Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 3.141 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
der W Jörg Offline




Beiträge: 29.357

28.06.2004 23:24
#16 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

bist du dir sicher das du die wirth für die W650 hast ??? (meine sind etwas kürtzer als original + hülse)

das mit der handlichkeit kann zwar durch das etwas geringere gewicht vorne so wirken, tatsächlich aber wird mit weniger negativfederweg die geometrie richtung besserer geradeauslauf und schlechteres Handling verändert.

wenn der negativfederweg zu kurz ist kann es übrigens tatsächlich zu instabilitäten kommen weil das vorderad auf unebenheiten den bodenkontakt verliert



2001, 2002 und 2003 Gewinner des "Grand Prix de la Legastenie"

vastahli Offline



Beiträge: 16

29.06.2004 10:07
#17 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

Hallo, Jörg,
daran hab ich zuerst auch gedacht, dass die Federn unter Umständen die Falschen sein könnten. Ich hatte Sie bei Fred1000_0 über ebay erstanden. Die Zahl der Wicklungen, Außendurchmesser und Drahtstärke passen jedoch und auf Nachfrage bei Wirth habe ich erfahren, dass die Länge variieren kann. Meine waren 530 mm statt der im TÜV - Bericht angegebenen 520 mm lang.

Was Du schreibst, keulemaster, stimmt natürlich. Die Führung des Vorderrades ist insgesamt besser als mit den Originalfedern. Der Eindruck, dass die W sich jetzt leichter einlenkt ist ein rein subjektiver. Ich hab leider auch nicht nachgemessen, ob die Originalfedern tatsächlich weiter eingefedert haben, es kommt mir aber so vor. Der Negativfederweg der Wirths mit meinem Gewicht liegt bei 4,5 cm.

knorri2 Offline



Beiträge: 4.674

29.06.2004 14:30
#18 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

Ich bin da auch kein Experte, aber bei mir hat sich das Handling ganz deutlich durch den Einbau der anderen Federbeine geändert. Durch die harte Ausführung ist die Maschine hinten höher als bei den wabbeligen Originalbeinen, ergo andere Fahrzeuggeometrie. Nur die Gabelfedern zu tauschen, ist ein guter Anfang, hinten sollte man aber unbedingt weitermachen......

Wolfgang Offline




Beiträge: 330

22.03.2005 12:51
#19 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

.

In Antwort auf:
Hallo Jörg,
danke für die schnelle Antwort, aber wäre der verbleibende Federweg nicht noch kürzer, wenn die Hülsen drin geblieben wären? Es ist auch nicht so, dass die Federn durch mein Kampfgewicht wegsacken, da passiert überhaupt nicht viel.

Endlich ist die Lösung da!
Nachdem mich mein Stuttgarter Kawa-Händler den 2.ten Winter mit Einlagern versetzt hat, und sein Estrella- und W-Spezialist nicht mehr für ihn arbeitet, habe ich die Werkstatt gewechselt.

Die Gabel war randvoll mit Öl, kein Wunder, dass da nichts mehr gefedert hat. Da war wohl der Lehrling dran
Gruß Wolfgang
__________________________________________________
(... eine Lösung hatte ich schon, doch sie passte nicht zum Problem.)

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

22.03.2005 13:25
#20 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

In Antwort auf:
...Die Gabel war randvoll mit Öl...
Tofte!
In Antwort auf:
...habe ich die Werkstatt gewechselt...
Gute Idee!


It's never too late to start all over again! (John Kay/Steppenwolf)

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.357

22.03.2005 13:43
#21 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

das da nichts federt ist nicht weiter verwunderlich ....



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

22.03.2005 14:02
#22 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

In Antwort auf:
das da nichts federt ist nicht weiter verwunderlich ....

und bei der Palette von Motorrädern die der Gute schon hatte,finde ich's auch "verwunderlich" das man da nicht selber mal darauf kommt(nachschaut)wad da schief gelaufen ist.

1976 Kreidler Kleinkraftrad; 1978 bis heute: Kawa KH125, Suzuki RV 125, Kawa Z440LTD, Kawa EL250, Kawa ZL600, Kawa KMX 125, Hondel Rebel 250; z.Z. AME K15 (Kawa VN15SE), Estrella, W650, Kawa KH250, MuZ 301 Gespann, Suzuki RV125


“eine W650 beschleunigt nicht, sie nimmt Fahrt auf”:-)

loewenmann Offline




Beiträge: 561

23.03.2005 11:16
#23 Gabelfedern Antworten

Endlich wieder ein Gabelfeder-Beitrag. Juchhu! Ich liebe diese technisch präzisen Beschreibungen, denen man nicht einmal entnehmen kann, ob der Bock zu weit oder zu wenig einfedert. Einfach Klasse.

Mit gefederten Grüßen

Dirk
................................................
Was uns am unmittelbarsten beglückt, ist die Heiterkeit des Sinnes; denn diese gute Eigenschaft belohnt sich augenblicklich selbst. (Arthur Schopenhauer)

Wolfgang Offline




Beiträge: 330

23.03.2005 11:34
#24 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

In Antwort auf:
und bei der Palette von Motorrädern die der Gute schon hatte,finde ich's auch "verwunderlich" das man da nicht selber mal darauf kommt(nachschaut)

Schon mal versucht, mit kaputtem Rücken groß zu schrauben? Da werden echte Gefühle freigesetzt.
Gruß Wolfgang
__________________________________________________
(... eine Lösung hatte ich schon, doch sie passte nicht zum Problem.)

TheoW Online



Beiträge: 5.365

23.03.2005 11:50
#25 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

In Antwort auf:
Die Gabel war randvoll mit Öl, kein Wunder, dass da nichts mehr gefedert hat. Da war wohl der Lehrling dran


Sei froh daß er nicht an Deiner Bremse war. Und für so was zahlt man teures Geld.



Gruß, TheoW


heizer22 Offline



Beiträge: 110

31.03.2005 11:03
#26 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

Hallo,

ich habe gestern Abend meine Wirth-Federn eingebaut. Hier sieht man die Orginal- und die Wirth-Feder:


Man sieht hier schön die Unterschiede (Länge/Drahtstärke/Windungen)

Gruß, Heizer22

Wolfgang Offline




Beiträge: 330

31.03.2005 11:53
#27 RE:Promoto-Gabelfedern Antworten

In Antwort auf:
Sei froh daß er nicht an Deiner Bremse war. Und für so was zahlt man teures Geld.

Dafür habe ich gestern meine 1500er Kawa abschleppen lassen müssen. Der Seitendeckel, unter dem die Batterie sitzt, ist so fest zugeschraubt, dass er weder mit dem Schraubendreher, noch mit dem Schlagschrauber oder dem Akkuschrauber zu öffnen war.Wenn der Mech. bei allem so viel Gefühl zeigt, dann tut mir seine Frau leid.

Meine Empfehlung für die Stuttgarter Werkstatt ist damit hinfällig. Ich probier gerade 2 neue aus.
Gruß Wolfgang
__________________________________________________
(... eine Lösung hatte ich schon, doch sie passte nicht zum Problem.)

snare5 Offline




Beiträge: 833

31.03.2005 12:30
#28 welche Antworten

Werkstatt war's denn - rein infohalber .....


let there be drums
Horst

mappen Offline




Beiträge: 14.831

31.03.2005 20:20
#29 oh mist.... Antworten

tach

...die sind nun ja um längen schwerer als die alten... wenn das mal
nicht probleme mit den ungefederten massen gibt...
hättest wenigstens noch die hülse mit ablichten können...

gas

markus
.
.
zwischen "zu früh" und "zu spät" liegt oft nur ein augenblick

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz