Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 2.124 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

22.03.2004 20:09
Nochmal Bremse Antworten

Als ich mir letzten Sommer die Stahlflex-Leitung an die Bremse gebaut hatte,habe ich auch die Beläge gewechselt,und zwar habe ich bei ebay Beläge der Marke "Goldfren" erworben.Die bremsten auch nicht besser oder schlechter als die originalen oder die letzten von H.G.,zuletzt hatte ich aber so ein eigenartiges Geräusch beim Bremsen damit,so als wäre irgendwas lose oder ein Fremdkörper zwischen Scheibe und Belag.Ich habe sie dann noch mal rausgenommen und gesäubert und mir genau angesehen.Ich konnte Nichts Verdächtiges entdecken,aber der Eindruck war der gleiche.Heute habe ich dann die alten Beläge (die waren/sind noch für ca. 2000 Km gut) wieder eingesetzt,und siehe da:das Geräusch ist weg,und die Bremswirkung ist mit den alten eher besser als mit den Goldfren!Die bleiben jetzt Draussen,und ich werde mir neue von H.G. oder vielleicht auch Kawasaki (für die Z1100 oder so,ich habe mir das irgendwo aufgeschrieben) holen (die sollen ja nach letzten Berichten das Optimale sein!

Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.452

22.03.2004 20:22
#2 RE:Nochmal Bremse Antworten

ich finde die Goldfren besser als die originalen und die CL ...
in der bremswirkung sind CL und Goldfren den originalen leicht überlegen und von der dosierbarkeit sind die Goldfren besser als die CL



es postete : euer Guru

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

23.03.2004 08:33
#3 RE:Nochmal Bremse Antworten

Sehr eigenartige Sache.Ich habe mir die Goldfren eben nochmal angesehen - es ist nichts gerissen oder abgebröselt,ich kann keinen sichtbaren Schaden entdecken,aber trotzdem machen sie eigenartige Geräusche.Und die mindestens genauso gut bremsenden H.G.-Beläge sind gar keine Carbo-Lorraine,sondern ganz normale konventionelle.Ich werde die Goldfren mal an den Kanten schräg anschleifen und schauen,was dann ist und vom Ergebnis berichten (demnächst - bei dem Scheißwetter z.Zt. habe ich mir erstmal eine Dose besorgt.Freitag hab` ich die W gewienert ,und gestern sah sieh wieder aus wie`n Ratbike )!

Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

windi Offline




Beiträge: 2.254

23.03.2004 20:55
#4 bei meinen goldigen, pele, Antworten

hör ich ein sirren beim bremsen, aber das selbige tun sie ganz ordentlich...

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

24.03.2004 09:17
#5 RE:bei meinen goldigen, pele, Antworten

Ja,so könnte man das auch treffend beschreiben,als Sirren.Sie bremsen auch nicht schlechter dabei (allerdings auch nicht besser),aber es war mir irgentwie nicht geheuer.Deshalb wollte ich ja auch wissen,ob den Effekt sonst noch Jemand außer mir beobachtet hat.Jetzt weiß ich,das mindestens Du das auch hörst.


Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.452

24.03.2004 09:43
#6 RE:bei meinen goldigen, pele, Antworten

ich habe die erfahrung gemacht (nicht nur bei der W) je sirrender des so besser ist die Bremswirkung



es postete : euer Guru

eisendieter Offline




Beiträge: 1.015

24.03.2004 10:03
#7 RE:bei meinen goldigen, pele, Antworten

Beim bremsen "sirrts" bei mir auch. Bei den alten/Originalen, wie auch jetzt bei den Goldfrens.

Hat mich auch erst gewundert, da die Bremsleistung aber nicht beeinträchtigt war, habe ich es so hingenommen und jetzt, wo das alle kennen, bin ich sogar beruhigt!

Payke

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

24.03.2004 11:57
#8 RE:bei meinen goldigen, pele, Antworten

Anscheinend wird die Bewegungsenergie nicht nur in Reibungshitze sondern auch in Lärm umgewandelt...

Woran erkennt man den Winter?
In meinem Keller häufen sich die zerschossenen Stoßfänger!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

24.03.2004 12:15
#9 akustische Energie Antworten

Ja,bei manchen (meist im Neuzustand) auch in durchdringendes Quitschen!


Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

claro Offline




Beiträge: 1.009

24.03.2004 12:31
#10 RE:Nochmal Bremse Antworten

Wie lange halten die orig. Bremsbeläge den so?
(Bei "normaler" Fahrweise.)
Wie ist eure Erfahrung?

Rolf
Nur das Genie beherrscht das Chaos.

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

24.03.2004 13:08
#11 Haltbarkeit der Beläge Antworten

Bei verhaltener Fahrweise (oder besser Bremsweise),aber rel. hohem Fahrergewicht haben sie bei mir so um die 10000 Km gehalten,wenn ich mich recht entsinne.

Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

Megges Offline



Beiträge: 1.757

24.03.2004 14:18
#12 RE:Haltbarkeit der Beläge Antworten

Hab bei 6000 die originalen Quitscher gegen HG Beläge getauscht, da war´s Quitschen weg. Kupferpaste und anphasen hat nix gebracht.


Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

24.03.2004 14:48
#13 RE:Haltbarkeit der Beläge Antworten

Bei mir wars gerade andersrum. Bei 6000 waren die originalen runter.Die kwietschten nicht.
Danach HG CL AC3, sirren beim Bremsen, kurz vorm Anhalten dann das kwietschen. Latürnich auch mit Kupferpaste eingebaut. Die halten jetzt schon über 10000 und sind höchsten halb runter.

Werner

Axel J Offline




Beiträge: 12.206

24.03.2004 15:44
#14 RE:bei meinen goldigen, pele, Antworten

In Antwort auf:
je sirrender des so besser ist die Bremswirkung

so isses, auch bei mir mit den Tune-Up-Belägen von Kawa , läßt jetzt aber zum Ende der Lebensdauer nach.

Axel, hab mich zuerst auch gewundert
-

Haut rein Jungs, wie schnell is nix passiert

windi Offline




Beiträge: 2.254

24.03.2004 20:48
#15 Wie lange halten die orig. Bremsbeläge den so Antworten

(Bei "normaler" Fahrweise.)
sorry, rolf, kann ich nicht beantworten...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Radspeichen
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz