Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 290 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Rookie83 Offline



Beiträge: 200

30.06.2018 18:56
Reifenschaden nach Transport??? antworten

Hallo W-Gemeinde,

der alljährlichen Sommerurlaub ist in vollem Gange und das Moped muss natürlich mit. Gesagt getan und die gute W hinten in den Bus gepackt, Wohnwagen an den Bus und ab nach Österreich. Mit Vorbereiten, Fahrt und allem drum und dran stand die W fest verzurrt an die 28 Stunden im Bus. Nach dem Ausladen habe ich festgestellt, dass ich es wohl etwas gut gemeint habe mit dem Niederzurren, denn die Bodenplatte des Buses hat ein klein wenig an der Stelle nachgegeben, an der der Hinterreifen stand. Der Vorderreifen war in einem Transportständer eingeklemmt. Nach dem Ausladen habe ich mir den Hinterreifen (ContiRoadAttack2) angesehen und ich kann es nicht beschwören würde aber sagen, dass er ein wenig „platt“ ist so wie ein kleiner Bremsplatten. Ich habe die W heute auch so 15-20 km bewegt (nur bei 70km/h und ohne nennenswerte Kurven) dabei habe ich keine negative Veränderung festgestellt. Dennoch mach ich mir ein wenig Sorgen. Kann der Reifen durch den Transport einen Schaden bekommen haben? Die Zurrgurte sind keine für den LKW sondern kleine aus dem Baumarkt also nichts womit man unheimliche Kräfte aufbringen kann.
Kann der Feifen einen „Transportschaden“ bekommen haben? Ich war schon öfter mit Motorradanhänger unterwegs hab mir darüber aber ehrlich gesagt nie Gedanken gemacht.

Beste Grüße

Soulie Offline




Beiträge: 26.840

30.06.2018 19:05
#2 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Wissen tu ichs nicht.
Aber an einen Schaden glaube ich nicht.
Ich denke, das steckt der Reifen weg,
im Gegensatz zur Bodenplatte des Busses.

Serpel Offline




Beiträge: 42.724

30.06.2018 19:24
#3 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Zitat von Rookie83 im Beitrag #1
Kann der Reifen durch den Transport einen Schaden bekommen haben?

Nein. Ganz sicher nicht.

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Rookie83 Offline



Beiträge: 200

30.06.2018 19:35
#4 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Ich danke euch wie immer vielmals für die schnellen Antworten. Das beruhigt mich sehr ;-).

@Soulie da hast du wohl recht der Ladeboden wird sich nicht mehr von alleine richten.
Es ist jedoch wirklich minimal und dadurch, dass er komplett mit schwarzem Teppich bezogen ist fällt es nur auf, wenn man mit der Habd über die Stelle fährt.

3-Rad Offline



Beiträge: 31.879

30.06.2018 21:39
#5 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Hattest du keine Tanke in der Nähe, wo du den Druck prüfen konntest?

Falcone Offline




Beiträge: 101.266

01.07.2018 07:49
#6 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Wenn du nicht sofort ein "Humpeln" des Reifens bemerkst, hast du noch mal Glück gehabt.
Grundsätzlich kann ein Reifen schon eine dauerhafte Verformung, einen sogenannten Standplatten, davontragen - aber dazu gehört, dass der Luftdruck im Reifen zu gering sein und der Druck auf den Reifen über eine längere Zeit erfolgen muss.
Wenn diene W also so gut wie immer rollt, ist alles ok.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 42.724

01.07.2018 08:02
#7 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Zitat von Rookie83 im Beitrag #1
Mit Vorbereiten, Fahrt und allem drum und dran stand die W fest verzurrt an die 28 Stunden im Bus.

Standplatten kenne ich, wenn das Fahrzeug mehrere Jahre in der Garage auf den Reifen stand ...

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 101.266

01.07.2018 08:18
#8 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Es reichen auch ein paar Wochen. Wobei da auch schon mehrere Faktoren zusammenkommen müssen: Stehen auf dem Seitenständer, schweres Motorrad, zu wenig Luft. Die kurze Zeit eines ein Transports reicht dazu sicherlich nicht, da hast du schon recht.

Ich wundere mich, was das für ein Bus ist, dessen Bodenplatte da schon nachgibt?

Grüße
Falcone

Rookie83 Offline



Beiträge: 200

01.07.2018 08:27
#9 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

@3-Rad ja eine Tankstelle ist in der Nähe und die werde ich heute auch aufsuchen, um den Reifendruck zu prüfen bei den Vontis waren es ja 2,2 bar vorne und 2,5 bar hinten oder?!

@Falcone ich werde heute natürlich nochmal verstärkt darauf achten aber ich habe kein Poltern oder Schlagen beim Fahren bemerkt.

Wie gesagt ich kann mich ja auch täuschen... die kleine „flache“ stelle am Hinterreifen ist auch mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen (daher lohnt es sich wahrscheinlich auch nicht ein Bild zu machen) nur wenn ich mit der Hand über den Reifen streife kommt es mir so vor als wäre er an der besagten Stelle etwas... ja eben flach...

@Soulie also die Maschine stand mit voll aufgepumpten Reifen gerade mal 2 1/2 Zage verzurrt hinten drin aber das war eben schon länger als ich sie je verzurrt habe stehen lassen. Sonst fahren wir an einem Tag in den Schwarzwald d.h. an einem Tag rauf auf den Anhänger und auch am selben Tag wieder runter. Deswegen habe ich mir darüber auch noch nie Gedanken gemacht. Erst als ich die kleine Eindruckstelle im Ladeboden melnes Busses gesehen habe bin ich auf die Idee gekommen mir auch mal den Reifen anzusehen. Ich kann nicht mal beschwören, dass die kleine Stelle die ich ausgemacht habe die Stelle war, die den Boden berührt hat. Aber warum sollte die Fläche Stelle sonst im Reifen sein?

Falcone Offline




Beiträge: 101.266

01.07.2018 08:30
#10 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Zitat
ich werde heute natürlich nochmal verstärkt darauf achten aber ich habe kein Poltern oder Schlagen beim Fahren bemerkt.


Einen "Standplatten" würdest du sofort bemerken - wie ein Unwucht. Wenn ihr am Urlaubsort auch solch warmes Wetter habt wie hier, walkt sich eine eventuelle kleine Unregelmäßigkeit aus dem Reifen auch ganz schnell nach der ersten, etwas längeren Fahrt wieder raus.

Grüße
Falcone

Rookie83 Offline



Beiträge: 200

01.07.2018 08:30
#11 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

@Falcone es ist ein Familien-Bus :-) der Ford Tourneo Custom. Und ich muss das auch etwas konkretisieren es ist nicht der Ladeboden direkt sondern darüber ist eine kleine Holzschicht, die mit Teppich bezogen ist und die vielleicht 5mm dicke Holzplatte samt Teppich hat nun eine kleine Delle.

Rookie83 Offline



Beiträge: 200

01.07.2018 08:32
#12 RE: Reifenschaden nach Transport??? antworten

Leider ist in Kärnten das Wetter z.Zt. nicht so großartig wie in Deutschland aber ich hoffe auf Besserung.

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen