Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.524 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
claudia Offline




Beiträge: 16.034

02.10.2003 15:41
Kette fetten/pflegen Antworten

Sagt mal, wie oft fettet Ihr Eure Kette eigentlich? Ich mache das (ohne dafür einen konkreten Grund nennen zu können) so alle 500-600 KM mit Kettenspray.

Ist das O.K. oder muss ich öfter oder seltener oder muss ich noch was anderes zusätzlich oder alternativ oder gar nicht machen?
Bin wie üblich ratlos und auf Eure qualifizierten Antworten angewiesen...

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

02.10.2003 15:48
#2 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Hi Claudia,

wenn Du alle 500-600 fettest, hältst Du Dich ziemlich genau an die Herstellerangaben.
Mein Kompliment, ich bin schon wieder stinkfaul, bei mir sinds 1 -1500km.

Allerdings bei mir nicht ganz so schlimm, weil ich Regen vermeide wie der Teufel das Weihwasser.

Gruß

Duck Dunn
P.S. nach jeder längeren Regenfahrt sollte man nachfetten

Megges Offline



Beiträge: 1.757

02.10.2003 16:07
#3 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Hallo Claudia,
gar nicht. Wer seine Kette optimal pflegen und eine lange Lebensdauer erreichen will, sollte einen Scottoiler verwenden. Erspart auch die Reinigung, die gerne vergessen wird.
GaM
Megges
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

02.10.2003 16:24
#4 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

.............und sieht scheisse aus

Duck Dunn


Megges Offline



Beiträge: 1.757

02.10.2003 18:26
#5 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

....und sieht gar nicht scheiße aus.

GaM
Megges
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

02.10.2003 18:35
#6 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Weiß der Geier, wie mein Scottie ausschaut!
Wenn ich ihn sehen will, muss ich erst die Sitzbank abnehmen.
So alle 2000 km etwa (?) zum Nachfüllen.
Und das mach ich ohnehin meist eher, wenn ich nämlich
eh schon aus irgend einem anderen Grund die Bank drunten hab.

Aber, wenn Du aufs Fett vertrauen willst, Claudia, dann ist Dein Intervall grad recht.
Mach die Kette aber ab und an mal richtig
sauber (viel Spaß!), denn denn altes Fett-/Staubgemisch
ist wie Schmirgelpaste, wurde mir gesagt.

claudia Offline




Beiträge: 16.034

02.10.2003 19:07
#7 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Jetzt habe ich gehört, dass es so ein Schaumzeug gibt, dass man vor dem Reinigen auf die Kette sprüht. Das schäumt dann auf und der ganze alte Schmutz geht weg. Sogar zwischen den Kettengliedern. Wenn es dann schön sauber ist, kann man Kettenfett verwenden.

Kennt das jemand? Hört sich nicht schlecht an. Zumindest besser, als mit der Hand das alte Fett abzumachen. Das muss ich glaube ich nicht unbedingt haben...

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

02.10.2003 19:38
#8 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Nimm ein wenig Petroleum (ersatzweise Diesel), einen Pinsel und einen alten Lappen.
Kostet einen Bruchteil von Kettenreiniger und ist mindestens genauso gut.

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

02.10.2003 19:41
#9 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Ahhhhhhhhhhhh Megges!

1600 x 1200 Pixel, gut 800kb fürn Bild von nem Scottie!

Gings net noch grösser?

ich hab mal eingedampft ... :o)

mappen Offline




Beiträge: 14.831

02.10.2003 20:54
#10 is doch klasse.... Antworten

tach

...der daimler im hintergrund

gap

markus

mappen Offline




Beiträge: 14.831

02.10.2003 20:57
#11 benzin und ne pinsel.... Antworten

tach

...abtropfschale tun es auch! habe bisher keinerlei probs mit den o-ringen gehabt, von wegen sprit und so...

gap

markus mit fast immer sauberer kette wie geleckt!

docmartin Offline




Beiträge: 201

02.10.2003 21:31
#12 RE:benzin und ne pinsel.... Antworten

SEHR wichtig: bei regenfahrten VIEL öfter sprühen, ca alle 150-200 km! Habe übrigens beste erfahrungen mit weißem polo-kettenspray gemacht, preiswert obendrein!
Kürzlich in biergarten auf parkplatz mal ketten von anderen moppeds angeschaut: alle BLANK!!! So hält die beste x-ring keine 30tkm...

The Kid Offline




Beiträge: 666

02.10.2003 22:06
#13 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Hallo Kettenpfleger (soll ja auch Leute geben, die fahren ohne zu fetten),

habe selbst jahrzehntelang mit Kettenfett aus der Dose hantiert, Felgen und Ketten geputzt (und damit Stunden meines Lebens verbracht).
Bis ich mir den Mut und das Geld nahm, einen Scottoiler zu kaufen. Diese Erfindung steht für mich auf gleicher Ebene, wie die Erfindung der Waschmaschine für die Hausfrau !!
Für mich liegen die Vorteile glasklar auf der Hand:
- permanentes Schmieren (stufenlos einstellbar, bei Regen mehr, bei Sonne weniger. Kein vergessen, oder keine Lust heute noch zu schmieren, weil die Kumpels schon vor der Tür stehen, kein Aufbocken nötig, Hauptständer entfällt, und, und, und.)
- erheblich weniger Verschleiß (Km-Stand ca. 6500, insgesamt 1x(!) Kette gespannt nach 800km beim Einfahren)
- Felgenpflege (Spüli und Wasser reichen, die Tropfen auf der Felge einfach abwischen, kein agressiver Reiniger und langes Schrubben nötig)
- Optik o.k., weil unsichtbar (Mein Scotty sitzt ebenfalls unter der Sitzbank, [vielleicht bekommt Megges was umsonst, weil er ihn an so exponierter Stelle montiert hat, und dann noch mit unübersehbarem Aufkleber ] der Schlauch führt innen an der Schwinge entlang, [wer den sehen will, muß sich drunter legen] man sieht effektiv nur 2 [schwarze] Kabelbinder.)

Also Daumen hoch, nur wer ihn selbst probiert hat, weis wie´s schmeckt !!


bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

02.10.2003 22:25
#14 RE:Kette fetten/pflegen Antworten

Das 'Schaumzeug' ist ok!
Ist (nicht nur für Frauen ) angenehmer als die Petroleumsauerei, hält gut vor, kostet auch nicht die Welt und ist eine gute Möglichkeit, alten Zahnbürsten noch etwas Lebenssinn einzuhauchen.

In meiner scottielosen Zeit hab ich das Reinigen und Fetten verflucht.
Aber seither ist Scottie-sei-Dank weder Kardan noch Kettenpflege ein Thema.
(Er spielt in meinem Leben etwa die des Meister Propers/Persils etc. der Hausfrau).
Abgesehen von gelegentlichem Nachfüllen des Tanks kümmere ich mich kettenmäßig um gar nix mehr,
Allenfalls mal ums Kettenspannen alle 3000 km (wenn ich Lust dazu habe).

-------------------------------------------------------------
Das einzige, was ich - abgesehen von meinen Zähnen - regelmäßig
putze, ist mein Motorrad (Eric Burdon)

srtom Offline




Beiträge: 5.727

02.10.2003 22:51
#15 Einmal... Antworten

...Scotty - immer Scotty

Wie Waschmaschine, Spülmaschine und Bügeleisen an Ostern und Weihnachten gleichzeitig

Seiten 1 | 2
«« spiegel
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz