Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 619 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
Nisiboy Offline




Beiträge: 4.502

27.08.2015 12:03
Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Moin,
ich bin ja seit ein paar Jahren in einem kleinen, privaten Weinclub, der aus 9 Leuten besteht. Nun überlegen wir, ob wir nicht mal eine gemeinsame Weinreise unternehmen.
Ziel wäre, für ein verlängertes Wochenende auf einem Weinbetrieb zu wohnen und möglichst viel über Anbau und Kelter usw. zu erfahren. Weinproben dürfen natürlich auch dabei sein. Und wenn dort nicht nur „Allerweltsweine produziert würden, wäre das auch schön. Wenn wir das machen, dann in der vermeintlich Saure-Gurken-Zeit im Februar.

Die Unterkunft sollte eher zweckmäßig, gemütlich und ruhig gelegen sein. Wenn man den Ort möglichst gut vom Norden aus (gern auch mit der Bahn) erreichen könnte, wäre das ein Puspunkt. Für ein paar Tipps wär' ich dankbar.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Maggi Offline




Beiträge: 35.483

27.08.2015 12:18
#2 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Zitat
Wenn wir das machen, dann in der vermeintlich Saure-Gurken-Zeit im Februar.


Da wird dann aber auch nicht besonders viel im Weinbau bzw. der Herstellung des Weins getan, außer Reben schneiden.


Wohnen im Weingut gibt's hier: http://www.weingut-sonnenberg.de/Urlaub-im-Weingut

Frag mich aber nicht ob das gut ist, ich wohne hier so selten im Weingut.

Ich sehe gerade, es gibt da wohl mehrere die das anbieten: http://www.dasahrtal.de/schlafen-beim-winzer/

Von Euch aus dürfte das Ahrtal das nächste Anbaugebiet sein, bis zur Mosel und Rhein ist es aber auch nicht weit.

--
Blog

SR-Junkie Offline




Beiträge: 3.367

27.08.2015 12:21
#3 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

...kannst ja mal schauen:

http://www.hotel-meisnerhof.de/

Hier wohne ich seit mehr als 10 Jahren, wenn ich in Würzburg arbeite.

HH - WÜ ist mit dem ICE ideal zu fahren, der Gasthof liegt allerdings ca. 12 KM ausserhalb von WÜ in einem Dorf direkt in den Weinbergen und direkt am Main.
Die Familie hat eigene Wingert, keltert selber und kann sicher auch was zu Weinen erzählen.
Die aktuelle Gastronomie-Angestellte ist irgendwie als "Weinkennerin" ausgebildet.
Es gibt nicht nur Franken-Wein - aber das solltest Du vielleicht im Vorfeld noch mal kläre.

Würzburg bietet mit dem "Restaurant am Stein" und dem "Juliusspital" noch zwei von vielen Leuten gelobte Weinlokale und eine Kellerführung mit Weinprobe in der "Residenz" in WÜ, ist auch erlebenswert.

SR-Junkie
Froh zu sein bedarf es wenig,
doch wer W fährt, ist ein König

gerry Offline




Beiträge: 2.841

27.08.2015 13:05
#4 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Hi,

ich würde es mal hier probieren.
http://kloster-eberbach.de/

Da hast Du auch noch einen kulturellen Mehrwert und kannst auch noch die Schauplätze des Films "Im Name Der Rose" begutachten (alle Innenaufnahmen wurden hier gedreht).

Gruß Gerry



zzzz

Maggi Offline




Beiträge: 35.483

27.08.2015 13:55
#5 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Achso, was ich noch vergessen habe zu erwähnen, Februar ist im Rheinland Karnevalszeit und die ist nicht unbedingt was für Nordlichter.

--
Blog

Nisiboy Offline




Beiträge: 4.502

27.08.2015 14:16
#6 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Puh. Guter Hinweis. Ich werde gleich mal den Mond-Kalender befragen, wann wir da besser nicht hinfahren sollten.
...


Glück gehabt. Wir hatten das darausffolgende Wochenende ins Auge gefasst. Da sollte so langsam wieder normales Leben möglich sein.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Hobby Offline




Beiträge: 33.167

27.08.2015 15:32
#7 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Zitat
ich würde es mal hier probieren.
http://kloster-eberbach.de/



und mit einer Besichtigung der Forschungsanstalt verbinden !

http://www.frankfurt-rhein-main.de/cms/t...haus_id=1001103

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Maggi Offline




Beiträge: 35.483

27.08.2015 16:45
#8 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Zitat
Da sollte so langsam wieder normales Leben möglich sein.


Da ist Fastenzeit, dann sind alle griesgrämig und unleidlich.

--
Blog

Frielinger Offline



Beiträge: 657

27.08.2015 20:57
#9 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Weingut Lutz, Oberderdingen. Kraichgauer Weine, die ehrlich und gerade sind und mit dem jetzigen Chef eine neue Linie, die zwar teuer, aber auch gut ist. Seit vielen Jahren auch einer "unserer" Winzer. Mit Fremdenzimmern und Weinproben, die es in sich haben können. Leider mit "Öffis" nicht all zugut zu erreichen.

Frielinger

Krozinger Offline




Beiträge: 1.353

27.08.2015 22:55
#10 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Lieber Nisi,

Du weißt ja über die Qualität badischer Weine ( Als einzigstes deutsches Weinbaugebiet in der anspruchsvolleren Weinbauzone B )
Es gibt bei uns ein paar sehr gute Adressen auch mit Übernachtung im Weingut
Hier die Links:

http://www.weingut-hercher.de/index.php/ferienwohnung.html
http://www.weingutfaber.de/gaestezimmer-...r-freiburg.html
http://www.weingut-hiss.de/

Grüße

Krozinger

Hans-Peter Offline




Beiträge: 20.373

28.08.2015 17:20
#11 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Fahr' doch mal nach Bremen, da gibt's Beck's...

Gruß
Hans-Peter,
der wo mit Wein nicht so recht was anfangen kann...
Blog

Krozinger Offline




Beiträge: 1.353

28.08.2015 19:27
#12 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Ach so. läuft Becks jetzt unter Wein ? Hast Du vielleicht die Frage nicht verstanden ?

Krozinger

Hans-Peter Offline




Beiträge: 20.373

28.08.2015 20:22
#13 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Zitat von Krozinger im Beitrag #12
Ach so. läuft Becks jetzt unter Wein ? Hast Du vielleicht die Frage nicht verstanden ?

Krozinger


Mir war nach einer Grundsatzdiskussion...

Gruß
Hans-Peter
Blog

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.871

29.08.2015 14:22
#14 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Deine Frage kann man grundsätzlich so beantworten:
Für Becks ist der Abwasserzweckverband zuständig , fällt also definitiv nicht unter Weinanbau!

Gruß
Surfin´Bird

Brundi Offline



Beiträge: 29.135

29.08.2015 14:35
#15 RE: Frage an Weingegend-Bewohner antworten

Nach Bremen kann er trotzdem kommen, da wird nämlich auch Wein angebaut .

Grüße
Brundi

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen