Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 824 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Wännä Offline




Beiträge: 17.438

23.09.2013 14:54
#16 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Ihr seid Spielverderber

SEERRRRPPEELLLLLL !!

Heizt der Raumentfeuchter mit mehr als 350 Watt oder mit weniger oder mit genau 350 Watt ?


Gruß

Wännä

(Ich wette, Serpel mag auch nicht )

Pit aus Detmold Offline




Beiträge: 4.740

23.09.2013 15:13
#17 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Auf jeden Phall senkt er allein durch die Temperaturerhöhung schon die relative Luftfeuchtigkeit,
selbst ohne Wasserabscheidung.

..................................................
Pit (Gewinner im genetischen Roulette - meine Eltern wollten eigentlich eine Waschmaschine)

Rolf Offline




Beiträge: 628

23.09.2013 15:34
#18 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Er heizt, bei einer Leistungsaufnahme von 350 Watt auch mit 350 Watt, aber nur solange man nicht mit dem kondensierten Wasser den Raum verlässt.

Turtle Offline




Beiträge: 14.302

23.09.2013 15:50
#19 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Warum?

Wenn wir das Eis schon nicht brechen können, wie wärs wenn wir es ertränken ?

Rolf Offline




Beiträge: 628

24.09.2013 10:21
#20 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Der Kreisprozess des Luftrockners ist dafür nicht relevant, da die gesamte Energie mit der die Luft heruntergekühlt wird, anschließend die selbe Luft wieder erwärmt.
Die hier umgesetzte Energie ist mehrfach größer als 350 W.

Da es ein Perpetuum mobile (zweiter Ordnung) nicht gibt, wird für diesen Prozess zusätzlich Energie benötigt, die das Gerät, aber nicht den Raum verlassen kann (zumindest in dieser Betrachtung).

Die einzige von außen zugeführte Energie ist die Antriebsenergie für Kompressor und Ventilator (also eben diese 350 W).

Turtle Offline




Beiträge: 14.302

24.09.2013 10:43
#21 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Ideale Induktivitäten erzeugen aber keine Wärme. Was wenn der Motor ein gutes Modell wäre?

Wenn wir das Eis schon nicht brechen können, wie wärs wenn wir es ertränken ?

pelegrino Offline




Beiträge: 48.161

24.09.2013 11:04
#22 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
...ja, man unterscheidet zwischen Outdoor- und Indoor-Entsaftern...

Das ist eine ganz grobe Unterscheidung.

Bei den Ersteren gibt es viele Varianten (z.B. 2 Stöcke - Typ "Sibirien", Donnerbalken - Typ "Military", Maurers Rückzug - Typ "Dixi", ein halboffenes System), bei den Indoor-Typen gibt es eigentlich nur Tiefspüler und Flachspüler (neben den bekannten französischen Modellen, die mit dem Loch im Boden, mittig zwischen den Trittplatten. Hab' ich mal in einem französischen Baumarkt gesehen, und wollte es eigentlich mit nach Hause nehmen, für's Gästeklo ... )!

... pelegrino, immer noch heftig verliebt ...

Falcone Online




Beiträge: 96.647

24.09.2013 11:08
#23 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
mit nach Hause nehmen, für's Gästeklo ...



Du bist aber gemein!

Grüße
Falcone

pelegrino Offline




Beiträge: 48.161

24.09.2013 11:11
#24 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Ja!

... pelegrino, immer noch heftig verliebt ...

Rolf Offline




Beiträge: 628

24.09.2013 11:50
#25 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat von Turtle im Beitrag #21
Ideale Induktivitäten erzeugen aber keine Wärme. Was wenn der Motor ein gutes Modell wäre?


Da gibt es noch andere Fehlerquellen in der Betrachtung die größere Wirkung haben (z.B. der Raum und seine Wechselwirkung mit der Umgebung).

Als Ingenieur schaue ich über physikalischen Details großzügig hinweg, Hauptsache die Größenordnung stimmt.

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

24.09.2013 16:29
#26 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat von Rolf im Beitrag #20
Der Kreisprozess des Luftrockners ist dafür nicht relevant, da die gesamte Energie mit der die Luft heruntergekühlt wird, anschließend die selbe Luft wieder erwärmt.
Die hier umgesetzte Energie ist mehrfach größer als 350 W.

Da es ein Perpetuum mobile (zweiter Ordnung) nicht gibt, wird für diesen Prozess zusätzlich Energie benötigt, die das Gerät, aber nicht den Raum verlassen kann (zumindest in dieser Betrachtung).

Die einzige von außen zugeführte Energie ist die Antriebsenergie für Kompressor und Ventilator (also eben diese 350 W).






Enäääh,

dat iss anners !

Die einzige zugeführte Energie ist der elektrische Strom mit 350 Watt. Soweit richtig! Aber durch den Trockner wird Wasserdampf aus der Luft auskondensiert und als Wasser im Gerät gespeichert. Diese Kondensationsenergie wird durch die Gebläseluft mit abgeführt und heizt den Raum zusätzlich auf.

Der Hersteller meines Trockner gibt eine Leistung an von maximal 0,8 Liter pro Stunde. Wir haben real etwa 5 Liter in 8 Stunden "verflüssigt", was also 0,625 Litern pro Stunde entpricht.

Für die nachfolgende Berechnung nehme ich jetzt mal 0,72 Liter/h an, weil das so schön zu teilen geht. 720 Gramm durch 3600 sind also 0,2 Gramm pro Sekunde.

Bei einer Kondensationswärme von 2440 J/Gramm werden also zusätzlich nochmal 488 Watt als Wärme an die Raumluft abgegeben.

Subjektiv meint man allerdings, es sei kühler im Raum, weil durch die Absenkung der Feuchte das eigene Schwitzen wieder effektiver wird und die Luft nicht so "klebt".


Gruß

Wännä

Rolf Offline




Beiträge: 628

24.09.2013 17:06
#27 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

...und ich schreib noch extra: aber nur solange man nicht mit dem kondensierten Wasser den Raum verlässt.

Läßt man das Wasser gefrieren (und trägt es raus) gewinnt man sogar zusätzlich Wärme für den Raum.

Pech hat man wenn der Raum schon Nasse Wände hat. Beim Trocknen gehen durch Verdunsten die Gewinne durch Kondensieren wieder drauf.

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

24.09.2013 17:50
#28 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Das stimmt,

man sieht sehr gut, wie nach dem Einschalten der Feuchtigkeitswert erst schnell absinkt und dann auf einer Stelle verharrt. Das sind dann die steady state conditions, bei denen die Wände (oder der Fußboden in unserem Fall) getrocknet werden.

Ich hab übrigens testweise mal meinen Apparat zusammen mit einem nassen Bettlaken in die Toilette gesperrt - funzt prima .


Gruß

Wännä

Falcone Online




Beiträge: 96.647

24.09.2013 18:10
#29 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Zitat
mal meinen Apparat zusammen mit einem nassen Bettlaken in die Toilette gesperrt



Da denke ich jetzt gerade drüber nach

Grüße
Falcone

Maggi Online




Beiträge: 36.818

24.09.2013 18:20
#30 RE: Elektro-krams: Schaltuhr und Last antworten

Warum? Das Ergebnis steht doch schon dahinter: "funzt prima"

--
grossmagguls Blog
hco rewwe hcslök ,skcus wmb
Wer das liest ist doof!
Wer das nicht lesen kann, braucht eine Brille oder kennt [STRG+] nicht!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen