Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.311 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Uwe Offline




Beiträge: 1.000

21.12.2003 20:34
W höher legen Antworten

Hi,
hatte schon mal bei nem anderen Thread nachgefragt,wegen anderer Dämpfer. Skoki meinte damals, er, Jörg und n paar andere hätten andere Dämpfer drinne, und könnten daher besser Schräglagen fahren.
Jetzt hab ich gerade auf Achims Home den Daytona Clubman Umbau gesehen, und das iss so ziemlich genau das, was ich mir unter der W vorstelle.
Nun frag ich mich aber, wie das damit in deutschen Landen so mit dem TÜV aussieht, denn als Mehrfach-Vater muß man (leider) auch immer an die Legalität denken !
Den Lenker könnt ich mir ja noch als eintragungsfähig vorstellen, doch wie sieht es mit längeren Federn aus ? Gibts da überhaupt was im Angebot, oder kann man da was (legales) basteln ? Hat das schon mal jemand gemacht ? Ein Zentimeter, wie Skoki es meinte, sind mir da echt zu wenig, 5 sollten dabei wenigstens rausspringen.
Gruß
U- W
mit der Fgnr 1291

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

21.12.2003 21:54
#2 RE:W höher legen Antworten

5 cm mehr ... hmm wer hätte die nicht gern mehr
Obwohl sich dann doch widersprüchlicherweise die Sache mit dem Hauptständer erledigt hätte
Weil den braucht dann niemand mehr

Ernsthaft, es wäre nicht nur der Hauptständer, den Du dann vergessen könntest.
Du müßtest Dir tatsächlich ganz ensthafte Gedanken machen, wie Du die Hinterachse an den Auspufftüten vorbeibekommst.
Und die müssten dabei soviel Abstand halten, daß die W auch wieder einfedern kann.
Was widerum bedeutet, die Auspuffanlage müßte unter Spannung gespreizt werden, was ihr auf Sicht sicher nicht gut bekommt. Oder Du müßtest Dir eine neue Verlegung der Tüten mit evtl. Umbau mit einbeziehen.
Und da gibt es meines Wissens nur einen, der mit Tütenumbau schon Erfahrung hat, nämlich der Bruno.
(Es gab im Ausweichforum zu dem Tütenumbau schon mal einen thread.
Für den Umbauenden war das alles nicht wirklich erfreulich, da seine W leistungsmäßig völlig in die Knie ging.)
Zusammen macht das nicht gerade den TÜVI eintragungfreundlicher.
Skoki Wan Kenobi
Möge der Saft mit Dir sein

The Kid Offline




Beiträge: 666

22.12.2003 01:32
#3 RE:W höher legen Antworten

Empfehle umspeichen ! Vorne u. hinten 21".

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

22.12.2003 09:14
#4 RE:W höher legen Antworten

Mojn Skoki,

endlich mal das richtige Foto!!!
So kenn ich Dich, so kennen wir Dich!
Is das in Brunos Werkstatt entstanden?

Duck Dunn

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

22.12.2003 10:32
#5 RE:W höher legen Antworten

Hast Du die letzten 2 Wochen verschlafen?
Ist seit der legendären Kilometerstandsprüfung auf Bruno´s Quad drin.
Bin aber völlig unbeteiligt - ist ein Werk des anderen JePi - Ritters:

Willi Ken Skywalker


Skoki Wan Kenobi
Möge der Saft mit Dir sein

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

22.12.2003 11:07
#6 RE:W-eihnachten ...unso..... Antworten

Verpennt nicht, nur das Scheiss Jahresendgeschäft hat mir heftig zugesetzt.
Ich freu mich auf Weihnachten, weniger wegen Besinnlichkeit, Geschenke und so, sondern 5 Tage Ruhe, Tür zu, nix sehn, nix hörn, ausruhn, Weißbier tanken.............

Wünch Dir schon mal schöne Weihnachten vorab, weil ich nicht weis, ob ich morgen Zeit fürs Forum hab.

Den ganzen anderen Verrückten, Durchgeknallten, W-Druiden, W-ahnsinngen Reiseleidern, Gurus, Österreichern, Halb-Schotten, Platten-Ladys, Drummers, Angestellten des öffentlichen Dienstes, Rasern sowie Schnarchern, Bayern und Preussen, Berufsschullehrern, Jedi-Rittern des Nordens und des Südens, Rockenroller und RE-zitierer von Gedichten, W-Fahrern allen Alters und aller Hautfarben und aller Nationen - ein gesegnetes ruhiges Weihnachtsfest.

Love you all you freaks

Duck Dunn

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

22.12.2003 11:33
#7 RE:W-eihnachten ...unso..... Antworten

Yeah - you´ve got it!
Keep on rolling!

Der Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit.

mappen Offline




Beiträge: 14.831

22.12.2003 12:08
#8 naja... das bring aber... Antworten

tach

...nicht unbedingt die gewünschten 5cm! und das dir als 2rad-meister.... mattias....tststs...


gap

markus in bodennähe


erfolg steigt erst dann zu kopfe, wenn der nötige hohlraum vorhanden ist.

The Kid Offline




Beiträge: 666

22.12.2003 13:59
#9 RE:naja... das bring aber... Antworten

Manchmal muß man quer denken, ausgetretene Pfade verlassen. Wollte auch mal aus einem VW Corrado und einem Golf Country eine Art Gelände-Sportwagen bauen. Von Abmessungen hätte alles ganz gut gepaßt. (Nur keinen vernünftigen Unfall-Country gefunden.)
Heute gibts den Porsche Cayenne.

Gruß

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

22.12.2003 16:53
#10 RE:W höher legen Antworten

Stimmt Skoki,
an den Hauptständer hab ich garnicht gedacht, den benutz ich eh nie !!
Aber 1 cm ist echt ziemlich wenig, merkste das überhaupt ? Ich bin möglicherweise noch aus den Enduro-Zeiten etwas verwöhnt. Ganz so hoch will ich nicht mehr, weil ich als knapp über einssiebzig dann nur noch mit den Fußzehen stehen kann, außerdem mit zunehmendem Alter (und Gewicht) auch die Gelenkigkeit beim Aufsteigen drunter gelitten hat.
Ich bin sicher kein Grenzwerterfahrungsfetischist, aber in diesem Jahr öfters in Regionen gekommen, wo irgendwas aufsetzte. Insbesondere am Kurvenscheitelpunkt, wo häufig für den Wasserablauf ne kleine Mulde ausgearbeitet ist. Da federt das weiche Fahrwerk mit dem schweren Fahrer ein und schon kratzts.
Da ich zu Hondazeiten mehrmals unangenehm ausgehebelt wurde, hab ich da nun echt Schiss, mich abzulegen. Außerdem find ich n aufrechtes Moped schöner wie n geducktes. Geschmackssache halt.
Du hast, ich finde gerade den Thread nicht, vorne andere Federn in die Gabel eingearbeitet und hinten andere Federbeine, oder wie war das ?
Gruß
U- W
mit der Fgnr 1291

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

22.12.2003 18:33
#11 RE:W höher legen Antworten

In Antwort auf:
Du hast, ich finde gerade den Thread nicht, vorne andere Federn in die Gabel eingearbeitet und hinten andere Federbeine, oder wie war das ?

Beides - vorne progressiv
Hinten, ebnso wie der hum, Koni # 1310-1429 (das ist die Federbeinlänge der 750er Zephyr, ebenso Z1000 alt)

Passen somit gerade noch zwischen die Tüten...
Achsmuttern liegen fast auf den Tüten.

Das Problem des Durchschlagens ist bei entsprechendem Gewicht (selbst 95 kg) primär ein Problem der laschen original Federbeine. Mit diesen ist mir das auch ständig passiert.
Seit knapp 1 1/2 Jahren mit längeren Konis - nie wieder!
Der eine Zentimeter macht sich auch hauptsächlich in der Schräglagenfreiheit bemerkbar, obwohl - manschmal schleift schon noch was

Skoki Wan Kenobi
Möge der Saft mit Dir sein

Soulbiker Offline



Beiträge: 48

28.12.2003 12:09
#12 RE:W höher legen Antworten

Nachdem das Höherlegen wohl doch nicht so einfach zu sein scheint, gibt es noch zwei Möglichkeiten:
1. Langsamer fahren (scheidet wohl sofort aus).
2. Abspecken (hart, aber wahr. Scheidet wohl auch aus)
Ich hab wegen meiner langen Beine den Sattel noch etwas aufgepolstert, aber das nutzt Dir in punkto Bodenfreiheit (und bei deiner kompakten Größe) garnichts. Wie löscht man eine blöde Antwort? Krischan

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

28.12.2003 14:56
#13 RE:W höher legen Antworten

Naja,
zu 1: Soo schnell fahr ich eigentlich garnicht, bin schließlich Mehrfachvater !
zu 2: Bin ich gerade bei, jetzt inner Weihnachtszeit stagnierts gerade, war aber von Jan bis Dez. eine Reduzierung von 100 auf 85.

Die Sattelnummer bringt mir bei 174 Körpergröße nur, das ich nicht mehr mit den Füßen auf die Straße komme !
Da iss mir die Lösung von Skoki schon lieber, auch wenn ichs gerne noch ein wenig mehr hätte.

Und zu deiner letzten Bemerkung: Versuchs mal mit edit
Gruß
U- W
mit der Fgnr 1291

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

28.12.2003 18:04
#14 Bei mir ... Antworten

... hat die Fuhre hat die Fuhre regelmäßig beim Federn in Kurven aufgesetzt. Das lag daran, dass die Originalfederbeine in der niedrigsten Stellung annehmbaren Komfort bieten und in der höchsten Stellung zwar Schräglagenfreiheit bieten, aber keinen Komfort mehr. Beides steht im Gegensatz zur Originalgabel mit Wirth-Federn, die recht ordentliche Arbeit leistet. Ich habe mich dazu entschlossen, beim W-Shop ein Paar Hagons zu ordern und siehe da: die Fuhre ist komfortabel und setzt sehr selten auf. Man sollte jedoch auch dort vorsichtig bei der Bestellung der langen Version sein: Im Stand haben die Achsschrauben auf den Tüten aufgelegen und beim Ausfedern hat's immer so seltsam "geklonkt".

Grüßé
thomasH
W 650 - SB-JT 58 blau-silber
TDM 900 - SB-JT 42 dunkelblau

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

28.12.2003 20:43
#15 RE:Bei mir ... Antworten

In Antwort auf:
Bei mir ...
... hat die Fuhre hat die Fuhre regelmäßig beim Federn in Kurven aufgesetzt

Genau das isses auch bei mir.


In Antwort auf:
Im Stand haben die Achsschrauben auf den Tüten aufgelegen und beim Ausfedern hat's immer so seltsam "geklonkt".

....und was haste dagegen gemacht ???
Gruß
U- W
mit der Fgnr 1291

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz