Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 1.617 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

17.09.2004 18:35
#46 RE:ups antworten

In Antwort auf:
und auch so einiges schreiben könnte

Mach doch mal. Aber hier ist ja kein Holländer dabei...
Ansonsten siehst du das mit der richtigen Gelassenheit
und Spaß an der Freud(igen Aufregung).

Auf welchen deutschen Autobahnen mag Keule seine o.g. Erfahrungen gesammelt haben
(die ja nicht ganz von der Hand zu weisen sind) ? Auf benachbarten, d.h. bayrischen ?
Auf der A40, unserer Ruhrpottachse, sind alle die Ruhe selbst -
bis auf meinen lahmenden Vordermann, meinen drängelnden Hintermann und den mit
erhöhtem Blutdruck dazwischen...

dergelbeUlrich Offline




Beiträge: 382

17.09.2004 18:37
#47 RE:ups antworten

das war mal wieder typisch - mein PC im Büro hängt und klebt ständig und wenn man dreimal (im Minutentakt) auf Enter drückt, passiert nix und auch das Forum ignoriert meine Versuche. Zuhause sehe ich dann, dass ich völlig doof dastehe mit meinem st-st-stottern . So-so-sorrry

Möchte aber doch erwähnen, dass der Kriech UND Krieg auch in NL auf der Autobahn ausgetragen wird. Soooooo besonders ist das in D absolut nicht, muss ich Euch enttäuschen - abgesehen davon, dass der Hubraum und die Geschwindigkeit grösser bzw. höher sind. Dafür sind wir in NL Weltmeister im Nichtsicherheitsabstand - nur mir 'ner Schublehre messbar, auch bei 100 kmh.
Dass nun jedes Land, jede Region seine besonderen Macken hat - iss doch nett, gibt es noch 'n Grund um mal auf Reise zu gehen. Und wem 's nich gefällt, der bleibt zuhause und regt sich über die Touristen auf, anstatt selbst Grund zur Aufregung zu geben.
Also weiter so - regen wir uns auf - der thread gefällt mir echt, begann mit mini-Kuchenblechen und endet in "Ausländer, weg von der linken Spur !!!".


PS Als Deutscher mit NL-Nummernschild und CH-Führerschein meckere ich über ALLE , weil ich ja nich dazugehöre
U.

Ohne Rad/t kein Freud

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

17.09.2004 18:53
#48 RE:ups antworten

In Antwort auf:
und endet in "Ausländer, weg von der linken Spur !!!".

Dir ist doch wohl klar, dass dieses Ende gerade bei dir lag...
Und wer die Holländer kennt, kann sich eh nicht vorstellen, dass die ihre, äh,
Charaktereigenschaften nicht auch irgendwie in den Asphalt prägen.
Wen ham wir denn noch?
Was machen eigentlich die Li(e?)chtensteiner - gibt´s die überhaupt noch ?

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

17.09.2004 18:56
#49 RE:ups antworten

Die Österreicher sind doch nur sauer auf uns Deutsche, weil wir Deutschen den berühmtesten Österreicher aller Zeiten 1945 in den Selbstmord getrieben haben ...

Aber ab und zu schäme ich wirklich für das Verhalten von Deutschen im Ausland. Zum Glück war ich zuletzt vor über 25 Jahren auf Mallorca. Da käme ich aus dem Rotsein gar nicht mehr raus.

Shropshire (Grenze zu Wales) ist super! Da fahren so gut wie keine deutschen Touristen hin ...

Gruß
Andreas

keulemaster Offline




Beiträge: 4.900

17.09.2004 19:08
#50 RE:ups antworten

naja italiener sind auch richtige Axxxxxxcher, die wollen ums verecken niemanden vorbei lassen. heuer war ich 5mal dolomiten.

naja lichtenstein hat ja lei so um 50000 einwohner glaub ich....

holländer fahren nicht aggressiv bei uns, dafür sind sie brutale schleicher und winterreifenignoranten.

es gibt überral gute und schlimme.

ach ja griechenland fahre ich auch gerne, sind auch wenig deutsche.

bei mir machens immer so kutschenfahrten für touristen, wenn ich dann in der früh, verschlafen am balkonstehe, und eine rauche, danken fotogrphierens und winken mir zu.

wenn wenigsten mädels wären, aber nein es sind meistens die kandidaten fürs betreute wohnen.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

dergelbeUlrich Offline




Beiträge: 382

17.09.2004 19:12
#51 RE:ups antworten

In Antwort auf:
meistens die kandidaten fürs betreute wohnen

musst halt noch 'n paar Jahre warten, dann wird's echt interessant
U.

Ohne Rad/t kein Freud

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

17.09.2004 20:39
#52 RE:ups antworten

In Antwort auf:
wenn wenigsten mädels wären

Finden die denn Gnade in den Augen austrischer Beliebtheitschartbreaker?

Was ich aber vorhin vergessen hatte und noch anmerken wollte:

In Antwort auf:
ach schrödi

2 Worte drücken oft schon aus, was viele Sätze nicht besser rüberbringen können.
In dem Sinne - auf den Balkon und eine rauchen...

TheoW Offline



Beiträge: 5.355

17.09.2004 20:43
#53 RE:ups antworten

In Antwort auf:
naja, i brauch des halt, a bissl schimpfen.


Was wär das Forum ohne UNSERN Keule? UNSER Ösi ist doch das Salz und Pfeffer in der Forumssuppe.

Ich gebs zu: ich warte schon immer auf die kleinen Wutausbrüche von Keule. Es ist ja langweilig, wenn er mal nicht dann und wann was boshaftes von sich gibt.

Gruß nach Tirol
TheoW


TheoW Offline



Beiträge: 5.355

17.09.2004 20:49
#54 RE:ups antworten

In Antwort auf:
Dafür sind wir in NL Weltmeister im Nichtsicherheitsabstand - nur mir 'ner Schublehre messbar, auch bei 100 kmh.


Ach ich verstehe. Deshalb fahren die Holländer immer mit Wohnwagen und Anhänger. Das ist die verlängerte Knautschzone vom Auto.

Psst. Ich bin ja schon ruhig.


Gruß, TheoW


Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

17.09.2004 20:53
#55 RE:ups antworten

In Antwort auf:
Es ist ja langweilig, wenn er mal nicht dann und wann was boshaftes von sich gibt.

... und wenn keiner darauf eingeht!
Pavlow´sche Reflexe hin oder her...

TheoW Offline



Beiträge: 5.355

17.09.2004 21:07
#56 RE:ups antworten

In Antwort auf:
... und wenn keiner darauf eingeht!

Das wär ja mal ganz was neues hier im Forum.

U-W Offline




Beiträge: 6.340

17.09.2004 22:09
#57 RE:ups antworten

In Antwort auf:
ach ja griechenland fahre ich auch gerne, sind auch wenig deutsche.

wo soll denn dieser eine Quadratmeter liegen ?

@Keule
Wie definierst du eigentlich einen Österreicher ? Ich dachte, du bist Rumäne ? Vielleicht noch Siebenbürger, und damit deutscher Abstammung ?

Ich hab da mir mir doch ziemliche Schwierigkeiten, mich als Deutscher zu definieren. Seh mich lieber als Mensch. Auch wenn es durchaus Vorteile hat, einen deutschen Paß zu tragen. Meine Eltern sind Sudetendeutsche, mein Opa hat zumindest einen tschechischen Nachnamen. Ob er Tscheche war, weiß ich nicht. Die Mutter meines ersten Sohnes ist Halbgriechin, jedenfalls vom Blut her, ihren Vater hat sie ganze 1 Mal in ihrem Leben gesehen. Iss jetzt mein Sohn Viertelgrieche, Achteltscheche, Zweidritteldeutscher oder was ?

Zu den Deutschen im Ausland. An bestimmten Plätzen muß man sich in der Tat schämen, Deutscher zu sein, das gilt insbesondere für die auf ausländischem Territorium liegenden "Bundesländer" Mallorca, Gran Canaria etc.

Jedoch gibts da noch ne Steigerung, die heißt Briten. Wer die jemals gesehen hat, versteht, warum die Römer sich dort nicht halten konnten.

Fern von Massentourismusplätzen sind jedoch die Aleman sehr geschätzt, besonders seit der Außenpolitk Schröders. Ausnahme USA.

Cadfael Offline



Beiträge: 2.299

17.09.2004 22:24
#58 RE:ups antworten

Hallo Uwe,

das ist doch der Witz! Deutschland ist doch eine "Erfindung" der Deutschen!

Während Frankreich, Italien, Spanien oder England über Jahrhunderte gewachsene Nationen sind, war Deutschland die meiste Zeit ein Sammelsurium verschiedener Staaten mit annähernd gleicher Sprache. DAS Deutsche Volk / Reich ist erst im 19. Jahrhundert nach vielen hundert Jahren Kleinstaaterei wiederentdeckt / "neu erfunden" worden.
Niederdeutsch hat übrigens größere Verwandschaft mit dem Englischen als mit den Süddeutschen Sprachgruppen (und die Gene der Inselaffen sind mit denen der Norddeutschen verwandt, wären die Waliser ein vollkommen anderer Volkstamm sind)!
Die "Inselaffen" heißen ja nicht umsonst Angelsachsen (beides deutsche Volksstämme)

Gruß
Andreas

P.S.: Die Schwaben scheinen von den Vietnames abzustammen. Oder warum sagen die sonst so oft "Hanoi" ...

keulemaster Offline




Beiträge: 4.900

18.09.2004 02:24
#59 RE:ups antworten

In Antwort auf:
Wie definierst du eigentlich einen Österreicher ? Ich dachte, du bist Rumäne ? Vielleicht noch Siebenbürger, und damit deutscher Abstammung ?

heimat oder landeszugehörigkeit ist für mich nicht die abstammung sondern das gefühl wo man hinzugehört. mich hat österreich, tirol, die menschen hier, ab dem 11 lebensjahr geprägt. da fängt ein junger mensch seinen charakter zu entwickeln an.

zu siebenbürgen verbindet ausser der ungarischen sprache, und meine familie hier, nichts. hart gesagt würde ich nicht gewillt sein, für rumänien in den krieg zu ziehen, für tirol schon eher. das heisst wenn ich nicht überhaupt abreisen würde in so einem fall.

mich hat tirol geprägt, deswegen bin ich patriotisch, und gewisser weise auch stolz auf die gegend und auf die menschen.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

U-W Offline




Beiträge: 6.340

18.09.2004 07:25
#60 RE:ups antworten

Na dann werden wir doch jetzt mal völkerkundlich.

"Deutsch" ist sowieso nur eine Abwandlung von "Teutonisch", im Mittelalter "Teutsch" oder "Theutsch", manches Mal auch "Teutsch" geschrieben. Und die Teutonen waren nicht nur hier.

Das die Sachsen vom Festland kamen, iss klar. Das ergibt sich durch die vielen Landstriche, die nach ihnen benannt sind. Das aber die Angeln (aus denen dann Engeln-länder wurden) auch vom Festland kommen sollen, iss mir neu. Ich dachte immer, die seien aus dem Norden gekommen.

Die Walliser sind Celtics, das ist klar, soweit mir bekannt, die Schotten auch. Diese jedoch haben mit ihrem Outfit, ihren Instrumenten und ihrem Gehabe wiederum mit den Bajuwaren vieles gemeinsam. So schließt sich wohl wieder ein Kreis

Weißt du eigentlich, das die Fachwerkhäuser früher in völlig bunten Farben bemalt wurden, jeder so, wie er wollte oder es sich leisten konnte.

Erst mit der Gründung des ersten deutschen Kaiserreiches wurde ein Dekret erlassen, welches von da an nur noch die Verwendung der Kaiserfarben erlaubte. Deshalb wurden überall die Häuser schwarz-weiß, rot-weiß oder schwarz-rot-weiß gestrichen. Das ist bis heute so in den Köpfen geblieben, deswegen gibts so viele, die in diesen Farben gestrichen sind.

Das Dekret sollte übrigens den aus vielen kleinen Fürsten- und Herzogtümern sowie Königreichen bestehenden willkürlich zusammengewürfelten Haufen vereinen und den großdeutschen Gedanken stärken. Was daraus wurde, wissen wir ja. Das gab dann noch die braunen Häuser

Ich hoffe nicht, das der eurpäische Gedanke irgendwann den gleichen Weg geht.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Nur 255 Fund »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen