Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 919 mal aufgerufen
 Datenbank W650/W800 - Technik, Reparatur, Tipps und Tricks
Falcone Offline




Beiträge: 95.688

02.12.2014 08:05
Kompressorhupe Nautilus - Einbau antworten

Beim Nikolaustreffen haben einige Hupenfreunde ihre Blicke auf meine Nautilus-Lösung geworfen und nicht gemeckert. Das gibt mir den Mut für eine kurze Darstellung.

Es handelt sich um die Nautilus-Version, die bei der Firma Valk auseinandergeschnitten wurde, um Kompressor und Fanfare räumlich getrennt montieren zu können. An der Solo-W ist für die etwas sperrige Normal-Nautilus, wie sie der tom_s ans Gespann gebaut hat, nicht leicht ein guter Platz zu finden, aber mit der aufgetrennten Version geht's besser.

Den Kompressor konnte ich an der rechten vorderen Motorbefestigung unterbringen, wozu ein einfaches Blechbiegeteil mit 3 1/2 Löchern entstand (das halbe Loch ist für den Masseanschluß):



Die Fanfare sitzt dort, wo die Original-Hupe war. Wenn man die Zündkabel vertauscht, wird etwas mehr Platz:



Von vorn sieht's dann so aus:



Und von links so:



Nach dem Lösen der Halteschraube - es ist die Original-Schraube der Serienhupe - kann man den Fanfarenteil so weit nach unten herausziehen, daß der Haltewinkel zugänglich wird. Die Hupe ist mit zwei Kabelbindern am Haltewinkel festgezurrt. Der Winkel hat Aussparungen, in welchen die Kabelbinder sitzen, ohne gekerbt zu werden, und die Kabelbinder umfassen die beiden Schallwandler am zylindrischen Teil. Wenn man die Hupe in der Hand hält, findet man leicht heraus, wie's geht.



Das Relais sitzt in dem Hohlraum am Lenkkopf, da gibt es eine freie Bohrung (bei der 650er ist dort außen der Gleichrichter befestigt), und innen schlüpft das Relais (fast saugend) zwischen die Rahmenrohre, und zwar so, daß die Stecker der Serienhupe prima an die Steuerkontakte des Relais hinpassen. Die mit 25A abgesicherte gelbe Leitung von der Batterie ist oben am Rahmenhauptrohr nach vorn geführt und kommt durch den Hohlraum am Steuerkopf zum Relais, die rote Leitung führt am rechten Rahmenrohr nach unten zum Kompressor.



Durch denselben Hohlraum läuft auch in einem Bogen die Druckluftleitung vom Kompressor. Allerdings... Damit das geht, mußte ich durch ein am Rahmen angeschweißtes Blechlein ein Loch nagen. Der Luftschlauch wird nämlich oben am Fanfarenteil angeschlossen, und so isses halt. Für einen entschlossenen Mann mit Akkubohrer gibt es keine Probleme, nur Herausforderungen

Ich beanspruche keinerlei Urheberrechte an dieser Tüftelei und würde mich freuen, wenn sich jemand davon angeregt fühlt, es entweder nachzumachen oder zu verbessern.

Dieter (Decet)

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen