Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 879 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

25.11.2003 22:59
FRAGE? zum thema drehzahlen..... Antworten

hi,

wie andernorts bereits erwähnt, bin ich eigentlich ein freund der niedrigen drehzahlen, nun lässt sich aber beim überholen nicht vermeiden mal in den 3. runterzuschalten. (34ps)
bei 5000-6500 geht sie dann nämlich nochmal vorwärts.

ist das auf dauer ok? oder sollte man vorher schon etwas aufpassen?!
natürlich immer vorausgesetzt warmgefahren und so?!


damit zur zweiten frage, für alle die kein ölthermometer haben!
gibt es einen richtwert, nach dem das öl garantiert betriebstemperatur hat? z.b. 1/2std oder was weiß ich 40km???


danke

marc

P.S.:man will ja nix kaputtmachen

Alteisen Offline



Beiträge: 90

26.11.2003 03:21
#2 RE:FRAGE? zum thema drehzahlen..... Antworten

>> "bei 5000-6500 geht sie dann nämlich nochmal vorwärts.....ist das auf dauer ok? oder sollte man vorher schon etwas aufpassen?! natürlich immer vorausgesetzt warmgefahren und so?! " <<

Diese Drehzahlen sollten für die Konstruktion - auch auf Dauer - überhaupt kein Problem sein. Moderne Motorradmotoren mit ihren Hochleistungs-Ölpumpen bauen sofort ausreichend Öldruck auf, und versorgen bei den uns üblichen Temperaturen auch die entlegensten Schmierstellen nach wenigen Sekunden. Es sei denn, man hat 50er Einbereichs-Sülze 'reingekippt. Man kann - und sollte - losfahren, sobald der Motor sauber Gas annimmt.

>> "...damit zur zweiten frage, für alle die kein ölthermometer haben! gibt es einen richtwert, nach dem das öl garantiert betriebstemperatur hat? z.b. 1/2std oder was weiß ich 40km??? ..."

Die Betriebstemperatur ist ungefähr dann erreicht, wenn der Zylinderkopf auch durch den Winterhandschuh fühlbar "heiß" ist - dann herrschen so 60°C - 80°C. Das kann an kalten Wintertagen durchaus die von Dir angenommene 1/2 Std. oder 10-20 km Fahrt oder etwas mehr bedeuten.

Twins forever
Werner

mappen Offline




Beiträge: 14.831

26.11.2003 07:48
#3 winterwarm.... Antworten

tach

...is nicht ganz richtig, da die temp auch bei gefühlten temps am zylkopf noch weit von warm entfernt sein kann. hatte lange nen tempmesser an meiner guzz, die im winter nie so richtig warm und im regen garkeine vernünftige öltemp aufgebaut hat. ich laß es im winter einfach etwas zahmer angehen, so wie im regen sowieso, als regenschisser

gap

markus

sich dumm stellen schafft freizeit :-)

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

26.11.2003 11:46
#4 RE:winterwarm.... Antworten

Zu 1: Du kannst wenn der Motor warm ist auch bis 7700 Umin gehen, keine Angst, trau Dich, wirst sehen, wenn Sie erst mal offen fahren darfst, kriegst noch mal ganz schön einen ins Kreuz - wichtig beim Überholen!!!!!

Zu 2: Kauf Dir einfachn Öltemoi, und vergiß die Frage Marc. Es lohnt sich und Du musst nicht nach irgendwelchen "gefühlten" Tempis gehen sonder hast reelle Werte.

Gruß

Duck Dunn

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.354

26.11.2003 12:04
#5 RE:FRAGE? zum thema drehzahlen..... Antworten

drehzahlen bis an den roten bereich sind kein problem und auch auf dauer sind 7000 bedenkenlos, der motor ist robust (wie ja die anderen schon gesagt haben).

wann der motor warm ist, hängt wirklich stark vom wetter ab, ab 20°C dauert es ca. 10 minuten, bei unter 5° kann es schon mal eine halbe stunde dauern ... länger hat es bei mir noch nie gedauert um auf 80° C zu kommen



es postete : euer Guru

Alteisen Offline



Beiträge: 90

26.11.2003 13:08
#6 RE:winterwarm.... Antworten

In Antwort auf:
da die temp auch bei gefühlten temps am zylkopf noch weit von warm entfernt sein kann. hatte lange nen tempmesser an meiner guzz, die im winter nie so richtig warm und im regen garkeine vernünftige öltemp aufgebaut hat.

Die Genauigkeit der Temp-Anzeige hängt davon ab, wo der Thermofühler sitzt. Bei Guzzi wird gerne die Temperatur der Ölwanne gemessen (Ablaßschraube), und die ist speziell bei Regenwetter prima wassergekühlt und der Wert liegt dann gut 10-15°C unter der eigentlichen Öltemperatur. Noch ungenauer sind die Schraubdinger für den Öleinfüllstutzen.

In Antwort auf:
ich laß es im winter einfach etwas zahmer angehen, so wie im regen sowieso, als regenschisser

Besser ist das!

Twins forever
Werner

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

26.11.2003 13:10
#7 RE:winterwarm.... Antworten

Einspruch: ein RR-Ölthermometer im Einfüllstutzen ist besser als schätzen!!!

Duck Dunn

Alteisen Offline



Beiträge: 90

26.11.2003 13:19
#8 RE:winterwarm.... Antworten

In Antwort auf:
ein RR-Ölthermometer im Einfüllstutzen ist besser als schätzen!!!

Na ja, es erlaubt ein genaueres Schätzen!

Twins forever
Werner

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

26.11.2003 13:23
#9 RE:winterwarm.... Antworten

.......also ich bin bis jetzt ganz gut damit gefahren.

.....soll ja Leute geben, die sich irgendein digitales "Ding" ins Öl hängen.

Duck Dunn
P.S. wenn ichs ganz genau wissen will, kauf ich mir n modernes Moped und keine luftgekühlte W-650

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.940

26.11.2003 13:30
#10 RE:winterwarm.... Antworten

In Antwort auf:
wenn ichs ganz genau wissen will, kauf ich mir n modernes Moped und keine luftgekühlte W-650

andersrum: Wenn ich W650 fahr, will ich fahren, und mir nicht den Kopf unter die Achsel stecken, um mir von nem Schätzeisen vorschreiben zu lassen, wann ich Gas geben darf.




Mei Houmbäidsch

Alteisen Offline



Beiträge: 90

26.11.2003 13:51
#11 RE:winterwarm.... Antworten

In Antwort auf:
.....soll ja Leute geben, die sich irgendein digitales "Ding" ins Öl hängen.

"Digital" passt nicht für 'ne W - Sakrileg! Aber das bringt mich auf eine Idee, wo doch oft so viel von "gefühlter Temperatur" die Rede ist ... von wegen "Ding" in's Öl hängen ... stark enerviert und höchst sensibel.... müsste eigentlich ziemlich genau sein ......

Twins forever
Werner

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.940

26.11.2003 13:54
#12 RE:winterwarm.... Antworten

Wie bist'n Du drauf

Also mein Ding is nich digital.

Das geht analog von 0 auf 1



Mei Houmbäidsch

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

26.11.2003 14:38
#13 RE:winterwarm.... Antworten

......Mann Willi, du kapierst auch gar nix, dauert einfach länger bisses "Unten in Franken" ankommt, oder????

"Digitales Ding"..............in Anführungszeichen, so, jetzt denk gaaaanz langsam nach....

Duck Dunn

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.940

26.11.2003 17:04
#14 @ Duck Antworten

Du Aushilfshiasl vastehst ja noch wenicher.
Das war auf Werners "Ding ins Öl hängen"-Text gemünzt.

Außerdem, schreib halt langsamer, damit ich mit dem Lesen nachkomm



Mei Houmbäidsch

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

26.11.2003 22:04
#15 RE:@ Duck Antworten

jaja mark hau lei nei, bis 7000 geht die mühle leicht, i fohr immer so...hot eam oiwe guad taugt.
ölthermometer bin i a beim basteln jedoch, bundesheer hot mi eher in a finanzielle streichung aller luxusgüter geführt...

_________________________________________________
http://www.szabolcs.at

W650
BJ:1999 / Mitte Nov'03 ca. 17500 km
Fahrgestellnr.: 3623

Seiten 1 | 2 | 3
gedrosselt? »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz