar heute noch bei der Herstellung der Marke WD-40 eingesetzt.
Die erstaunliche Leistung des Produktes beeindruckte nicht nur Firmen aus der Raumfahrtbranche wie Convair, sondern auch die eigene Belegschaft, die kleinere Mengen WD-40 auch zu Hause und in der Nachbarschaft zu Pflegeeinsätzen nutzte.

Das Interesse an der Marke WD-40 war so enorm, dass Firmengründer Norm Larsen im Jahr 1958 begann, WD-40 in Aerosoldosen zu verkaufen. 1960 bestand das Unternehmen aus 7 Personen, die WD-40 an Händler im Großraum San Diego aus dem Kofferraum des eigenen Autos verkauften. 1961 mussten die Angestellten in Sonderschichten arbeiten, um die Nachfrage nach dem Produkt, nach dem Orkan 'Carla', zu stillen. So wurden Maschinen und Ausrüstungen wieder betriebsbereit..

1969 wurde das Unternehmen nach seiner erfolgreichsten Marke benannt und wurde WD-40 Company.
Jedes Jahr erhält das Unternehmen Hunderte von Dankesbriefen von Anwendern mit Hinweisen zu neuen, einfachen sowie außergewöhnlichen Anwendungen. Für alle, die WD-40 als Problemlöser entdeckt haben, ist die Marke längst zum Begriff geworden. Die Marke findet ihren Einsatz in den unterschiedlichsten Bereichen: Industrie, Reparatur von Kraft- und Nutzfahrzeugen, Luftfahrt, Land- und Forstwirtschaft... aber auch im Haus und Garten und natürlich rund ums Hobby
In Dezember 1995 kaufte WD-40 Company die Marke 3-in-Eins. Mit ihrem genauen Liefersystem - das 1999 durch das neue Teleskopsystem ergänzt wurde - passte die Marke hervorragend zum WD-40 Multifunktionsöl.

In Mai 1999 kaufte WD-40 Company die LAVA Handreinigungsmarke, die Marke mit dem führenden Sortiment in USA.

Weitere Akquisitionen folgten: Im Jahr 2000 durch den Ankauf der Global Household Brands und im Jahr 2002 durch den Kauf von Spot Shot Fleckenreiniger für Teppich- und Teppichböden.

Heute hat WD-40 mehr als 200 Mitarbeiter, die sich um die Entwicklung des Unternehmens und seiner Marken weltweit vor Ort kümmern.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz