Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 342 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
dr.nippel Offline




Beiträge: 70

16.05.2018 22:55
Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Hallo Gemeinde,

es gibt ja einige, die verlängerte Dämpfer hinten fahren, um eine entsprechende Verschiebung in Richtung Agilität und /oder mehr Schräglagenfreiheit zu erreichen. So weit, so gut.
Jetzt vergleiche ich gerade die IKON Dämpfer 7610-1603 (330mm = Originallänge)mit den 7610-1429 (337mm Länge).
Nun mag ich doch denken, dass ich bei montierten 1429ern 7mm höher komme beim Fahrbetrieb, was ja dann auch so gewünscht ist.

Aber: Beide Dämpfer besitzen doch die gleiche Feder! Wenn doch die gleiche Feder mit der gleichen Länge und der gleichen Federrate da drin ist, dann muss ich doch auch bei beiden Federn gleich weit einsinken. Zum Beispiel beim darauf sitzen. Ich stelle mir vor, dass selbst wenn ein Dämpfer 50cm länger wäre, so würde ich doch bei gleicher Feder immer gleich tief sinken. Ist doch egal, wie weit ich den nach oben rausziehen kann!?

Wo ist mein Gedankenfehler?

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise und liebe Grüße aus dem Münsterland

Dietmar

Ulf Offline




Beiträge: 12.896

16.05.2018 23:16
#2 RE: Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Wenn der Abstand zwischen der oberen und unteren Federbeinaufnahme 7mm größer wäre, hättest du recht.

dr.nippel Offline




Beiträge: 70

16.05.2018 23:44
#3 RE: Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Hallo Ulf,

ja das könnte es doch schon sein. Der Dämpfer ist an "anderer" Stelle länger als zwischen den Federaufnahmen.

Knoten entwirrt. Dank des Profis. Ich brauche wohl Ginseng oder so etwas.

Vielen Dank.

Jetzt muss ich ja nur noch klären, ob ich die Standardfeder 235/18/25/33 nehme, oder die etwas weichere 235/15/21/26, welche ja auch Falcone fährt. Ich wiege mit Klamotten 95kg und fahre ausschließlich solo.

Ach, und wo ich dich gerade als Experten am Apparat habe, ich habe bei den vielen Tuningbeiträgen der Vergangenheit den Überblich verloren.

Machst du eigentlich nur die Hardware Umbauten, oder auch das Aufspielen eines verbesserten Mappings?

Und gibt es das mittlerweile als Plug and Play und oder lohnt sich das überhaupt?

Liebe Grüße

Dietmar

Falcone Offline




Beiträge: 100.348

17.05.2018 08:09
#4 RE: Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Bei einem Gewicht mit Motorradklamotten von 95 Kilo passt die weichere Feder gut.
Für Motorradklamotten komplett kann man etwa 10 Kilo ansetzen.

Grüße
Falcone

Rookie83 Offline



Beiträge: 200

17.05.2018 17:17
#5 RE: Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Hallo zusammen,

gibt es für die 7610-1429 eine ABE in der die W800 gelistet ist? Wenn ich nach IKON und W800 suche werden mir immer nur die 7610-1603 „angeboten“.

Und wenn wir gerade beim Thema Gewicht und Ferdern sind.. z.Zt. bringe ich ohne Klamotten 62 Kg auf die Waage könnte die nächsten Wochen aber wieder auf 65 bis 68 Kg ansteigen... ich fahre hauptsächlich allein... sollte ich die Standadfeder oder die weichere nehmen?

Beste Grüße

Rookie

Falcone Offline




Beiträge: 100.348

17.05.2018 20:10
#6 RE: Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Die ABE gibt es nur für die 7610-1603. Genau genommen müsstest du also andere Federbeine oder auch nur andere Federn per Einzelabnahme eintragen lassen.
Aber einen Federwechsel wird wohl kaum jemand überprüfen. Bei deinem geringen Gewicht und wenn du alleine unterwegs sein wirst würde ich auf jeden Fall die weichere Feder nehmen, da die ABE-Feder ja ein Kompromiss für zwei Personen von je 75 Kilo ist.

Grüße
Falcone

Rookie83 Offline



Beiträge: 200

17.05.2018 20:53
#7 RE: Knoten im Kopf beim Nachdenken über Dämpfer antworten

Wie immer danke ich dir für deine Hilfe!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen