Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 745 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
kawa450 Offline




Beiträge: 27

07.07.2018 15:44
Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Hallo zusammen,

Habe schon einiges dazu gelesen, ich fasse mich kurz,

Öl alles OK!
Vor ca 1 Monat oben am hebel die kupplung nach/neu eingestellt...

Jetzt: 1,2,3 Gang gehen rein als wäre kein Öl im getriebe, da flutscht nix mehr... Auch bei mehrdrehzahl nicht

Rad im aufgebockten Zustand, in allen Gängen mit gezogenr kupplung, kann man selbst mit dem fuss nicht anhalten, aber jetzt schon die kupplungsfedern??? Kann ich sonst noch was tun, nachschauen?

Friedo Online




Beiträge: 2.812

07.07.2018 16:02
#2 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Das richtige Öl wirkt wunder. Näheres hier zu in der Datenbank.

Ölwechsel / Ölsorten / Ölstand messen

LG
Friedo

Rincewind Offline




Beiträge: 233

07.07.2018 23:45
#3 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Hallo kawa450,

wann hast du das letzte mal gefahren?

Es kann vorkommen, daß die Kupplung klebt, wenn du länger ( Welcher Zeitraum länger ist, weiß ich selber nicht ) nicht gefahren bist.
Meine FJ1200 klebte dir Kupplung nach etwa einen 3/4 Jahr. Wann es in diesem Zeitraum, daß die Kupplung klbte, anfing kann ich nicht sagen.

Meine Lösung war, den Motor mit eingelegeten Gang warmlaufen zulassen und bei gezogener Kuppung immer mal wieder die Hinterradbremse zu treten ohne den Motor abzuwürgen. Nach ca. 20-30 min lösste sich dann die Verklebung.
Da sie zur Zeit noch nicht fahrbereit ist, steht sie noch und immer verklebt die Kupplung wieder, löst sich aber nach kurzen Warmlaufen.

Gruß
Torsten

kawa450 Offline




Beiträge: 27

08.07.2018 01:35
#4 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

guten tag, ich fahre jeden tag ca.100 km auf arbeit...hin/zurück

morgen mache ich aufgrund der ersten antwort einen ölwechsel mit gutem öl....

ich versteh nur nich, warum die kupplung nicht trennt...


das "ding" hat doch erst 7000 km gelaufen, das kann doch nicht sein....
wenn das öl zu flüssig wäre hätte ich ja kupplungsrutschen

wie ist bei euch das? wenn ihr den ersten gang einlegt, und die kupplung zieht?
darf sich das rad überhaupt bewegen? oder ist ein normaler vorwärtstrieb, ähnlich wie beim automatikroller normal?

3-Rad Offline



Beiträge: 31.442

08.07.2018 09:12
#5 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Ein drehen des Rades auf dem Hauptständer im Leerlauf ist normal. Das solltest du aber anhalten können.
Aus welchem Grund hast du die Kupplung neu eingestellt?
Das sollte bei einer Laufleistung von 7000Km noch sehr lange nicht nötig sein.
Wenn das Problem vor dem Verstellen nicht aufgetreten ist, würde ich die Einstellung erst mal rückgängig machen.
Das die Kupplung erst ganz spät kommt ist bei der W normal und kann nicht nennenswert verstellt werden.

Rincewind Offline




Beiträge: 233

08.07.2018 09:13
#6 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Hallo,

dann kann es am Verkleben nicht liegen. Dass sich das Hinterrad langsam mitdreht beim Leerlauf, habe ich auch schon bei meinen drei Motorrädern beobachtet, aber mit dem Fuß oder Hand kann mann es festhalten.

Wenn nicht jemand aus dem Forum eine Idee hat, laß eine Werkstatt/Profi dran. Viel Glück.

Gruß
Torsten

Mattes-do Offline




Beiträge: 5.774

08.07.2018 10:33
#7 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Also,

nach 7000 km sind die Kupplungsfedern noch nicht fertig. Wenn die Federn denn fertig wären, würde die Kupplung rutschen.

Ich würde auch mal auf zu wenig Weg des Kupplungszuges tippen. Einstellen kann man diesen Weg 1. am Hebel oben am Lenker und 2. an der Führung des Kupplungszuges unter der Ritzelabdeckung des Motors. Vielleicht mal dort nachschauen.
Es könnte auch sein das der Kupplungszug grade dabei ist sich aufzulösen, halte ich aber bei der Kilometerleistung für unwahrscheinlich.

Nebenbei - gutes Öl ist zwar nie verkehrt aber es sollte auch das Richtige sein. Also ein 4Takt Motoröl für Motoren mit Ölbadkupplung. Kennzeichnung JASO MA2.

Gruß,
Mattes

Serpel Offline




Beiträge: 41.704

08.07.2018 11:06
#8 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Zitat von kawa450 im Beitrag #1
Hallo zusammen,

Habe schon einiges dazu gelesen, ich fasse mich kurz,

Öl alles OK!
Vor ca 1 Monat oben am hebel die kupplung nach/neu eingestellt...

Jetzt: 1,2,3 Gang gehen rein als wäre kein Öl im getriebe, da flutscht nix mehr... Auch bei mehrdrehzahl nicht

Rad im aufgebockten Zustand, in allen Gängen mit gezogenr kupplung, kann man selbst mit dem fuss nicht anhalten, aber jetzt schon die kupplungsfedern??? Kann ich sonst noch was tun, nachschauen?

Die Anfrage wirft mehrere Fragen auf:

1. Das Motorrad hat offenbar erst 7000 km auf dem Tacho. Nach einer solchen Laufleistung ist die Kupplung weder verschlissen noch einstellungsbedürftig.

2. Wenn sie’s doch ist, dann wurde sie grob fahrlässig behandelt, dann weiß aber der Verursacher, was los ist und was gemacht werden muss.

3. Wenn die Kupplung aber vor dem Einstellen in Ordnung war, dann verstehe ich nicht, warum sie neu eingestellt wurde. Und wenn sie danach nicht mehr richtig trennt, verstehe ich noch weniger, warum die Einstellung nicht unmittelbar wieder rückgängig gemacht wurde.

4. Schließlich: Warum sollten ausgerechnet die Federn nicht in Ordnung sein, wenn die Kupplung nicht mehr trennt?! Die Federn sind nicht zum Trennen der Kupplung da, sondern um das Trennen zu verhindern ...

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

piko Offline




Beiträge: 15.851

08.07.2018 12:24
#9 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten



grüße piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

kawa450 Offline




Beiträge: 27

09.07.2018 07:06
#10 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #8
Die Anfrage wirft mehrere Fragen auf:1. Das Motorrad hat offenbar erst 7000 km auf dem Tacho. Nach einer solchen Laufleistung ist die Kupplung weder verschlissen noch einstellungsbedürftig.

das die Kullplung nicht verschlissen sein kann ,nach so kurzer Zeit, dachte ich mir schon :)


2. Wenn sie’s doch ist, dann wurde sie grob fahrlässig behandelt, dann weiß aber der Verursacher, was los ist und was gemacht werden muss.

Vom Vorbesitzer, da weis man ja bekanntlich Nie, bei mir wurde sie immer sêhr sorgsam behandelt


3. Wenn die Kupplung aber vor dem Einstellen in Ordnung war, dann verstehe ich nicht, warum sie neu eingestellt wurde. Und wenn sie danach nicht mehr richtig trennt, verstehe ich noch weniger, warum die Einstellung nicht unmittelbar wieder rückgängig gemacht wurde.

Ich hatte vor ein paar Wochen das Gefühl, das die Kupplung zu wenig weit öffnet beim ziehen, deswegen die nachjustierung. Danach war es dann auch wieder gut.


4. Schließlich: Warum sollten ausgerechnet die Federn nicht in Ordnung sein, wenn die Kupplung nicht mehr trennt?! Die Federn sind nicht zum Trennen der Kupplung da, sondern um das Trennen zu verhindern ...


Man kann ja nicht alles wissen


Mal schauen wie es sich heute oder morgen nach dem ölwechsel verhällt....

Brundi Offline



Beiträge: 30.590

09.07.2018 09:51
#11 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Ich denke ja inzwischen auch über eine neue Kupplung (samt Federn) nach. Lohnt sich das nach 133.000 Kilometern?

Grüße
Brundi

Serpel Offline




Beiträge: 41.704

09.07.2018 10:42
#12 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Nur, wenn sie nicht mehr richtig trennt.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

w-paolo Offline




Beiträge: 22.629

09.07.2018 12:59
#13 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Also ich hab erstmal nur die Federn erneuen lassen.
Seitdem (bei grosser Motor-Hitze, jetzt im Sommer) keine nennenswerten Probleme mehr.

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

kawa450 Offline




Beiträge: 27

10.07.2018 11:42
#14 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

so, gestern nachdem ich öl gekauft hatte und ich gerade die Suppe ablassen wollte,
machte ich noch einen letzten Test und siehe da: kein Problem mehr vorhanden...

Das hinterrad lässt sich nun wieder in jedem Gang bei gezogener Kupplung anhalten.


Ich werde jetzt der Tage trotzdem einen ölwechsel machen, werde nun aber warten, bis der Filter angekommen ist....


KOMISCHe SACHE MANCHMAL da bin ich fachlich viel zu wenig versiert, um zu wissen woher so eine Abart rührt.


P.S Seilzug Anschluss oben unten etc. sieht nicht nur aus wie neu, es läuft auch alles tadellos.
Vielen Dank an euch ....

3-Rad Offline



Beiträge: 31.442

10.07.2018 11:48
#15 RE: Kupplungsfedern nach 7000 km? antworten

Oha!

Wieder ein unglaublicher Fall von spontaner Selbstheilung.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen