Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 602 mal aufgerufen
 Motorrad
Easywind Offline




Beiträge: 490

29.11.2017 15:39
Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Hallo,

ich bekomme einen regelmäßigen Newsletter von Biltwell https://www.biltwellinc.com
Biltwell bietet z.Zt. uaa Jethelme, aus der sog.
Bonanza-Serie https://www.biltwellinc.com/c32/buy/bonanza/
an...
... die mir, zumindest im Katalog, preislich/ optisch, gut gefallen!

Habt Ihr persönliche Erfahrungen mit Bonanza-Helmen?
Taugen die Helme sicherheits-technisch?
Sind sie, qualitativ, ihr Geld wert?

Welche Jethelm-Alternativen empfehlt Ihr?

Gibt es, hier im Forum, Erfahrungen,
mit anderen Biltwell-Produkten?

Vielen Dank im Voraus & beste Grüße,

Easywind

neuernick Offline




Beiträge: 2.574

29.11.2017 16:09
#2 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

anziehen, und anziehen, nur angezogen kannst du ein Helm beurteilen

was fuer JEDEN gut ist, kann fuer dich schlecht bis schmerzhaft sein.

--
volki

https://www.youtube.com/watch?v=-UE7tXDKIus

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.951

29.11.2017 16:22
#3 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Sicherheit, ja mei. Dann musst Dir ein Schubertl Klappshelm kaufen wie unsere Bullen )

Ich find die sehr hübsch die Helme, besonders der gold-gelbe gefällt mir sehr.

Habe selber einen Davida, dito nur miz DOT Norm und nicht ECE sehr schmal und in seltenem matt Gold.

Würd sagen, probieren, wohlfühlen, fahren

VG
Ducky

"Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen"

Falcone Offline




Beiträge: 101.734

29.11.2017 16:55
#4 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Das Schöne an den Bitwell-Helmen ist ja, dass du dann zu jedem Mopped einen farblich passenden Helm hast, wenn du alle kaufst.

Ja, und bei einem klassischen Jethelm nach Sicherheit fragen, ist ein wenig paradox.

Grüße
Falcone

neuernick Offline




Beiträge: 2.574

29.11.2017 18:26
#5 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

bei den DOT Helmen hast du den Vorteil das du immer ein Doppeld verschluss hast,

meiner meinung (und nur nach der) ist der DoppelD dank der tatsache das du den immer fest auf dem Kopf haben kannst.
Bei allen anderen verschluss techniken ist ein zu lockerer helm "vorprogrammiert"

nicht alles was die amis machen ist scheisse......

--
volki

https://www.youtube.com/watch?v=-UE7tXDKIus

Friedo Offline




Beiträge: 2.892

29.11.2017 18:57
#6 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Volki, das ist nicht ganz richtig. Mein Helm hat eine art Ratsche, welche, wenn richtig voreingestellt, immer für eine optimale Spannung des Riemens sorgt.

LG
Friedo

ZoZ Offline




Beiträge: 156

29.11.2017 23:24
#7 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Ich hab mir vor 2 Jahren diesen Bonanza gekauft. https://www.jpcycles.com/product/174-957
Den gab es direkt bei Biltwell für unter 100$. Die Lieferung erfolgte schnell und problemlos. Innenfutter trägt sich angenehm und verarbeitet ist er gut. Ich kann ihn empfehlen.

OldStyler Offline




Beiträge: 1.036

30.11.2017 07:37
#8 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Zitat von Easywind im Beitrag #1
Welche Jethelm-Alternativen empfehlt Ihr?


So eine Empfehlung ist halt sehr von der Kopfform abhängig, wenn er nicht passt hilft Dir ein 'schöner Helm' nix.

Ich habe nach längerem probieren den Scorpion Belfast gekauft Scorpion Belfast

Nachteil: es gibt wenig(er) Farben/Dekore, er passt bei mir nur von den getesteten am Besten.

Alternativ evtl. HJC HJC FG-70s der ist mehr oder weniger baugleich, hat aber mehr Farben/Dekore.

Praktisch ist die versenkbare Sonnenblende, ich fahre nicht mit 'Fliegerbrille' sondern optischer Sonnenbrille.

Man kann die Biltwell Bubblescheiben montieren, sogar mit dem Klappscharnier wenn man das möchte.

Gruß OldS

spacysteve Offline



Beiträge: 87

30.11.2017 08:01
#9 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Guten Morgen!

nachdem mir der Davida Jethelm doch zuwenig Schutz bot, habe ich vor ein paar Jahren den Biltwell Gringo gekauft, den kann man sehr schön
mit einer Brille (z.B. Aviator) fahren. So hat man auch den Wind im Gesicht, aber dennoch die Sicherheit eines Integralhelms.
Die Qualität ist gut, bisher keine Probleme. Das Design ist natürlich so richtig schön.

Grüße!
Stefan

d-back20 Offline




Beiträge: 1.513

30.11.2017 16:22
#10 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Ich habe einen Biltwell Bonanza Jethelm. Zur Sicherheit kann ich eigentlich nicht viel sagen, er hat die DOT-Zertifizierung aber keine ECE. Wobei Du beim Kauf eines Jethelmes ja aber ohnehin schon eine Entscheidung triffst die auf keinen Fall zu Gunsten der Sicherheit geht.

Die Verarbeitung: ich sag' mal er ist schön verarbeitet, ausschauen tut alles ganz ordentlich, meiner hat ein hübsches Design. Ich habe ihn erst 2 Jahre, wie dauerhaft er verarbeitet ist wird sich noch zeigen. Unumgänglich ist es wohl dass Du ihn mal probierst. Ich konnte mich damals beim Kauf nicht zwischen 2 verschiedenen Größen entscheiden, der Verkäufer hat mir zur kleineren Version geraten, da nach mehrfachen Tragen des Helmes die Polystyrol-Innenschale wohl noch ein wenig nachgibt. Und er hatte Recht der Verkäufer, als der Helm neu war drückte er doch ein wenig unangenehm. Nach mehrmaligen Tragen hatte sich das dann erledigt und er passte optimal.

Beim Mopedfahren trage ich eine Brille, die Brillenbügel passen problemlos in den Helm rein, da stört nix, auch eine "Fliegerbrille" klappt gut. Ich habe noch 2 Bubble-Visors welche über Druckknöpfe befestigt werden. Wenn man beim Fahren den Kopf nach links oder rechts dreht und der Fahrtwind seitlich auf das Visier drückt, dann klappert der Rand des Visiers an der Helmschale, das ist nicht ganz optimal gelöst. Mit kleinen Lederriemchen, wie das bei Bells Bullit-Modell vorgesehen ist, wäre das zu verhindern gewesen, aber meistens schaue ich ja beim Mopedfahren nach vorne. Nachteilig ist natürlich dass man das Innenpolster zum Reinigen nicht herausnehmen kann.

Das sind halt die Abstriche die man machen muß, da der Helm ja relativ preiswert ist. Aber für den überschaubaren Preis finde ich den Helm ganz gut, es stellt sich halt die Frage wie sinnhaft es ist einen Jethelm nach dem Kriterium der Sicherheit zu bewerten.

- 1.Korinther 13 -

Mattes-do Offline




Beiträge: 5.958

01.12.2017 22:11
#11 RE: Qualitätsfragen zu "Biltwell Bonanza" Jethelmen? Alternativen? antworten

Na ja, sicherer als gar kein Helm wird er schon sein.

Gruß,
Mattes

Lecwec »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen