Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 1.008 mal aufgerufen
 Reiseberichte / Motorradgeschichten
Seiten 1 | 2
Soulie Offline




Beiträge: 28.988

07.10.2021 18:23
#16 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von PeWe im Beitrag #14
Ein dickes Lob und herzlichen Dank für deinen tollen Bericht...

Dito!
Mit dem Wetter hattet ihr ja Riesenglück.
Hier ist es seit Sonntag sehr durchwachsen bis eklig.

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

tom_s Offline




Beiträge: 5.315

07.10.2021 18:33
#17 RE: Tom's Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von PeWe im Beitrag #14
Anmeldegebühren

Joo, da habe ich auch lang gezögert.
Und es ist auf jeden Fall sehr viel Kohle.
Nachdem ich den Aufwand gesehen habe der getrieben wurde und ja aus eigener Erfahrung weiß, wieviel Arbeit die Orga so einer Reise bedeutet, hat sich das (für mich) dann etwas relativiert.

Die Hotels waren "adäquat" bepreist, nur ist man ja nicht auf die Vorschlagsliste des ADAC angewiesen und es gab in der Auswahl auch einen Campingplatz in Schenna.
Vermutlich waren einige per WoMo mit Mopped auf dem Anhänger angereist.

Bytheway: 2022 Wolfgangsee



Gruß
Thomas

Carpe diem

Maggi Offline




Beiträge: 45.235

07.10.2021 20:45
#18 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Wo Du Dich überall hin traust, für mich wär das ja nix.

Danke für den schönen Bericht aus einer mir fremden Welt.
Hat Spaß gemacht zu lesen und im Geiste mitzufahren.

P.S. Sollen uns die zwei Deppenapostrophe im Titel irgendwas sagen?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

gerry Offline




Beiträge: 3.694

08.10.2021 08:49
#19 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Sehr schöner und unterhaltsamer Bericht.

2 Fragen hätte ich dann aber doch.
Warum wird für Richtungsänderungen nicht (wie bei der geradeausfahrt) ein Dreieck genommen (Spitze jeweils in die Abbiegerichtung).
Oder soll das Einprägen von unlogischen Symbolen eine zusätzliche Denksportaufgabe sein.

Ist die Straße über den Umbrail eigentlich asphaltiert oder immer noch teilweise Schotter?

Gruß Gerry



zzzz

Axel J Offline




Beiträge: 12.818

08.10.2021 09:30
#20 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Umbrail ist komplett Asphalt.

Axel

woolf Offline




Beiträge: 10.908

08.10.2021 09:52
#21 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Echt? Schade.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

Axel J Offline




Beiträge: 12.818

08.10.2021 10:25
#22 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Ihr seid wohl ewig nicht mehr dort gewesen, der ist gefühlt seit 10 Jahren top, auch wenn in diesem Jahr (Juli) Sanierungsbelag drauf kam (im oberen Teil), im September war schon wieder alles okay.

Axel

tom_s Offline




Beiträge: 5.315

08.10.2021 10:25
#23 RE: Tom's Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #18
Sollen uns die zwei Deppenapostrophe im Titel irgendwas sagen?devil]

Hihi, ja, dass ich altersmäßig prima da hin gepasst habe weil ich beim Tippen schon so am Zittern bin.
Hat bis jetzt keiner (ich auch nicht) gesehen.



Gruß
Thomas

Carpe diem

tom_s Offline




Beiträge: 5.315

08.10.2021 10:31
#24 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von gerry im Beitrag #19
2 Fragen hätte ich dann aber doch.Warum wird für Richtungsänderungen nicht (wie bei der geradeausfahrt) ein Dreieck genommen (Spitze jeweils in die Abbiegerichtung).Oder soll das Einprägen von unlogischen Symbolen eine zusätzliche Denksportaufgabe sein.

Naja, wenn man dann das Pfeilsymbol nicht ganz akkurat anbringt, stellt sich sicher die Frage, welche der Ecken denn jetzt die entscheidende ist. Aus meiner Sicht ginge das nur mit Pfeilen, die eine ganz eindeutige Richtung zeigen. Das symmetrische Dreieck ist da eher ungenau. Und unlogisch? Ich habe mir nur gemerkt dass der Kreis nach rechts zeigt, das genügt, denn der Pfeil ist ja selbstredend.

Die 2te Frage hat Axel ja schon beantwortet.
Als ich den Pass jetzt gefahren bin, war die Oberfläche wirklich völlig neu. Sieht man daran, dass (fast) keine Kuhfladen drauf lagen.

Als das letzte Stück Schotter vor Jahren geteert wurde, gab es in der Stollengemeinde ein lautes Aufstöhnen.
Ich war da nicht böse drum, denn wenn man wie ich keine Offroad-Erfahrung hat, sind die paar Kehren mit Schotter bzw. Dreck abwärts schon adrenalinfördernd gewesen.



Gruß
Thomas

Carpe diem

woolf Offline




Beiträge: 10.908

08.10.2021 10:48
#25 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Stimmt, man konnte mit turmhoch beladenen Straßenmoppeds die ganzen GSe dort versägen.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

Maggi Offline




Beiträge: 45.235

08.10.2021 13:23
#26 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von tom_s im Beitrag #24
Ich habe mir nur gemerkt dass der Kreis nach rechts zeigt,

Da würde ich aber mit dem Dreieck und rechts durcheinander kommen.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

sandklaus Online



Beiträge: 312

08.10.2021 18:52
#27 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von tom_s im Beitrag #13
Ich fahre nicht weiter nach Bormio sondern biege kurz hinter dem Stelvio auf den Umbrail ab.

Da hätte ich aber noch eine schöne alternative Strecke:
Also doch weiter nach Bormio.
Hier rechts ab zum Foscagno Pass und runter nach Livigno
wo man bekanntlich billig tanken kann.
Nun am Lago di Gallo entlang bis zur Staumauer und durch
einen extrem kleinen Tunnel mit Einbahnverkehr
zur Ofenpaßstrasse und weiter nach Zernez.
Eine abwechslungsreiche Strecke .

Gruß Klaus

tom_s Offline




Beiträge: 5.315

09.10.2021 11:27
#28 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Moin Klaus,
Danke für den Tipp.
Aber ich bin da unten jahrelang mit Gästen unterwegs gewesen und wir haben immer in Livigno gewohnt.
Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich durch den Tunnel gefahren bin. (un die Tunnelmaut bezahlen musste)
Und die Tunnelmaut wird auf keinen Fall durch das billige Benzin in Livigno ausgeglichen, zumindest nicht mit dem Tank der W.



Gruß
Thomas

Carpe diem

Axel J Offline




Beiträge: 12.818

09.10.2021 16:37
#29 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Ganz davon ab, dass der Tunnel bis in den November eh gesperrt ist

Die Livigno-Alternative wäre also nix gewesen.

Axel

tom_s Offline




Beiträge: 5.315

09.10.2021 17:47
#30 RE: Tom''s Reisen - W goes Klassik Antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #29
Ganz davon ab, dass der Tunnel bis in den November eh gesperrt ist

Die Livigno-Alternative wäre also nix gewesen.

Axel

Da habe ich aber Schwein gehabt, denn einen Moment dachte ich schon daran mal nach "unserem" Hotel zu schauen, wie weit die Arbeiten sind.
Dann hätte ich über den Bernina und Pontresina raus gemusst.



Gruß
Thomas

Carpe diem

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz