Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 1.029 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

11.04.2004 09:08
#16 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Ich interpretiere das so:
In der 4. Zeile steht:
Ziff. 20-23:
Vorne und hinten nur Reifen eines Herstellers und Typs zuässig.

Also nur Metzeler oder nur Michelin oder sonstwas!
Und gleiche Größe wie Orischinalbereifung.

Aber das ist schon sehr mißverständlich, diese Eintragung!
Was haben denn Andere hier für Einträge???
Ich werde nach den Feiertagen mal die alten Kollegen der Moppedstaffel fragen, da gibt es echte Fachleute!
Und:
das sind ja Diejenigen, welche die Kontrollen durchführen!!!!


bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

11.04.2004 10:33
#17 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Ei, so ziehe er nunmehro von hinnen nach dannen und bringe er alsdann frohe Kund zu Ohren.
Wäre ein netter Service.

Österliche Grüße aus BY (momentan Graupelschauer!!)

--- "Vom Eise befreit sind ...". SO EIN SCHMARRN, das mit dem Osterspaziergang! ---

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

11.04.2004 13:53
#18 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

In Antwort auf:
Graupel???

Hier 14 Grad PLUS!
Sonne scheint, aber bisken kühler Ostwind!
Kann leeeeeiiider nicht, wg. Omma zu Besuch
Sind aber froh, daß sie das vom letzten Jahr so gut überstanden hat

@Bleibi:
Machichdoch!!

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

12.04.2004 09:39
#19 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Autobahnpolizei Wiesbaden:
Da hab ich eben angerufen:

Keine Moppedfahrer im Dienst, die Anwesenden (die mit den Dosen draußen rumfahren)konnten mir meine Frage ad hoc NICHT beantworten!!
Also abwarten bis Dienstag!
So klar und deutlich muß diese Eintragung sein!

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

13.04.2004 13:29
#20 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Nun,
nachdem ihr Euch da eure Birne verrenkt habt, darf ich als ehemaliger, langjähriger Mitarbeiter eines StVA´s meine Interpretation dazu geben. Wenn ich eine solche Eintragung vorgesetzt bekommen hätte, dann hätte ich es so interpretieren müssen, das in der Tat eine Markenbindung weiter besteht. Das Ganze aus folgendem Zusammenhang:

Ziff. 20 + 21 betrifft die herstellerseits aufgezogene Bereifung, 20 vorne, 21 hinten, so stehts oben !
Ziff. 22 + 23 betrifft die wahlweise herstellerseits freigegebene Bereifungsgröße.

Wenn nun in den Bemerkungen unten steht, das nur die Reifen der folgenden Hersteller freigegeben sind, und als solche eben Bridgestone und Dunlop drinne stehen, so hat das erstmal Bestand.

Wenn jetzt die Herren vom TüV dann noch dazu schreiben, das unter Ziff. 20 - 23, also sowohl bei der originalen als auch der wahlweisen Bereifung nur ein Reifenpaar eines Herstellers und Typs freigegeben ist, dann bedeutet das nur, das vorne und hinten der gleiche Typ drauf sein muß. Und der ist eben vom gleichen Hersteller. Und als solche sind eben nur Bridgestone und Dunlop zugelassen.

IMHO hätte der TÜV wie folgt eintragen müssen:
"Ziff. 22+23 (also wahlweise) auch zugelassen vuh Reifen eines anderen Herstellers, vuh nur gleichen Typs, Prüfnr. xy...." .

Oder aber, wie bei Jörg, die Bindung eben austragen.


Dem Leben isses egal, wie tot du dich stellst !!
U- W
mit der Fgnr 1291

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

13.04.2004 15:05
#21 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Das bedeutet, Herr L. hat von Tom die "geringe Gebühr" für die tautologische Zusatzformulierung des Urzustandes kassiert?

Jetzt bin ich wirklich gespannt, was Günters Experten noch dazu sagen.

Ob es was bringt, mit Jörgs hamburger Muster nochmals beim Prüfer L. vorstellig zu werden und auf Änderung zu bestehen?

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.04.2004 15:38
#22 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Noch eine Meinung:
Ich habe gerade mit Koll. der Motorradstaffel -das sind Diejenigen, welche Verkehrskontrollen machen!-gesprochen und das Prob. geschildert!

Die sehen das so:

Wenn die aufgezogenen Reifen (ich sag mal Michelin) der eingetragenen Größe entsprechen und v.u.h. vom gleichen Hersteller sind
und
die Freigabe des Reifenherstellers für das bestimmte Motorrad -also hier für die -W- hat
= zulässig!
Freigabebescheinigung jedoch mitführen!

Meinte der Kollege, warum der TÜVler nicht die Reifenbindung komplett wie bei Jörg ausgetragen hatte!
Und noch was meinte er:
Jeden Tag bei Moppedkontrollen chaotische Zustände! Fährt privat ne BMW 1100 GS-------------------- dies ist ein kostenloser Service von ----------

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

13.04.2004 16:12
#23 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

In Antwort auf:
die Freigabe des Reifenherstellers für das bestimmte Motorrad -also hier für die -W- hat

... und da hamwers schon wieder, wenn er die Freigabe des Reifenherstellers hat, isses so oder so kein Problem.

So wie es jetzt da steht, wars m.E. für die Katz. Ich würde nochmal dahin gehen und auf eine eindeutige Formulierung oder die Streichung der Markenbindung bestehen.

Dem Leben isses egal, wie tot du dich stellst !!
U- W
mit der Fgnr 1291

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

13.04.2004 16:21
#24 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

So dät ich das auch mache!
Awwer nix mehr löhne!!!!

srtom Offline




Beiträge: 5.727

13.04.2004 18:41
#25 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Der Herr L. hat seinen Fehler dann auch gleich eingesehen, ihn auf
seine Schreibdamen geschoben - und macht mir eine neue Eintragung
Natürlich kostenlos

TÜV Südbayern - mehr sog i ned

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

13.04.2004 18:51
#26 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

Na siehste,
da hats sichs doch wieder gelohnt !

Dem Leben isses egal, wie tot du dich stellst !!
U- W
mit der Fgnr 1291

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

13.04.2004 19:06
#27 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

In Antwort auf:
und macht mir eine neue Eintragung

Ich weiß ja nicht, wie empfindlich der Herr L. ist.
Aber vielleicht würde es seinen "Schreibdamen" helfen, wenn Du das "hamburger Modell" als Muster ausdruckst und mitnimmst.

(Möglicherweise renne ich da offene Türen ein und Du hast das Muster schon druckfrisch in der Hand )

srtom Offline




Beiträge: 5.727

14.04.2004 06:54
#28 RE:Auch im streng katholischen.... Antworten

In Antwort auf:
offene Türen

Ich hatte das "Hamburger-Modell" und das "Hum-Modell" mit der Koni Eintragung als Muster
eingereicht.
Trotzdem...........................................

Unabhängig von dem Fehler machte der Herr L. einen recht netten, kompetenten Eindruck.
Er hat sich entschuldigt und meinte zum Thema Reifenfreigabe:
"Da die W nicht so schnell fährt ist das sowieso kein Problem!"

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

14.04.2004 10:51
#29 Bestehen Antworten

In Antwort auf:
...Ich würde nochmal dahin gehen und auf...bestehen...
Da geh' mal zum TÜV und bestehe auf was... Vermutlich kannste da eher was beste(c)hen als auf was bestehen!

Kluge Leute können sich dumm stellen.Das Gegenteil ist schwieriger (Kurt Tucholsky)

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

14.04.2004 11:33
#30 RE:Bestehen Antworten

@Pele:
!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz