Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 382 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Soulie Offline




Beiträge: 26.296

21.06.2018 15:05
Vergaser-Inkontinenz antworten

Buongiorno!
Heute wollte ich die W in die Werkstatt bringen.
Hab sie vorher vors Haus gefahren, um noch ein paar Handgriffe zu machen.
Der gewohnte Blick unter den linken Vergaser - Fingerprobe.
Da dröbbelt nix mehr.
Ich werd verrückt! Dann brauche ich sie vielleicht gar nicht wegzubringen.
Selbstheilungskräfte? Hoffentlich bleibts so! Ich bin gespannt.

Saluti
Soulie

decet Offline




Beiträge: 6.753

21.06.2018 16:48
#2 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Was von selber weggeht, kommt auch von selber wieder. Alte Schrauberweisheit.

Dieter

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

3-Rad Offline



Beiträge: 31.442

21.06.2018 17:50
#3 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Ein seltener Fall von spontaner Selbstheilung.

Hab ich beim Ölverlust meiner Guzzi auch gerade.

Vielleicht sollte ich aber sicherheitshalber mal den Ölstand kontrollieren.

neuernick Offline




Beiträge: 2.306

21.06.2018 20:46
#4 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

so selten ist das nicht, hatte ich dieses jahr auch schon........

bei mir kam es halt wieder

--
volki

Niveau ist keine Hautcreme

neuernick Offline




Beiträge: 2.306

21.06.2018 20:47
#5 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Zitat von 3-Rad im Beitrag #3
Ein seltener Fall von spontaner Selbstheilung.

Hab ich beim Ölverlust meiner Guzzi auch gerade.

Vielleicht sollte ich aber sicherheitshalber mal den Ölstand kontrollieren.




Regel nummer 10 des House of God: Wenn Du keine Temperatur misst, stellst Du auch kein Fieber fest.

--
volki

Niveau ist keine Hautcreme

Falcone Offline




Beiträge: 99.430

21.06.2018 22:08
#6 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Zitat
Was von selber weggeht, kommt auch von selber wieder. Alte Schrauberweisheit.


Was von selber kommt, geht auch von selber wieder weg. Alte Franzosenschrauber-Weisheit

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.538

21.06.2018 23:42
#7 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Klemmt euch ein Schirmchen an den Chromring der Lampe. Dieser W- Voodo bannt die Krankheiten des Motorrads, die kommenden, die gehenden, und die wiederkehrenden. Alter kubanischer Schrauberglaube, dessen Wirkung noch mit einem Lampenbügel gesteigert werden kann. Funktioniert manchmal auch in D, wenn nur fest genug daran geglaubt wird.. Probiert's aus, lasst die Leute lästern und sich über die Unpässlichkeiten ihrer Ws wundern.

Wisedrum

Soulie Offline




Beiträge: 26.296

22.06.2018 13:22
#8 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Zitat von decet im Beitrag #2
Was von selber weggeht, kommt auch von selber wieder. Alte Schrauberweisheit.

Leider wahr, Dieter.
Sie müffelt wieder.

Soulie Offline




Beiträge: 26.296

16.07.2018 14:38
#9 RE: Vergaser-Inkontinenz antworten

Es könnte sein, dass ich es geschafft hab, den ewig tröpfelnden Pillemann
unterm linken Vergaser zu stoppen. Der erste Versuch mit einer winzigen Spax-Schraube
hats nicht gebracht. Da waren die Gummidichtungen nicht dick genug, bzw. die Schraube
ließ sich nicht weit genug rein drehen. Jetzt hab ich statt der Dichtungen ein Stück
Gummi-Vollstab genommen und entsprechend abgelängt. Gestern und auch heute dröbbelte nix.
Es wäre zu schön, um wahr zu sein.

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen