Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.001 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3
neuernick Offline




Beiträge: 1.694

10.02.2017 16:33
Eine Woche antworten

Hallo,

Das Gespann hat nun eine Woche Hinter sich,
Bedingt durch das wetter habe ich kaum fahren können, allerdings so 80 Kilometer sind schon drauf.
Das Wasser habe ich Rausgeworfen und durch Sand ersetzt.
ein Zentner, schoen verteilt (in 2 Säcken) auf Kofferraum und vor den Sitz. Das Ergebniss fühlt sich gut an.
Gefahren bin ich einmal einkaufen (ein Traum) und ein wenig durch die südlichen Stadtteile und die Oberräder gaerten.
Das bremsen mit Vorder + Hinterbremse, nur Vorder und nur Hinter geht inzwischen ohne Schrecken, will heißen, ich "weiß" nun das ich gegenlenken muss, und wenn alles smooth und ohne hektick geht bekomme ich das auch Ohne stress hin.
Kurven, ich habe in jeder Rechtskurve das gefuehl das gesamte gespann will sich nach links hin umlegen. und immer wieder komme ich "zu weit nach links raus", zwar noch nicht in den gegenverkehr, aber stress macht das schon.

ich weis nicht ob das stimmt, ich habe aber den eindruck das es am besten ist, wenn ich mir vor der kurve eine Geschwindigkeit aussuche, die dann halte und "durchsegel". Komischerweise habe ich in Linkskurven ein deutlich besseres gefuehl.
Als letzten bin ich ein Stueck Strasse gefahren das ich auf den ersten Kilometern unter den Reifen hatte. und habe gemerkt wie deutlich besser das fahren selbst nach so kurzer zeit geht.
DIe Straße geht am Main entlang und macht einen leichten Rechtsbogen. Während der ersten fahrt bin ich da mit 30 entlang gefahren und musste vor dem Bogen abbremsen. Bei der letzten Fahrt bin ich da "normal" im verkehr mitgeschwommen.
am Mittwoche habe ich mich auch mal aus Frankfurt Rausgetraut und ueber ein Stueck Landstrasse gefahren. Gerade richtung Neu Isenburg. Das ging erstaunlich gut, ich habe das mal vorsichtig richtung 80-90 bewegt und laufen lassen. und das fuehlte sich erschreckend gut an.
zum gespann selber.

Ich will das demnaechst mal Putzen. Außerdem braucht es dringend frische Reifen.
Eine Steckdose muss auch noch dran und das windschild ab.
Ausen an den Kofferraum wuerde ich gerne solche schnapper dran machen
https://www.amazon.de/gp/product/B00E34N...=A3I826466U8R8A
wenn jemand eine bessere idee hat, immer her mit.
Idee dabei ist, das ich den Kofferraum nicht jedesmal schließen will wenn ich ein wenig wasser raus hole.
Außerdem brauche ich wohl mal wieder Winterklamotten, seit mehr als 15 Jahren will ich das erste mal wieder im einstelligen Temperaturbereich auf das Mopped.
Als tip zur persenning pflege habe ich "mit Vaseline einschmieren" bekommen. was denkt das forum Darueber??


Ich habe irgendwie "erstmal" im normalen zulassungsteil geschaut und dachte voller schreck "ojee die original Höchstgeschwindigkeit ist noch eingetragen. Und nur 2 Sitzplätze inklusive Fahrer." "mimimimi" Ein genaueres nachschauen hat aber gezeigt das da noch nachtragungen auf dem Beiblatt stehen, das heißt ich kann die Gespannreifen fahren und mehr als eine Person mitnehmen.


Hier noch ein paar links. Zu bildern. wenn jemand genaueres wissen will. Antwort nur dumm sein kann, Frage nie ist..

https://goo.gl/photos/XqvwjfruRJTV9udi8

https://goo.gl/photos/cqV778QZgCjW3taf6

https://goo.gl/photos/E2vjq9omKezcZGV98

https://goo.gl/photos/aB9G9dqVgCGb8Kxu9

https://goo.gl/photos/dboR6JHT8V6gaP6s9

--
volki

Farbe ist egal; Hauptsache Schwarz


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Maggi Offline




Beiträge: 35.000

10.02.2017 16:59
#2 RE: Eine Woche antworten

Hi,

das hört sich doch schonmal gut an.:-)

Zu den Kurven:

Zitat
Kurven, ich habe in jeder Rechtskurve das gefuehl das gesamte gespann will sich nach links hin umlegen.


Dann lass es doch sich nach links legen.
Ein Tip den mir der C4 mal gegeben hat, weil ich mir in Rechtskurven auch immer in die Hose gemacht habe, vor allen Dingen, wenn der Beiwagen hochkam und das war bei meinem leichten Beiboot eigentlich immer.
Suche Dir mal eine ruhige, gerade Straße und dann versuchst Du mal beim geradeaus fahren den Beiwagen gezielt anzulupfen(allerdings solltes Du vorher mal den Zentner Sand da rausholen). Dadurch bekommst Du ein besseres Gefühl dafür, wenn der Beiwagen hochkommt und wie weit Du Dich nach links legen kannst ohne umzufallen. Solltest Du aber auch erst machen, wenn Du noch ein paar Kilometer mehr auf der Uhr hast.
Und Du wirst auch merken, daß das richtig Spaß macht den Beiwagen zu lupfen.:-D

Zitat
Komischerweise habe ich in Linkskurven ein deutlich besseres gefuehl.


Das hat man immer, dabei sind das genau die gefährlichen Kurven, bist Du in einer Linkskurve zu schnell riskierst Du einen Überschlag über das nicht vorhandene vierte Rad und wenn erstmal das Hinterrad in der Luft ist, dann hast Du ein echtes Problem. Eine zu schnell gefahrene Rechtskurve kann man immer noch einigermaßen mit beherztem bremsen und Gas weg nehmen in den Griff bekommen.

Aber man liest schon raus, daß Dich das Gespannvirus voll im Griff hat.;-D

Ein hübsches Gespann hast Du da ergattert, der Beiwagen gefällt mir.

Maggi

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Falcone Online




Beiträge: 94.586

10.02.2017 17:59
#3 RE: Eine Woche antworten

Ich vermute, deine Persenning ist aus Kunstleder? Dann musst du im Grunde gar nichts machen. Einfach mit Seifenwasser abwaschen, wenn sie mal schmutzig ist. Alle chemischen Mittel können nach hinten los gehen. Vaseline ist erdölbasiertes Fett, das ist sicher nicht gut.

Das mit dem Kofferraum verstehe ich nicht so ganz. Kannst du den nur öffnen, wenn du die Persenning abmachst und den Sitz vorklappst?
Falls das so ist, kann man doch einfach ein schönes Kofferraumschloss anbringen, entweder so ein abschließbares versenktes wie beim MZ-Seitenwagen oder eines mit Druckknopf und Griff wie das vom Käfer.

Die von dir verlinkten Schnapper verrosten ziemlich schnell. Hässlich sind sie obendrein.

Zitat
ich habe in jeder Rechtskurve das Gefuehl das gesamte Gespann will sich nach links hin umlegen. und immer wieder komme ich "zu weit nach links raus",



Ja, klar. Das ist halt wie beim Auto auch - du setzt im Gegensatz zum Solo-Motorrad ja der Fliehkraft keine Schräglage entgegen. Kommst du dabei zu weit nach links, so liegt das noch an der anfänglichen Unsicherheit, denn du lenkst einfach zu wenig. Beim Auto würdest du doch auch einfach das Lenkrad weiterdrehen. Genau das musst du beim gespann auch machen: Mehr rechts am Lenker ziehen. Intuitiv versuchst du es aber mit Solofahrer-Mechanismen - und die bewirken nichts. Aber das gibt sich.

Mit gleichbleibender Geschwindigkeit die Kurve durchfahren ist zumindest nicht verkehrt.
Geh eine Kurve so an, dass du vor der Kurve die passende Geschwindigkeit für dich findest. Also anfangs lieber etwas langsamer. Dann kannst du schon in der Mitte der Kurve langsam wieder Gas geben. Du wirst sehen, durch das Gewicht die Seitenwagens bleibt dieser zurück und das Lenken wird einfacher. Hast du das mal verinnerlicht, kannst du schon von beginn der Kurve an mit leichter, kontinuierlicher Beschleunigung die Kurve durchfahren. Die Beschleunigung wirkt dann ein bisschen wie eine Servolenkung. Aber immer auf eine ausreichend geringe Anfangsgeschwindigkeit achten.

Umgekehrt klappt das natürlich auch: Wenn du in einer Linkskurve vom Gas gehst, kommt der Seitenwagen um dich rum und du brauchst weniger Kraft zum Lenken.
Bist du aber zu schnell und bremst abruppt in eine enge Linkskurve rein, passiert das, was Maggi beschreibt: Du gehst koppheister über den Seitenwagen und bekommst das Gespann ins Kreuz. Frag mal Knorri.

Wenn du ein wenig geübter bist, kannst du das Gewicht des Seitenwagens geschickt einsetzen und sparst einiges an Kraft beim Lenken.

Und egal ob Rechts- oder Linkskurve: Wenn etwas aus dem Ruder läuft, sofort runter mit der Geschwindigkeit, also Bremsen. Das Hochkommen des Seitenwagens (Rechtskurve) oder der Hinterrades (Linkskurve) hat immer mit den Fliehkräften zu tun. Du musst also so schnell es geht Energie aus dem gesamten Gefährt herausnehmen. Und das geht halt nur durch Bremsen.
Alles andere, wie der oft noch kolportierte Tipp, man solle in der Rechtskurve Gas geben, sind lebensgefährlicher Bullshit.

In einer Rechtskurve hilft Gewicht im Seitenwagen, diesen unten zu halten. Das weißt du ja schon. Ebenso kannst du als Fahrer vor einer Rechtskurve dein Gewicht nach rechts über den Seitenwagen legen. Das nützt auch. Wichtig ist jedoch, dass diese Gewichtsverlagerung schon vor dem Einlenken in die Kurve abgeschlossen ist. Ansonsten bewirkt nämlich der Impuls der Verlagerung genau das Gegenteil: Der Seitenwagen steigt.

Umgekehrt ist es auch sinnvoll, sich vor einer Linkskurve nach links zu legen.



Weiterhin viel Erfolg und immer das Gummi nach unten!

Grüße
Falcone

neuernick Offline




Beiträge: 1.694

11.02.2017 19:27
#4 RE: Eine Woche antworten

Hat jemand eine Idee wie man Kunstleder "aufhübschen" kann ? Danke fuer die Vaseline Warnung.

Die Beiträge rum um Maggis Gespann Einstieg habe ich verschlungen. Danke fuer den Hinweis mit den Solo-Mechanismen, das war mir nicht bewusst.

das mit den Fliehkräften weis ich ( Theorie und Praxis Verknüpfung.....) und habe noch nie an das gasaufdrehen beim hochkommen geglaubt.
Das "turnen" hatte ich auch mal mitten in einer Kurve versucht (parkplatz) und das gewackel war ein guter Lehrmeister ;)

Die idee von Maggi erstmal nur gespann zu fahren finde ich gut, ich glaube die Idee klaue ich einfach mal unverschämt.

Im moment nervt mich das wetter (in der knappen Freizeit)

das mit dem Kaefer schloss koennte eine Gute idee sein, ich will dir das gespann eh mal in natura vorfuehren.....
Volki

--
volki

Farbe ist egal; Hauptsache Schwarz

tom_s Offline




Beiträge: 3.321

11.02.2017 19:46
#5 RE: Eine Woche antworten

Zitat von neuernick im Beitrag #4
das mit dem Kaefer schloss


.. ist fast "Standard", die verbaut Walter an seinen Gespannen regelmäßig.
Ist ulkig, wenn man dann am Moppedschlüssel noch einen alten VW-Schlüssel mit rum schleppt.



Gruß
Thomas

Falcone Online




Beiträge: 94.586

11.02.2017 19:47
#6 RE: Eine Woche antworten

Normalerweise kannst du Kunstleder mit Wasser und Neutralseife und einer weichen Bürste gut reinigen. Zum Auffrischen nimmst du einen handelsübliches Kunststoffpflegmittel aus dem Autozubehör. Wenn das nicht wirkt, ist das Kunstleder meist im Material schon beschädigt, hat also tief eingezogene Flecken oder starke Sonnenausbleichungen oder Versprödungen. Da hilft dann nichts mehr wirklich. Kunstleder hat halt nur - je nach Qualität - eine begrenzte Haltbarkeit.

Grüße
Falcone

truwi Offline




Beiträge: 1.775

11.02.2017 20:41
#7 RE: Eine Woche antworten

danke für die bilder, das boot ( was ist das für eins?) gefällt mir eingentlich ganz gut. es harmoniert aber nicht mit der w (mein empfinden)
also w schwarz oder boot anders

ansonsten (und ich wieder hole mich) - einfach fahren

vgt

neuernick Offline




Beiträge: 1.694

11.02.2017 20:59
#8 RE: Eine Woche antworten

das ist ein Sauer, typ muecke.
Der Deckel ueber den Knien kann hochgeklappt werden.

ein Alter Tank liegt noch im Regal. und siehe meine Signatur :p. aber eines nach dem Anderen. meine Freizeit ist momentan sehr sehr ueberschaubar.

und ja, ich werde und will viel fahren. allerdings, so ohne drueber nachdenken bekomme ich das nicht hin.

--
volki

Farbe ist egal; Hauptsache Schwarz

pelegrino Offline




Beiträge: 47.698

12.02.2017 10:33
#9 RE: Eine Woche antworten

Zur Pflege von Kunststoff /Kunstleder/Plastikzeugs nehme ich immer gern Silikonöl, bzw. Silikonfett .

Das beliebte Pflegemittel "AmourAll" besteht hauptsächlich auch daraus, wenn ich mich nicht irre.

Falcone Online




Beiträge: 94.586

12.02.2017 12:27
#10 RE: Eine Woche antworten

Hab ich auch immer gemacht. Bis ich dann gemerkt habe, dass manche Kunstleder das gar nicht mögen und anfangen pappig zu werden. Leider merkt man das erst, wenn es zu spät ist. Bei Gummi kann das übrigens auch passieren.

Grüße
Falcone

highlandgreen Offline



Beiträge: 1.378

12.02.2017 15:13
#11 RE: Eine Woche antworten

Moin Volker,

Zitat aus dem Porsche-Forum:Da gings um Kunstleder-Ausstattung und Pflege

Zitat
Hay Carsten,
hier noch ein Tipp von mir:
Ich benutze Ballistol, den meisten als Waffenöl bekannt aber drüber hinaus ein tolles Pflegeprodukt das so kaum einer kennt.
Es ist sehr gut für Kunststoffe, Leder, Alu- und Chromteile. Leder wird dadurch sogar wieder schön sauber und weich. Es hat auch keinen Eigenduft und die Oberfläche wird seidenmatt.
Und was auch voll cool ist, wenn du das Zeug dünn auf die Fahrzeugfront sprühst, dann gehen die toten Mücken viel leichter wieder ab. Mach ich immer wenn ich längere Autobahnstrecken fahre.



Kannste ja mal testen

Gruß Stefan

"If it has tits or wheels, it will give problems"

Falcone Online




Beiträge: 94.586

12.02.2017 17:02
#12 RE: Eine Woche antworten

... und mit Butter kann man Fettflecke wunderbar auffrischen.

Grüße
Falcone

highlandgreen Offline



Beiträge: 1.378

12.02.2017 17:25
#13 RE: Eine Woche antworten

Moin,

deswegen testen

Gruß Stefan

"If it has tits or wheels, it will give problems"

neuernick Offline




Beiträge: 1.694

12.02.2017 19:08
#14 RE: Eine Woche antworten

Ich habe keinen guten geruchssin, aber das mit dem Eigengeruch ist eine Luege.
und wenn schon sowas, dann nehme ich lieber WD40. das passt auch sonst in jede lebenslage ....

--
volki

Farbe ist egal; Hauptsache Schwarz

neuernick Offline




Beiträge: 1.694

12.02.2017 19:10
#15 RE: Eine Woche antworten

heute noch mal 25 - 30 kilometer.
KALT.
noch unsicher, (sehr).
aber ich merke auch Fortschritte.

--
volki

Farbe ist egal; Hauptsache Schwarz

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen