Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 717 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

01.03.2004 18:20
#16 RE:die serienstreuung.... (Re: Mappen) Antworten

Dann darfst du aber keine halben Sachen machen. Wenn Du schon auf 0,001 cl mit dem Messbecher dosierst, musst Du aber auch sicher sein, dass vor dem Auffüllen restlos alles Altöl aus dem Motor gelaufen ist. Ich lass dazu den Motor (Ölschraube ist noch draußen) so 5 bis 6 Minuten im Stand laufen und dreh zwischendurch immer wieder mal fest am Gas.
Ach ja, mein nächster Ölwechsel ist auch so um den Anfang April fällig...

mappen Offline




Beiträge: 14.831

01.03.2004 18:21
#17 also ob du DAS... Antworten

tach

...noch kannst, dass werden WIR zu gegebener zeit beurteilen, gell...

ga(p)

markus

wie man sich fettet,
so riecht man

docmartin Offline




Beiträge: 201

01.03.2004 21:36
#18 RE:die serienstreuung.... (Re: Mappen) Antworten

Willst du wen verarschen, oder soll das ein intelligenztest sein, oder bist du umsatzabhängiger kawaaustauschmotorenverkäufer

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

01.03.2004 21:39
#19 RE:die serienstreuung.... (Re: Mappen) Antworten

wie man sie fettet,
so kriecht man, Mann!!!

(zur Erläuterung: Bitte rückwärts blättern)

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

01.03.2004 22:08
#20 RE:die serienstreuung.... (Re: Mappen) Antworten

Nö, Martin wir wollen hier wirklich keinen verarschen !
Es ist doch ALLES soo einfach.

Also nochmal zum Mitschreiben:
Wenn Mann morgends (vor Fahrt-Antritt) oder gerade mal so zwischendurch den
korrekten Ölstand ermitteln will, dann bockt man die Mühle auf, nimmt den
17er Schlüssel zur Hand, dreht die Ölablass-Schraube heraus, stellt den amtlich geeichten Mess-Becher mittig unter die Ablass-Öffnung und lässt die gesamte Brühe rauslaufen. Sodann liest Mann den Ölstand in Litern auf der geeichten Skala ab
und kippt sodann das Ganze oben, zur bereits geöffneten, Einfüll-Öffnung wieder
hinein. Das lässt sich inclusive der Entfernung der Öl-Flecken auf dem Boden mit geeigneten Bindemitteln und dem Reinigen der Klamotten und Hände, nach etwas Übung
innerhalb von 6 Minuten und 38 Sekunden bewerkstelligen.

Und soviel Zeit muss schon sein, wie ein uns bekannter Philosoph mal gesagt hat.

In der Hoffnung auch allen Anderen Forums-Teilnehmern beim Ermitteln der korrekten
Ölmenge geholfen zu haben verbleibe ich

Mit öligen Fingern
Euer Paul E. Mann.
--------------------------------------------------
Lieber am Fuss des Odenwalds, als
am Arsch der Welt!
--------------------------------------------------

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

02.03.2004 07:27
#21 Zwischenmessung Antworten

....
...
..
.
und immer darauf achten das sich auch kein winziges Luftbläßchen im Öl befindet.
Sonst muss man sich der Kugelformel bemühen, den Radius schätzen
und
durch mehr Öl ausgleichen !
viel Spaß dabei....
jetzt mal im Ernst,
IHr wechselt im laufenden Jahr das Öl
ich wechsel nur beim Abstellen(bei den Mopeds die nicht durchlaufen)
das Öl. Sollte man das nicht so machen
Gruß
Frank

-------------------------------------------
.

.
--------------------------------------------------

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

02.03.2004 08:20
#22 RE:Zwischenmessung Antworten

Der Hersteller sagt:
Wechsel das Öl (doer noch besser: lass es in einer autorisierten Fachwerkstatt wechseln) nach so und so vielen km oder mindestens einmal jährlich. Tausch dabei auch den Filter aus!
Steht in der "Betriebsanleitung", die bei jedem Mottorad dabei ist und seltenst auch von vorne bis hinten durchgelesen wird.
Wenn Du das machst, kannst Du nichts falsch machen. Es soll Leute geben, die das Öl spätestens nach drei Monaten wechseln, und auch solche, die es nie wechseln, bis dann der Motor hin ist.
Also mach was Du willst und Wechsel das Öl wahlweise wann auch immer. Ist allerdings sinnvoll das Öl immer vor dem einmotten zu Wechseln, wegen aggressiver Stoffe und so...
Ach ja, die Messbecher-Prozedur vor jeder Fahrt ist uneingeschränkt empfehlenswert, nur sollte der Motor dazu Warm sein, kaltes Öl ist zu zähflüssig, da bleibt zuviel im Motor haften

Woran erkennt man den Winter?
In meinem Keller häufen sich die zerschossenen Stoßfänger!

Seiten 1 | 2
«« 
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz