Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.731 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Werner Heider Offline



Beiträge: 277

11.09.2004 09:05
Bremsbeläge Antworten

Guten Morgen!

Mich würde mal interessieren, wie lange die vorderen und hinteren Bremsbeläge so im Schnitt herhalten, bis sie gewechselt werden müssen.

Schönes Wochenende (das Wetter wird ja wohl nichts)
Werner

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

11.09.2004 09:12
#2 RE:Bremsbeläge Antworten

also die vorderen (orig) halten so ne saison bei mir das sind so 12T km.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

hum Offline




Beiträge: 1.185

11.09.2004 10:57
#3 RE:Bremsbeläge Antworten

Moin,
die org. 12tkm.
Momentan grade Saito drauf, 8t und noch gut.

Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

The Kid Offline




Beiträge: 666

11.09.2004 11:45
#4 RE:Bremsbeläge Antworten

6.000 km. Wer bietet mit ?

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

11.09.2004 12:18
#5 RE:Bremsbeläge Antworten

9000



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

11.09.2004 14:23
#6 RE:Bremsbeläge Antworten

12.000km und noch min. für weitere 4.000 gut
Gruß
Frank

-------------------------------------------
.
.
"Ich weiss nicht, was ich letzten Sommer getan habe !?"
.
.

.
.
--------------------------------------------------

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.361

11.09.2004 14:25
#7 RE:Bremsbeläge Antworten

im allgemeinen lässt sich sagen, das wenn sie runter sind sollten sie gewechselt werden - wann es soweit ist hängt vom fahrstil ab.



Die Tapete ist zu lang, also nehm‘ ich sie quer.
Doch da ist sie zu schmal, und ich komm zu dem Schluss,
Dass ich mehrere Streifen untereinander nageln muss ...

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

11.09.2004 21:53
#8 RE:Bremsbeläge Antworten

21.000 erster Orischinalsatz bei ca. 40% Alpeneinsatz; nächste Woche wird's aber Zeit zum Wechseln.

PS.: Ich bremse immer möglichst gleichmäßig vorne, hinten und mit der Kupplung.
---------------------------------------------------------
Gruß
EBE-RH 273
---------------------------------------------------------

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

11.09.2004 22:09
#9 RE:Bremsbeläge Antworten

Sehr weiser Spruch:

In Antwort auf:
Text

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass, wenn die Unterhose braune Schleifspuren zeigt,sie gewechselt werden sollte. Wann das soweit ist, hängt von den Restbeständen an Clopapier ab.

Wie weise doch so ein GURU manchmal zu dozieren in der Lage ist.

PAULLE,
der seinen Bremsbeläge vorne nach spätestens 8.000 km erneueren muss.
Weil: SPÄTBREMSER !
-------------------------------------------------
Nicht jedes Jahr ist ein Maikäferjahr.
Aber jedes Jahr ist ein Bratwurst-Jahr !
-------------------------------------------------

Werner Heider Offline



Beiträge: 277

12.09.2004 09:32
#10 RE:Bremsbeläge Antworten

Guten Morgen,

also vorne wechselt Ihr je nach Fahrstil zwischen 6000 und 21000. Okay? Und wie siehts mit den Pausbäckchen hinten aus? Die dürften doch länger halten, oder? Wer hat da schon Erfahrungen gesammelt?

Gruß
Werner

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

12.09.2004 10:25
#11 RE:Bremsbeläge Antworten

nach 8000km
wohl eher wegen der Angst im fortgeschrittenen Alter
Gruß
Frank

-------------------------------------------
.
.
"Ich weiss nicht, was ich letzten Sommer getan habe !?"
.
.

.
.
--------------------------------------------------

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

12.09.2004 11:04
#12 RE:Bremsbeläge Antworten

mir kommen so 6000 - 8000 echt wenig vor, bei uns musst wirklich viel und stark bremsen, aber 12T halten sie leicht.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.361

12.09.2004 11:59
#13 RE:Bremsbeläge Antworten

meine ersten haben hier im flachland bei recht genau 12000 mit einem sehr fiesen metallischen geräusch (es ist beui den originalen ein kleines metallplätchen eingearbeitet das recht brutal auf einen anstehenden Wechsel aufnmerksam macht) wechsel mich geschriehen.

die nachfolgenden CL und Goldfrem habe ich auch jeweils bei ca. 12000 gewechselt, jedoch bevor sie ganz runter waren (an meiner ntv haben die Beläge bei besser Bremsleistung über 30000 gehalten)



Die Tapete ist zu lang, also nehm‘ ich sie quer.
Doch da ist sie zu schmal, und ich komm zu dem Schluss,
Dass ich mehrere Streifen untereinander nageln muss ...

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

12.09.2004 12:09
#14 RE:Bremsbeläge Antworten

In Antwort auf:
es ist bei den originalen ein kleines metallplätchen eingearbeitet das recht brutal auf einen anstehenden Wechsel aufnmerksam macht)

aaaaah! dann weiß woher und wieso das geräusch grad is....

werd mal die gpz beläge testen...


marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Werner Heider Offline



Beiträge: 277

12.09.2004 12:12
#15 RE:Bremsbeläge Antworten

In Antwort auf:
an meiner ntv haben die Beläge bei besser Bremsleistung über 30000 gehalten

Der Belagverschleiß der W ist schon ungewöhnlich! An meiner FJ mußte ich alle 15000 km wechseln und die hab ich aus ganz anderen Geschwindigkeiten hart abgebremst. An allen anderen meiner Bikes hielten die Dinger sogar 20 - 25000 Kilometer.

Ihr empfehlt beim Wechsel die Beläge der 1100er zu nehmen. Halten die wenigstens länger?

Gruß ausm verregneten Niederbayern
Werner

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz