Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 543 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Rütika Offline



Beiträge: 42

28.02.2024 17:40
Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Moinsen zusammen.

Mein Name ist Rüdiger. Bin nun schon gerade über 60 und fühle mich auch manchmal so. Aber nicht, wenn ich auf dem Mopped sitze.
Ich lebe im schönen Schleswig-Holstein in der Nähe von Bad Segeberg.

Und hier mache ich auch mit meinen Motorrädern von Zeit zu Zeit Touren.
Ich habe bereits seit 36 Jahren eine
Norton Commando 850 von 1974.
Und seit ca. 3-4 Jahren ein Ural 650 Gespann von 1994.

Vor kurzem habe ich meine Yamaha XS 650 verkauft. Ich dachte, ich muss mich mal etwas befreien.

Aber nun hab ich mich in die W's verguckt. Entweder 650 oder 800, das ist mir im Moment noch nicht klar.

Ich hoffe mit Eurer Hilfe etwas Klarheit zu bekommen. Und wenn es dann passt, kaufe ich mir eine W 650 oder 800. Dann wird meine Ural wohl gehen müssen.
Oder vielleicht auch nicht. Mal sehen.

Also, vielen Dank für die Aufnahme ins Forum.

Gruß Rüdiger

ingokiel ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2024 17:47
#2 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Moin Rüdiger, viel Erfolg bei der Suche und viel Spaß hier.
Gruß aus KI
Ingo

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

28.02.2024 19:02
#3 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Hallo und willkommen!
Meine persönliche Empfehlung: Nicht zuletzt wegen des Preises (eine richtig gute W650 ist immer noch billiger als eine vergleichbare W800) rate ich dir zur W650. Gerade auch im Hinblick auf deine bisherigen Motorräder wirst du keine Schwierigkeiten mit einem Vergaser-Motorrad haben, kleine Nickeligkeiten der Einspritzung bleiben dir aber erspart. In meinen Augen ist die Vergaser-W ehrlicher und auch immer mit "Hausmitteln" zu beherrschen. Außerdem hat sie etwas mehr Leistung und klingt besser.
Allerdings sind jetzt die W800-Besitzer hier im Forum auf mich sauer ...
Und wenn so eine W650 top dasteht, darf sie auch gerne mehr als 50.000 km runter haben. Manchmal ist das sogar besser als ein Stehzeug mit geringer Laufleistung.

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 47.720

28.02.2024 19:06
#4 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Herzlich willkommen!

Den Ausführungen unseres Forumsurgesteins schließe ich mich vollumfänglich an.(Und mir ist es auch egal, wenn die W800 Fahrer auf mich sauer sind.)

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Rütika Offline



Beiträge: 42

28.02.2024 20:05
#5 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Hallo,

vielen Dank für Eure netten Worte.
Ja, das Schrauben an meinen alten Motorrädern kenne ich zur Genüge.
Allerdings war meine Yamaha auch mit 43 Jahren die Zuverlässigkeit in "Person".
Ich hatte die seit 1985 und bin nur zwei mal liegen geblieben.
Aber die Ural ist immer wieder eine Wunderkiste. Und auch die Norton hat mal dies und das.
Die W650 würde ich schon gut finden.
Aber ich muss erst mal zur Probe sitzen, und natürlich fahren.
Aber die Sitzposition ist ganz wichtig für mich. Bin gespannt.

Gruß Rüdiger

W-iedehopf Offline




Beiträge: 7.958

28.02.2024 21:16
#6 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Und mir ist es komplett wumpe ob ihr die W800 doof findet!
Ich hab die W650 gehabt und die W800 hab ich immer noch.
Ich finde sie beide gut und meine W800 ist obendrein wunderschön

Herzlich Willkommen!

3-Rad Offline



Beiträge: 34.494

28.02.2024 21:30
#7 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Und das beste ist eine W 650 mit W 800 Motor.

Rütika Offline



Beiträge: 42

28.02.2024 21:30
#8 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Tja, bei mir nicht weit entfernt, sind verschiedene W800 im Angebot.
Alle so um die EUR 7.000,--.
Eine von 2016 mit nur ca. 4.000 km.
Das macht schon stutzig, muss aber nichts heißen.
Aber eigentlich will ich keine 7.000 ausgeben. Na ja, ich muss es auch nicht überstürzen.

Gruß Rüdiger

Maggi Offline




Beiträge: 47.720

28.02.2024 21:30
#9 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Zitat
Ich finde sie beide gut und meine W800 ist obendrein wunderschön


Das fällt doch keinem auf, wenn Du drauf sitzt.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

W-iedehopf Offline




Beiträge: 7.958

28.02.2024 21:34
#10 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

29.02.2024 09:54
#11 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Zitat
Aber die Sitzposition ist ganz wichtig für mich. Bin gespannt.



Wie groß bist du denn?

Grüße
Falcone
auch Noton Commando.

Rütika Offline



Beiträge: 42

29.02.2024 20:23
#12 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

1,79 m. Normale Proportionen, nehme ich an.
Auf der XS650 konnte ich sehr gut sitzen.

Falcone Offline




Beiträge: 112.415

29.02.2024 20:28
#13 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Dann hast du auch auf der W keine Probleme.

Grüße
Falcone

tom_s Offline




Beiträge: 5.975

01.03.2024 16:56
#14 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Moin Rüdiger und willkommen im Forum,

Bad Segeberg, da war doch mal was mit Cowboys und Indianer, egal.

Letztlich solltest Du nach Gefallen und Budget entscheiden, ich habe beide, 650 von 99 und 800 von 2012.
Was bei manchen Leuten gegen die 800 spricht, gerade die erste Serie, ist der säuselnde Auspuffton. Kann man natürlich was gegen machen, wie auch bei der 650.
Meine 99er ist allerdings mit Siebrohren (Findest Du jede Menge Beiträge hier) akustisch mehr als ausreichend.

Aber ne andere Frage, bist Du sicher, dass Du das Uralgespann verkaufen willst?
Gespann ist ja nun keine Alternative für ein Solo-Motorrad und umgekehrt. (Meine 800 ist ein Gespann, daher die Frage.)

Oser nervt die Wundertüte doch so sehr?



Gruß
Thomas


truwi Offline




Beiträge: 2.524

01.03.2024 18:49
#15 RE: Kurzvorstellung von Rüdiger Antworten

Zitat von tom_s im Beitrag #14
Moin Rüdiger und willkommen im Forum,

Bad Segeberg, da war doch mal was mit Cowboys und Indianer, egal.

Letztlich solltest Du nach Gefallen und Budget entscheiden, ich habe beide, 650 von 99 und 800 von 2012.
Was bei manchen Leuten gegen die 800 spricht, gerade die erste Serie, ist der säuselnde Auspuffton. Kann man natürlich was gegen machen, wie auch bei der 650.
Meine 99er ist allerdings mit Siebrohren (Findest Du jede Menge Beiträge hier) akustisch mehr als ausreichendt.

Aber ne andere Frage, bist Du sicher, dass Du das Uralgespann verkaufen willst?
Gespann ist ja nun keine Alternative für ein Solo-Motorrad und umgekehrt. (Meine 800 ist ein Gespann, daher die Frage.)

Oser nervt die Wundertüte doch so sehr?




Der Beitrag könnte von mir sein, bis auf die Siebrohre, die sind bei beiden raus

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz