Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 4.415 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2
Werner Offline



Beiträge: 10

29.06.2003 17:39
#16 RE:Hinterrad ausrichten antworten

Hallo Gerhard!

Versteh ich nicht, was meinst Du mit Serienprodukten in diesem Zusammenhang?

MfG

Werner

pelegrino Offline




Beiträge: 48.051

30.06.2003 09:15
#17 RE:Hinterrad ausrichten antworten

Na,ich denke er meint das die Hinteräder bei Kawasaki in Großserie in die Rahmen gebaut werden und vielleicht trotzdem krumm drin sind.Mann,das wär`n Ding!Meine Umdrehungsmitzählmethode wäre ja nur richtig gewesen,wenn das Rad exakt im Werk ausgerichtet gewesen wäre.
Außerdem habe ich natürlich wieder Blödsinn erzählt als ich schrieb,durch das neue kleine Ritzel wäre zusätzlich mehr Gewindelänge zurückzuschrauben gewesen.Genau das Gegenteil ist der Fall,hat aber keiner gemerkt (oder Ihr habt Euch alle gedacht Laßt den sich mal ruhig blamieren")
Wenn ich das nächste Mal per W zur Arbeit fahr` (macht per Autobahn nicht wirklich Spaß) werde ich doch mal die lange 2m Wasserwaage an`s Hinterrad halten und Kontrolletti machen...

Bernd Fritz

Heizer Offline



Beiträge: 66

30.06.2003 20:50
#18 RE:Hinterrad ausrichten antworten

Hallo,

ich spreche von Fertigungstoleranzen. Diese waren in den 80er Jahren besonders bei den Japanern recht groß. Steuerkopfwinkel mit +- 2° waren die Regel; Seitenversatz zwischen Vorderrrad und Hinterrad von mehreren Zentimetern bei exakt gleich eingestellten Kettspannern ebenso. Seinerzeit hat man den neuen Rahmen einer Z750 Rahmen(erste 750er 4-Zyl.) auf eine Richtlehre gesetzt und festgestellt das dies eigentlich ein Unfallrahmen sein müsste.
Seitdem mache ich die Spureinstellung und -prüfung wie bereits beschrieben.

mfg

Gerhard

ganzjahresfahrer Offline



Beiträge: 936

30.06.2003 23:19
#19 RE:Hinterrad ausrichten antworten

Mahlzeit.

Ich habe mal überlegt, ob nicht auch eine Messlehre reicht, die auf beiden Seiten den Abstand zwischen Mittelpunkt SchwingenAchsSchraube und Mittelpunkt RadAchsMutter messen. Es gibt doch im Zubehör solche Messlehren für wenig Geld zu kaufen, oder so. Dann müsste aber auch die Schwinge mittig sitzen. (was sie hoffentlich tut)

cu - ganzjahresfahrer
gute nacht leuts, is spät ...

keulemaster Offline




Beiträge: 4.849

01.07.2003 08:56
#20 RE:Hinterrad ausrichten antworten

so!

laut bruno.

ich glaube im gespräch mit dem underfrangen.
sagt daß die markierung ganau genug sind, da
irgendwie mit vordergabel des sowiso sich aufhebt...keine ahnung nicht genau zugehört

ach ncohmal den bruno fragen....
_________________________________________________
W650
BJ:1999 / Ende Juni'03 ca. 13000 km
Fahrgestellnr.: 3623

Heizer Offline



Beiträge: 66

02.07.2003 21:08
#21 RE:Hinterrad ausrichten antworten

Hallo,

mit dieser Methode kannst Du die Fertigungstoeranzen des restlichen Rahmens nicht berücksichtigen. Dann reicht auch die Zählmethode aus. Der mögliche Einstellfehler (Versatz zwischen vorn und hinten) ist vergleichbar groß.

mfg

Gerhard

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.788

03.07.2003 20:37
#22 RE:Hinterrad ausrichten antworten

Stimmt, da war ich dabei, als Bruno meinte, die Markierungen sind genau genug.

Und für den, der's genauer will, empfiehlt er, diesen Abstand zu messen:

Kann man ja mit nem Meßschieber machen.

Gruß,
Willi, ev-Jepi-Ritter



Mei Houmbäidsch

Seiten 1 | 2
Federbeine »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen