Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 500 mal aufgerufen
 Motorrad
PeWe Offline




Beiträge: 20.231

23.01.2021 12:56
Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Yamaha nimmt in Japan Abschied von der SR 500/400. Nach über 43 Jahren markiert eine Final Edition das Aus des großen, luftgekühlten Singles.

https://www.msn.com/de-de/auto/nachricht...k?ocid=msedgntp

Mit einer Träne im Auge
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Maggi Offline




Beiträge: 43.076

23.01.2021 13:19
#2 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Irgendwann geht halt alles mal zu Ende, zumal die SR in der heutigen Zeit ja schon ein Anachronismus ist.
Ich bin aber froh noch eine zu haben.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 661

23.01.2021 13:31
#3 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Und ich bin sehr froh, das ich keine mehr habe.....

Met vriendelijke groeten

Maggi Offline




Beiträge: 43.076

23.01.2021 13:32
#4 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

...warum, so scheiße isse ja nu nicht?

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 661

23.01.2021 13:44
#5 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Ich hatte zwei mal das "Vergnügen".
Die erste hat Nockenwellen gefressen.
Die zweite ist warm nicht mehr angesprungen. Nicht mit Startpilot und sämtlichen Tricks. Zwei mal mit dem Schandkarren vom ADAC nach Hause.
Viel Geld beim SR Spezialisten in Hamburg
deswegen gelassen- ohne Erfolg.
Da lob ich mir die W.

Met vriendelijke groeten

Maggi Offline




Beiträge: 43.076

23.01.2021 13:54
#6 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

O.K., solche schönen Erfahrungen hatte ich bisher mit meiner SR noch nicht, ich nutze sie aber auch nicht so oft und fahre dann nicht so weit.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Offline




Beiträge: 107.222

23.01.2021 14:57
#7 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Endlich verschwindet das Ding!

Obwohl - so ganz sicher ist man sich da ja wohl noch nicht ...

Grüße
Falcone

SR-Junkie Offline




Beiträge: 4.455

23.01.2021 14:57
#8 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Ja - schade. Ab und an denke ich schon noch mit Wehmut an meine Jule ...
Aber die Zeit war wohl reif.

Und was das anspringen angeht: one-Kick-only ...
SR-Junkie...

SR-Junkie
get your kicks on B276

SR-Wolfgang Offline




Beiträge: 661

23.01.2021 15:15
#9 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Zitat von SR-Junkie im Beitrag #8
Und was das anspringen angeht: one-Kick-only ... SR-Junkie...


Herzelein, du hast am OTC daneben gestanden als die Dreckskiste nicht mehr angesprungen ist.
Hättest gerne einen Versuch unternehmen können.

Met vriendelijke groeten

PeWe Offline




Beiträge: 20.231

23.01.2021 16:20
#10 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Ich hatte während den letzten 37 Jahren vier verschiedene SR500 und mit allen war mehr als zufrieden. Nie eine größere Panne, nur einmal musste meine SR 500 Cafe-Racer mit dem ADAC nach Hause gebracht werden weil mir eine 80 jährige Frau als Linksabbieger die Vorfahrt genommen hat...und ich bei der Vollbremsung gestürzt bin (Schulterkapselsprennung Tossy III) .

Für mich persönlich war und ist die SR ein wirklich tolles Motorrad...

Beste Grüße
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

w-paolo Offline




Beiträge: 24.660

23.01.2021 16:43
#11 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Zitat
Endlich verschwindet das Ding!

Obwohl - so ganz sicher ist man sich da ja wohl noch nicht ...




Genau.
Der Hauard Karpfendääl hat ja auch schon die 3. Wiederholung seines Abschieds hinter sich.....

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Katzenklo Offline



Beiträge: 1.442

23.01.2021 23:38
#12 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Schade!
Ich hatte auch mal eine. War damit viel unterwegs, von Griechenland bis Norwegen. Neu gekauft, ich glaube für 5100 Mark. Zum Schluß waren über 120 000 km drauf. Hat mir immer Spaß gemacht und eigentlich (leistungsmäßig) gereicht. War die offene Version mit 34 PS. Hat so bei Drehzahlen um 5000 rum gut gezogen, auch darunter und darüber. War schön leicht, einfache Technik. Konte man gut beherrschen und und mit etwas Gefühl im Popo und dosierter Gashand gut in Kurven und schlechten Straßen handeln. War kein Ausbund an Qualität, aber was solls. Ausschlaggebend für die Trennung war dann, daß der Motor immer wieder kaputtgegangen ist. Hatte glaubich 4(!) Motorrevisionen in der Zeit. Bei so einem Motor noch zahlbar, trotzdem sehr blöd. Ursache immer Ölmangel. Hat irgendwie oben (Ölmeßstab im Lenkkopf) immer genug Öl angezeigt, obwohl viel zu wenig drin war. Ölpumpenproblem? Hatte damals ein "zwischenmenschliches" Problem mit meinem Schrauber, manchmal denke ich, ob der sich irgendwie gerächt hat?
Ölpumpe lahmgelegt oder was? Egal, Schwamm drüber. Let it be. War eine schöne Zeit.
Grüße

Katzenklo

P.S.: In dem verlinkten Text steht was von bis zu 43 PS serienmäßig in manchen Ländern. Weß da jemand was drüber?

Einer muß den Job ja machen!

Falcone Offline




Beiträge: 107.222

24.01.2021 08:45
#13 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Zahlendreher, denke ich.

Grüße
Falcone

PeWe Offline




Beiträge: 20.231

24.01.2021 11:10
#14 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Ja, die offene Version (ohne die Verengung im Ansaugstutzen und einer größeren 310er Hauptdüse) hatte 34 PS....In D war sie wegen der damaligen Versicherungsklasse auf 27 PS gedrosselt.

Konnte man sehr preisgünstig und schnell aufmachen....

Grüße
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Wisedrum Online




Beiträge: 7.728

24.01.2021 15:25
#15 RE: Yamaha verabschiedet die SR 500/400 nach 43 Jahren Antworten

Zitat von PeWe im Beitrag #14
In D war sie wegen der damaligen Versicherungsklasse auf 27 PS gedrosselt.


Wenn sie die dann mal hatte. Zum Schluss ihrer Bauzeit wurden SR500 um ein paar PS gestutzt, um den Zulassungsvorschriften zu genügen. 27PS
sollten es aber gern schon min. sein. Letzlich egal. Die Mitglieder im hiesigen SR-Club/Stammtisch sehen alle zu, dass ihre Single-Gurken ein paar mehr Pferde am Start haben und schrauben gern.

Vor die Wahl gestellt, eine SR oder Bullet zu kaufen, entschied ich mich für die indischen 27PS. Sie sagen mir mehr zu, weil viel urwüchsiger.

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz