Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 808 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
*caferacer2 Offline




Beiträge: 668

23.09.2013 06:16
Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

hallo zusammen,

vielleicht ist ein Elektro-Auskenner unter euch?!

Folgende Frage: ich habe ein sich selber mechanisch regelnden elektrischen Luftentfeuchter. D.h., dass das Gerät an der Steckdose angeschlossen ist und sich fröhlich dann und wann ein- und wieder ausschaltet.

Ich möchte aber, dass es das nur zu bestimmten Zeiten tut.

Eine Zeitschaltuhr habe ich (ebenfalls mechanisch, d.h. nicht digital) und sie ist mir 16A abgesichert, darauf steht noch "< 3600 W".
Das Gerät zieht 350 W.

Aber wie ist das beim Einschalten? Aufgebaut ist das Gerät wie ein Kühlschrank, also mit Kompressor.
Ich las neulich was über ohmsche und induktive Lasten...

Ich muss es am Ende nicht verstehen, aber ich will Haus und Hof nicht abbrennen und auch die Geräte nicht zu Elektroschrott verwandeln oder einschmelzen.

Kann emand fachkundigen Rat erteilen?

Danke und Grüße
*caferacer2

Falcone Offline




Beiträge: 94.918

23.09.2013 07:19
#2 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Fachkundig nicht, aber aus praktischer Erfahrung: Ich habe einen richtig großen Luftentfeuchter über eine handelsübliche Schaltuhr, die man in die Steckdose steckt, laufen, und das seit Jahren. Ohne Probleme.
Gedanken um so was habe ich mir gar nicht gemacht. Und nun sagt bitte nicht, dass das nicht geht

Grüße
Falcone

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.724

23.09.2013 07:23
#3 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Wenn wie hier die Schaltuhr das zehnfache der angeschlossenen Last verträgt braucht man sich sicher keine Gedanken über den Einschaltstrom zu machen.
Sonst würde das Teil an jeder normalen Steckdose die Sicherung auslösen.

.
Erfolg ist wie eine Schwangerschaft - jeder gratuliert, aber keiner weiß wie oft du gefickt wurdest.

*caferacer2 Offline




Beiträge: 668

23.09.2013 07:29
#4 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Hallo Falcone,

ich habe hier den Aktobis WDH-520HB im Einsatz (hat 320W, sehe ich gerade).
Wo nutzt du den Trockner? Nur im Sommer im Keller oder Garage o.ä.?

Ich hadere gerade mit mir: im Keller haben wir regelmäßig relative Luftfeuchten um die 75 %.
Wir waren jetzt 5 Tage im Urlaub, da war der Luftentfeuchter aus und lüften ging auch nicht.

Ansonsten momentan meist um die 70 % rel. Feuchte.

Das einzige Problem momentan: meine Frau hat Lederschuhe in dem Raum stehen, die in einem geschlossenen Holzschrank sind. Die setzen Schimmel an.
Alle anderen Schuhe, die in einem offenen Regal stehen, tun das nicht.

Bevor ich nun anfange, das Haus auszubuddeln und abzudichten, werde ich erstmal die Schuhe säubern und aus dem Schrank holen...

viele Grüße
*caferacer2

Falcone Offline




Beiträge: 94.918

23.09.2013 07:37
#5 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Ich habe zwei Entfeuchter, einen der automatisch schaltet und nicht sehr groß ist in einem Raum der etwa 70m³ hat und einen, der über Schaltuhr geschaltet wird und genau 1000m³ trocken hält. Leider weiß ich die Leistung der geräte aus dem Kopf nicht, dazu müsste ich erst mal zu den Geräten hin. Der Raum, in dem der kleinere Steht, ist ein ehemaliger Stall mit Wänden ohne Feuchtigkeitsperre. Der schafft nur ca 70% Luftfeuchtigkeit. Da schimmelt dann auch schon mal eine Fliege, die an einem Motorrad hängengeblieben ist oder, wie bei dir, auch mal ein Ledersattel. Der große Raum ist an sich trocken (Betonbauweise) und da sind immer um die 50%.

Grüße
Falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

23.09.2013 07:49
#6 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Moin,

der Einschaltstrom für solche Geräte ist unkritisch. Ein E-Motor mit 2000 Watt Dauerleistung würde da schon andere Dinge anstellen. Normal fliegt aber erst die Sicherung, ehe die Schaltgeräte kaputt gehen.

Auf meinem Luftentfeuchter steht übrigens drauf, daß man ihn nicht im Freien verwenden darf .

Gruß

Wännä

Bernd Offline



Beiträge: 3.352

23.09.2013 08:10
#7 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Leistung [Watt] ist Spannung [Volt] mal Strom [Ampere]
Der Stromkreis ist mit 16 A (A für Ampere) abgesichert.
Standart ist die Spannung mit 220 V (V für Volt)
Rechne 220 mal 16, kommst du auf 3520 W
Bevor du die Zeitschaltuhr, die du ja mit < 3600 W belasten darfst, überlastet wird, hebt die kleine Sicherung das weiße Fähnlein und verabschiedet sich.
Wenn du also den Luftentfeuchter so ein- und ausschalten kannst ohne dass die Sicherung Schaden nimmt, klappt das allemal auch mit Zeitschaltuhr.
Viele Grüße
Bernd

Maggi Offline




Beiträge: 35.430

23.09.2013 10:09
#8 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
Standart ist die Spannung mit 220 V (V für Volt)


<klugscheisser>Erstens schreibt man Standard mit d und zweitens sind es schon seit Jahren 230V.</klugscheisser>

--
grossmagguls Blog
hco rewwe hcslök ,skcus wmb
Wer das liest ist doof!
Wer das nicht lesen kann, braucht eine Brille oder kennt [STRG+] nicht!

Turtle Offline




Beiträge: 14.223

23.09.2013 10:46
#9 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
Ich las neulich was über ohmsche und induktive Lasten...



Zitat
hier die Schaltuhr das zehnfache der angeschlossenen Last verträgt braucht man sich sicher keine Gedanken über den Einschaltstrom zu machen


Alsoooo, muß man doch. Aber in deinem Fall sollte es eigentlich gehen.
Kapazitive Lasten lassen sich schwierig einschalten, Induktive schwer ausschalten.
Wir haben jier 10A Relais die bei ner kap. Last von 160W ( 10 EVGs zu 16 W) beim vielleicht 20sten Einschalten festkleben. Der Kontakt ist durch den Einschaltstrom verschweißt. Man muß sich also sogar bei unter 10% Last Gedanken machen.
Hier hilft ein NTC zur Einschaltstrombegrenzung.
Dein Motor ist aber eine ind. Last. Einschalten geht einfach, aber die Relais leiden beim Abschalten durch die hohe Induktionsspannug.
Bei Wechsklern kritisch ist hier der Überschlag zwischen den Kontakten. Wir haben da Probleme durch "gezogene" Funken zwischen zwei Netzen. Bei deiner Schaltuhr ist sicher kein Wechsler drin, wozu auch, 350 Watt sollten ind. eigentlich wirklich kein Problem sein, aber es lohnt immer sich vorher Gedanken zu machen.
Werner

Wenn wir das Eis schon nicht brechen können, wie wärs wenn wir es ertränken ?

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

23.09.2013 11:28
#10 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #8

Zitat
Standart ist die Spannung mit 220 V (V für Volt)

<klugscheisser>Erstens schreibt man Standard mit d und zweitens sind es schon seit Jahren 230V.</klugscheisser>



Nu hetz doch nicht schon wieder. Der Bernd ist doch zu lange raus aus allem. Der macht doch nur noch in digitaler Kleinspannung. Oder in Erftstadt haben die noch 220 Volt, was ich aber nicht glaube, bei der Nähe zu den Kraftwerken.

Bei meinem Luftentfeuchter kann man die Feuchte einstellen. Damit taktet der sich dann selbst und braucht keine Uhr mehr. Klappt ganz prima, ist aber jetzt, wo die Heizung schon wieder läuft, unnötig geworden.

Gruß

Wännä

Falcone Offline




Beiträge: 94.918

23.09.2013 11:31
#11 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
Auf meinem Luftentfeuchter steht übrigens drauf, daß man ihn nicht im Freien verwenden darf



Ja, man unterscheidet zwischen Outdoor- und Indoor-Entsaftern.

Grüße
Falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

23.09.2013 11:48
#12 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Hi,

ich mußte jedenfalls lachen bei der Vorstellung, daß man sowas draußen hinstellt und damit die Wolken "wegsaugt".


Apropos: jetzt muß ich mal ne Serpelfrage loswerden:

Wenn ein Raumentfeuchter mit 350 Watt betrieben wird, heizt er ja das Zimmer auf - oder vielleicht doch nicht ?

Ist die "Heizleistung" des Raumentfeuchters größer als die 350 Watt, oder kleiner ?


Gruß

Wännä

Maggi Offline




Beiträge: 35.430

23.09.2013 13:10
#13 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
Nu hetz doch nicht schon wieder.


Ich habe nicht gehetzt, ich habe richtig gestellt.

--
grossmagguls Blog
hco rewwe hcslök ,skcus wmb
Wer das liest ist doof!
Wer das nicht lesen kann, braucht eine Brille oder kennt [STRG+] nicht!

*caferacer2 Offline




Beiträge: 668

23.09.2013 13:19
#14 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat von Wännä
Wenn ein Raumentfeuchter mit 350 Watt betrieben wird, heizt er ja das Zimmer auf - oder vielleicht doch nicht ?



Stimmt. In der Anleitung zu meinem Gerät steht, dass die Abluft ca. 3°C wärmer ist als die Zuluft.

Viele Grüße
*caferacer2

Maggi Offline




Beiträge: 35.430

23.09.2013 13:20
#15 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Das ist bei mir auch so.

--
grossmagguls Blog
hco rewwe hcslök ,skcus wmb
Wer das liest ist doof!
Wer das nicht lesen kann, braucht eine Brille oder kennt [STRG+] nicht!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen