Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 629 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Thommy Offline



Beiträge: 4

10.05.2004 23:01
Sturzpads Antworten

Hallo zusammen,
hat eigentlich jemand schon einmal versucht, Sturzpads statt des originalen (doch ziemlich wuchtigen) Sturzbügels zu montieren?
Klassisch hin, klassisch her.
Ich denke mal, dass Sturzpads zwar modern sind, aber trotzdem nicht die schlanke Linie der W650 so verbreitern wie ein Sturzbügel und daher doch ganz gut passen würden!?!

wolf Offline



Beiträge: 123

11.05.2004 08:35
#2 RE:Sturzpads Antworten

Hallo,

mal ganz ehrlich, wie sollten diese Sturzpads denn aussehen, daß sie einen Nutzen haben?????

Ich denke im Falle eines "Falles" kommt die W zu liegen auf:

Auspuff
Lenker
Fußrasten
Blinker

also nichts, was mit einem Sturzbügel geschützt werden könnte, es sei denn Du willst einen "Überrollkäfig" montieren.

Die Sturzbügel haben doch eher kosmetischen Wert.

Sturzpads sollen bei breit bauenden - verzeiht - mehr als 2-zylindrigen Bikes den Motor vor Abschürfungen schützen, bei der schmal bauenden W sehe ich keinen Sinn....ganz abgesehen davon, daß ich es einfach häßlich finde.
Selbst bei meiner Guzzi - wo die Zylinderköpfe gefährdet wären - habe ich seit 11 Jahren und inzwischen so um die 80 000km noch nie Sturzbügel oder Zylinderschutzbügel drangebaut!!

Grüße Wolfgang, der hofft, daß er nie mehr den Asphalt küßt!!

it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

11.05.2004 08:57
#3 RE:Sturzpads Antworten

sorry, ganz so kann man das nicht stehen lassen ...

die sturtzbügelhelfen nicht unerheblich kosten im falle eine falles niedrig. der beweis wurde letztes jahr beim Harzring meeting erbracht als die schäden bei Megges dank Sturzbügel trotz zweier stürtze (einen links, einen rechts) erheblich geringer waren als die an den motorräder von uwe und thomas die sich je einmal bei vergleichbaren geschwindigkeiten abgelegt haben.

ob man sie sich nun dranschrauben mag oder nicht - ist eine sache - aber helfen können sie



es postete : euer Guru

wolf Offline



Beiträge: 123

11.05.2004 09:03
#4 RE:Sturzpads Antworten

Hallo Jörg,

was wurde denn durch den Sturzbügel geschützt??...oder vor Beschädigung bewahrt, was bei den anderen kaputt war?

Grüße Wolfgang

it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

Megges Offline



Beiträge: 1.756

11.05.2004 10:10
#5 RE:Sturzpads Antworten

Tank, Lampe,Schutzblech, Blinker, Rasten,Krümmer, Hebel, usw....
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

wolf Offline



Beiträge: 123

11.05.2004 10:15
#6 RE:Sturzpads Antworten

Hallo Megges,

und wie hätte das durch einen Sturzbügel vermieden werden sollen? Die Teile die Du aufzählst wären doch auch mit Sturzbügel gecrasht, bis auf den Krümmer, den es doch sowieso nicht einzeln zu kaufen gibt, oder?

Ich lerne ja gerne dazu...würde aber trotzdem keinen ranbauen.

Grüße Wolfgang


it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

11.05.2004 10:34
#7 RE:Sturzpads Antworten

du hast megges falsch verstanden - kaputte lampen und verbeulte Tanks gab es nur ohne sturzbügel - in dem zusammenhang sei noch einmal darauf hingewiesen :
rein köperlich sien die stürtze auf dem harzring alle glimpflich abgelaufen - andererseits hoffe ich mal das dieses Jahr alle vernünftig genug bleiben um das stützen ganz sein zu lassen - übrigens : stürzen ist kein zeichen von schnelligkeit - die ersten sechs sind alle sturtzfrei durchgekommen




es postete : euer Guru

JePi-Ritter Offline




Beiträge: 438

11.05.2004 10:39
#8 RE:Sturzpads Antworten

Megges ist 2x weggerutscht, in den Seitenraum mit Sand.
Ich habe mich leider überschlagen, weil ich im Reflex das Bein auf der weggehenden Seite raus hielt. Dadurch Lenker von links nach rechts geschlagen, mit Scheinwerfer auf Asphalt geschreddert, Blinker in Tank gedrückt (Delle) und Lenker verbogen.
Ich behaupte mal, das , wenn Megges sich auf gleiche Art abgelegt hätte, sein Schaden zumindest ähnlich ausgefallen wäre.
Desweiteren trotz keiner Stürzbügel keine Schrammen an Motor + Krümmer,
weil die W auf dem Tankemblem, dem Haltegriff hinten rechts und der Fussraste rutschte und diese Teile zwar erheblich verschrammte, aber nicht zerstörte. Die Fussraste war allerdings an der Halterung verbogen.
Hat ein Schlosser für umsonst gerichtet.


skoki d.e. vonne ahbeid

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

11.05.2004 10:50
#9 RE:Sturzpads Antworten

was man in jedem fall sagen kann ist das megges ohne bügel mindestens einen zerkrazten motor gehabt hätte . die blinker vorn und damit zumindest potentiel der schenwerfer wären wohl auch fällig gewesen

wie dem auch sei - am besten stürzt man garnicht



es postete : euer Guru

Megges Offline



Beiträge: 1.756

11.05.2004 10:56
#10 RE:Sturzpads Antworten

Tach Wolfgang,
wie der Guru schon schrieb, bei mir ist fast alles heil geblieben. Sogar der Lenker (NP ca. 80€) war nur leicht gebogen und konnte wieder gerichtet werden. Auch bei dem neusten Unfall hat er vor größeren Schäden geschützt.
Nur das Beinschild war etwas verbogen.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

11.05.2004 11:08
#11 RE:Sturzpads Antworten

wie hat sich da der unfall ereignet ?
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

11.05.2004 11:09
#12 RE:Sturzpads Antworten

für die neuen hier sei gesagt das Megges in dem fall stand und der pritschenwagen rückwerts losfuhr ... nicht das hier der eindruck ensteht das megges zu blöd zum motorradfahren ist



es postete : euer Guru

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

11.05.2004 11:10
#13 RE:Sturzpads Antworten

auspuff i ja do im arsch, der linke oder ?
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

wolf Offline



Beiträge: 123

11.05.2004 11:10
#14 RE:Sturzpads Antworten

...naja, kann ja jeder machen was er will,
aber die Sturzfolgen wären auch mit Sturzbügel die Gleichen gewesen. Man kann sich ja leicht ausmalen, was beim Wegrutschen alles in Mitleidenschaft auf ebener Fläche gezogen wird, wenn's in die Prärie geht, ist sowieso Hopfen und Malz verloren.

@Megges, einen verbogenen Lenker würde ich prinzipiell austauschen und nicht zurückbiegen....trink lieber ein paar Bier weniger

Grüße Wolfgang, der heute einen verbogenen Lenker austauscht(danke nochmal Sir Quickly)


it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

Megges Offline



Beiträge: 1.756

11.05.2004 11:13
#15 RE:Sturzpads Antworten

Bin mit ca. 120 in die Kurve rein, da stand doch so ein verdammter Bully an der roten Ampel,...


..ne Quatsch, der ist an der roten Ampel zurück gerollt und hat mich umgeschmissen. Seit dem hab ich die Hupe von meinem Sprinter in der W.

Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

Seiten 1 | 2
Kettensatz »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz