Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 328 mal aufgerufen
 Reiseberichte / Motorradgeschichten
d-back20 Offline




Beiträge: 2.008

16.09.2022 10:52
Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Eine Reiseanekdote:

gestern kam ich von einer 1,5-wöchigen Mopedreise nach Hause, ich war mit meinem besten Kumpel Alex (Besitzer einer eigenhändig komplett umgebauten Harley-Softail) in Norfolk (England) bei einem Treffen namens THE TRIP OUT. Dort stehen im Mittelpunkt klassische Motorräder mit dem ganz eindeutigem Schwerpunkt Harley-Davidson "Old-School-Chopper" oder klassische TRIUMPH-Motorräder im Originalzustand oder komplett umgebaut. Herrlich verrücktes Zeug was man da zu sehen bekommt und damit meine ich sowohl die Motorräder als auch deren meist liebenswürdig verrückte Besitzer.

Auf der Heimreise endete unsere erste Etappe der Rückreise am äußersten Rand der Metropolregion Londons, in einem außerhalb einer Ortschaft befindlichen Hotels dessen Zimmer großzügig geschnitten sind und die Gesellschaftsräume recht prunkvoll wirken, aber es war auch deutlich wahrzunehmen dass die besten Tage dieses Hotels lange zurückliegen. Nach der Übernachtung war ein pünktlicher Start unserer Tagesetappe deutlich wichtiger als an anderen Tagen da es galt unsere Fähre in Dover zu bekommen. Und wegen der ganzen Brexit-Idiotie ist es ja nun so, dass im Gegensatz zu früher, die Passkontrollen nicht stichpunktartig sondern generell erfolgen und auch eventuell ein Check an der Zollstation zu erwarten ist und in den letzten Monaten konnte man ja in der Presse mitverfolgen dass es an den Fährstationen und am Eurotunnel wegen elendig langer Warteschlangen zu chaotischen Zuständen kam. Das Tagesmotto lautete also "nicht trödeln".

Wir also beim Weckerklingeln nicht noch mal umgedreht sondern ruckzuck raus aus den Federn um möglichst schnell das Prozedere von Morgentoilette, den ganzen Gepäckkram zusammenpacken, Frühstücken, rein in die Mopedklamotten und das Gepäck aufs Moped schnallen runter zu spulen. Während dieses Programmes fragte mich Alex "hast Du den Zimmerschlüssel ?". Ich: "nö, als wir gestern Abend aus dem Ort (zwecks Restaurantbesuch und Beine vertreten) zurückgekommen sind hast Du doch aufgeschlossen, wo hast Du denn dann den Schlüssel hin ?"
Alex:"na da auf den Tisch geschmissen, da ist er aber nicht."

Ok, um auf besagtem Tisch einen besseren Überblick zu bekommen habe ich diesen erst mal freigeräumt weil da allerhand Kram drauf rum gelegen hat. Also alles runter vom Tisch und das waren Helm, Tankrucksack, Waschbeutel und anderer Kleinkram. Trotzdem, auf dem nun blanken und zweifelsfrei übersichtlichem Tisch liegt kein Schlüssel herum.
Also sucht Alex seine Hosen- und Jackentaschen durch, ohne Erfolg. Wir checken das komplette Hotelzimmer, einschließlich unter den Betten und hinter den Nachtschränkchen schauen und überhaupt an jedem denkbaren Platz nachgesehen. Nichts !

Währenddessen hatte ich auch zwischendurch, weil wir ja keine Zeit zum Trödeln hatten auch mein Gepäck weiter zusammengepackt, unter anderem habe ich eine große wasserdichte Gepäckrolle die schon fix und fertig zusammengezurrt war. Da wir ja schon reichlich gesucht haben waren wir der Meinung wir müssten halt auch an Orten nachschauen die erst mal gar nicht logisch erscheinen weil man ja manchmal geistesabwesend oder im Gespräch vertieft auch mal Dinge irgendwo hinpackt wo man sie "eigentlich" gar nicht hinpacken wollte. Also habe ich meine Gepäckrolle wieder aufgezurrt und in den Taschen der Jeanshose nachgeschaut die ich am Vorabend getragen hatte. Schien mir zwar nicht logisch weil ja Alex den Schlüssel hatte, aber wenn man schon scheinbar überall gesucht hat muss man halt an den "unlogischen" Stellen nachschauen. In meinen Hosentaschen war der Schlüssel jedenfalls nicht.

Kaum hatte ich die Gepäckrolle zum zweiten mal zugezurrt meinte Alex "auf dem Tisch lag doch auch Dein Waschbeutel, vielleicht hast Du den Schlüssel geistesabwesend mit Deiner Zahnbürste da rein geschmissen !?". Ich reagierte mit einem Augenrollen weil ich nun die Gepäckrolle zum dritten mal aufzurren musste, alles herauskramte um in den Waschbeutel zu schauen.......NICHTS.....jedenfalls kein Schlüssel will ich damit sagen ! Also: grrrmpfff....Gepäckrolle das dritte mal zugezurrt.

Alex sagte dann "dann geh Du halt schon mal runter zum Frühstück, wenn ich den Schlüssel zuletzt hatte dann muss ich noch mal in meinem Gepäck suchen, ich gehe mal runter ans Moped und schaue in den Taschen nach die ich schon am Moped befestigt habe."

Da wir ohne Schlüssel ja nicht ohne weiteres nach Verlassen unseres Hotelzimmers wieder in dieses hinein konnten haben wir die Zimmertür offen stehen gelassen weil Alex zu seinem Moped auf dem Hotelparkplatz ging und ich runter in den Frühstücksraum. Aus diesem Grund habe ich meine Wertsachen mit in den Frühstücksraum genommen und dies war mein kleiner magnetischer Tankrucksack in welchem sich Navi, Handy und Geldbörse befanden.
Im Frühstücksraum suchte ich mir einen Tisch aus, welcher nahe zur Wand stand weil man sich dort auf eine lange gemütlich aussehende gepolsterte Bank setzen konnte. Da saß ich nun, schenkte mir eine Tasse Kaffee ein und wartete auf das englische Frühstück und schaute mich um. Als letztes streifte mein Blick die Sitzbankfläche neben mir und seitlich, unterhalb des Tankrucksacks lugte der flache Holz-Schlüsselanhänger mit der Zimmernummer hervor !!! Wie ? Was ? Das kann doch gar nicht.......*#$§ !?!?!

Ich hebe den (magnetischen) Tankrucksack hoch...........HERRGOTT NOCHMAL...VERDAMMTE MAGNETE !!!


Na jedenfalls hatten wir nun einen Running-Gag für die folgenden Tage: sobald jemand von uns beiden was suchte, egal ob klein oder groß, was bei täglichem Gepäck Aus- und Einpacken nicht selten vorkommt, kam natürlich sofort der Spruch "hast Du schon an der Unterseite vom Tankrucksack nachgeschaut ?"

- 1.Korinther 13 -

Soulie Offline




Beiträge: 29.107

16.09.2022 11:32
#2 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Äschälisch!

Ach, was kann ich das nachvollziehen ...
Aber die Fähre habt ihr noch erwischt, gell?

d-back20 Offline




Beiträge: 2.008

16.09.2022 11:48
#3 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Haben wir noch erwischt. Und ja es hat für Hektik und etwas Nervosität gesorgt und gerade am frühen Morgen kommt man ja mit sowas am schlechtesten zu Recht. ;)

Aber als sich die Angelegenheit klärte war dann doch das Gelächter groß, also es bleibt als erheiternde Erinnerung erhalten.

- 1.Korinther 13 -

Caboose Online




Beiträge: 10.921

16.09.2022 12:39
#4 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Stark!

Gruß, Caboose

tom_s Offline




Beiträge: 5.420

16.09.2022 12:52
#5 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Magnete sind des Teufels



Gruß
Thomas

Maggi Offline




Beiträge: 45.517

16.09.2022 14:23
#6 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Als ich den Satz las, daß der Tankrucksack vom Tisch geräumt wurde, dachte ich mir das schon. Aber ob ich da am frühen Morgen in Hektik drauf gekommen wäre glaube ich weniger.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

King-of-Rims Offline




Beiträge: 47

16.09.2022 14:43
#7 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Weltklasse Geschichte. Das hätte ich sein können.

______________________________________________________________

Wenn Du nicht bist wie alle anderen, dann mach es nicht wie alle anderen.

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.628

16.09.2022 16:22
#8 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Das kann wahrscheinlich jeder auf seine eigene Art nachvollziehen.
Ich hab auch schon mal Schlüssel im Zimmer gesucht und dann steckte er von außen im Schloss...
Schön erzählt übrigens.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

d-back20 Offline




Beiträge: 2.008

16.09.2022 16:38
#9 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Ich habe schon einen Schlüssel gesucht obwohl ich ihn in der Hand hatte. Zu meiner Rettung: die Suche dauerte nicht all zu lange 😄

- 1.Korinther 13 -

sandklaus Offline



Beiträge: 322

16.09.2022 18:50
#10 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Zitat von d-back20 im Beitrag #1
und dies war mein kleiner magnetischer Tankrucksack in welchem sich Navi, Handy und Geldbörse befanden.

Handy im magnet. Tankrucksack soll
ja auch nicht so gut sein.
Habe ich mal irgendwo gelesen.

Falcone Offline




Beiträge: 109.467

16.09.2022 19:42
#11 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Klasse Geschichte!

Grüße
Falcone

woolf Offline




Beiträge: 11.087

16.09.2022 21:42
#12 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Schönes Ding ! Mit Tankrucksack Tablet mit Magnetschalter auch schon ähnliches erlebt.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

PepPatty Offline




Beiträge: 7.955

18.09.2022 12:39
#13 RE: Der verschwundene Hotelzimmerschlüssel Antworten

Klasse geschrieben!!

Ich hab meinen Mopedschlüssel mal nach längerem Suchen genau da gefunden!

Grüße PepPatty

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz