Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 980 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
Bernd Offline



Beiträge: 3.354

26.04.2004 07:47
Soundverbesserung Antworten

Was habt ihr benutzt, um das gelochte Rohr aus dem Auspuff zu kriegen, genauer: um die Lötstellen aufzuschleifen? Diese rosa Schleifsteinchen oder was anderes??
Gruß
Bernd

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

26.04.2004 08:50
#2 RE:Soundverbesserung Antworten

Ich hab' gar nichts benutzt,weil ich's so gelassen habe .
Aber für feine Blechbearbeitungen gibt es für die kleinen Winkelschleifer (115 und 125 mm Durchmesser) ganz düne Trennscheiben (Marke Rhodius z.B.) die nur etwas über einen Millimeter "dick" sind.Die nehme ich,wenn ich feine saubere Blecharbeiten machen will...gibt's aber nur im guten Werkzeughandel für etwa 2,50 Euro!
(Handschuhe und Schutzbrille nicht vergessen)

Kluge Leute können sich dumm stellen.Das Gegenteil ist schwieriger (Kurt Tucholsky)

srtom Offline




Beiträge: 5.727

26.04.2004 08:53
#3 RE:Soundverbesserung Antworten

eisendieter Offline




Beiträge: 1.015

26.04.2004 09:08
#4 RE:Soundverbesserung Antworten

Die rosa Schleifsteinchen, sowie die kleinen Fräsen aus den Dremel-Tchibo-Kästen kannst du getrost vergessen. Wir haben den ganzen Zubehörkasten verbraten und nichts ist passiert... an den Lötstellen zumindest.

Da kein anderes Werkzeug da war, haben wir dann zu einem normalen Bohrer gegriffen und vorsichtig mit Druck & Gefühl die Lötstellen weggebohrt.

Nach der aufregenden Prozedur (ich hatte immer Schiss, dass gleich der Auspuff durchbohrt würde) habe ich mir dann einen Aufsatz beim Baumarkt gekauft, der Arbeiten dieser Art besser erledigt: Keilfräsaufsatz (so was ähnliches, sieht aus wie ne Raspel in Keilform halt...) Probiert habe ich das Ding noch nicht...

Good luck!!! Es lohnt sich auf jeden Fall!

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

26.04.2004 14:42
#5 RE:Soundverbesserung Antworten

Danke Pelle, aber es geht um Lötstellen im Rohr, da kann ich schlecht eine 125mm-Scheibe reinschicken.

Ich suche halt noch das ideale Teil zum Materialabheben. Wie Eisendieter schon schreibt, die rosa Steinchen sind da nicht so berühmt...

Bernd

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

26.04.2004 14:43
#6 RE:Soundverbesserung Antworten

Eisendieter: Wie lange habt ihr auf diesem Weg gebraucht??
Gruß
Bernd

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

26.04.2004 15:29
#7 RE:Soundverbesserung Antworten

Ganz persönliche Meinung zum Thema "Soundverbesserung":

ca. 30.000 km auf die Uhr bringen. Dann ist die Putzwolle im Auspuff wohl fast vollständig verdampft. Das Rohr drin lassen. Klingt absolut perfekt.

König-Welle Offline




Beiträge: 1.808

26.04.2004 15:38
#8 RE:Soundverbesserung Antworten

Wie kann man auf die W keine Lafranconis eintragen lassen????????????
Ich habe gaaar keine Ausgleichswelle.
Keep the rubberside down.

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

26.04.2004 17:39
#9 RE:Soundverbesserung Antworten

hi,

ich hab auch erst 3-4 von diesen rosanen bzw. grünen korundschleiftüdeldingern zergeigt, dann hab ich einfach eine 3cm durchmesser trennscheibe in meinen fake-dremel gespannt, damit gings dann ganz gut!

viel erfolg

marc



File not found. Should I fake it? (Y/N)

Megges Offline



Beiträge: 1.756

26.04.2004 17:41
#10 RE:Soundverbesserung Antworten

Guggstduhiermal:
http://211611.homepagemodules.de/t410973...01_Auspuff.html

Brauchst schon dicke Schleifer und ne fette Bohrmaschine. Sonst schleifst Dir nen Wolf.

So´n Zahnklempner Zeugs kannste vergessen. Den Auspuff am besten in einen stambilen Schraubstock spannen.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

dieter-w Offline



Beiträge: 311

27.04.2004 10:50
#11 RE:Soundverbesserung Antworten

Ich habe die Schweisspunkte bequem mit dem Dremel wegbekommen... nur das Rausziehen
mit einer Zange war frickelig..

Bernd Offline



Beiträge: 3.354

27.04.2004 11:37
#12 RE:Soundverbesserung Antworten

... und welchen Dremel-Aufsatz??
Gruß
Bernd

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

27.04.2004 11:43
#13 RE:Soundverbesserung Antworten

In Antwort auf:
ca. 30.000 km auf die Uhr bringen. Dann ist die Putzwolle im Auspuff wohl fast vollständig verdampft. Das Rohr drin lassen.

Da ist was dran !! Habe sie zwar auch rausgemacht aber jetzt mit paarundzwanzigtausend ist es gut laut . .. .
emjey

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

27.04.2004 13:25
#14 RE:Soundverbesserung Antworten

Da kann ich nur aus einer allseits bekannten Signatur zitieren:

"Ist es zu laut - bist Du zu alt!"

oder noch nicht alt genug um das Hörgerät einfach runterzudrehen...

I know, it's only Rock'n Roll, but I like it!

eisendieter Offline




Beiträge: 1.015

27.04.2004 14:29
#15 RE:Soundverbesserung Antworten

Pro Auspuff ca. 10 Minuten, d.h. 5 min pro Lötstelle... wie gesagt, es könnte schneller gehen mit einer gescheiten Minitrennscheibe oder so ner Art Fräse. Da bleibt dann auch der Angstschweiss aus...

Für die ganze Aktion inkl. entfernen der Rörhchen hat es beim rechten 10 Minuten und beim linken 20 Minuten gedauert.. Immer schön sutsche...

Good luck!

Seiten 1 | 2
«« Sitzbank
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz