Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.071 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Falcone Online




Beiträge: 110.824

01.07.2013 10:20
Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

In meinem Fundus hatte ich noch eine nagelneue Bremsscheibe, Herkunft erst mal unbekannt.
Vor der Leitzach-Tour habe ich vergangenen Mittwoch sie montiert. Zusammen mit den bei der W ansonsten gut funktionierenden GPZ-Bremsbelägen

Nach jetzt 1200 km muss ich sagen, dass ich für diese Scheibe keine Empfehlung aussprechen mag.
Die Bremsleistung ist auf keinen Fall besser als die der Originalscheibe, gefühlt eher schlechter, hart und rauh.
Die Scheibe mach beim Bremsen hässliche Geräusche, vor allem kurz vorm Stehenbleiben, als ob Metall auf Metall reibt.
Die Scheibe hat nach dem feuchtem Leitzach-Wochenende schon deutlich Rost angesetzt, auch auf der Bremsfläche nach einer Nacht!
Die Scheibe weist bereits nach diesen 1200 km eine erstaunlich starke Riefenbildung auf.

Laut eingeprägter KBA-Nummer (61015) müsste die Scheibe von France Equipment sein, habe ich rausgefunden.

Möglicherweise funktioniert sie besser in Verbindung mit dazu passenden France Equipment-Bremsbelägen. Ich weiß aber nicht, ob ich das noch ausprobieren will. Jedenfalls habe ich sie eben wieder ausgebaut.





Bislang habe ich alternativ zur Originalsscheibe EBC-Scheiben und Lucas-Scheiben gefahren, die beide unauffällig und gut sind.

Grüße
Falcone

piko Offline




Beiträge: 16.462

01.07.2013 10:23
#2 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Und dabei sieht sie so schick aus ... mit denen unzähligen "Floatern" beinahe spochtlich ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Serpel Offline




Beiträge: 46.237

01.07.2013 10:25
#3 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #1
Die Scheibe mach beim Bremsen hässliche Geräusche, vor allem kurz vorm Stehenbleiben, als ob Metall auf Metall reibt.
Die Scheibe hat nach dem feuchtem Leitzach-Wochenende schon deutlich Rost angesetzt, auch auf der Bremsfläche nach einer Nacht!

Die Paarung Scheibe/Belag bei meiner RR macht bei Nässe auch fürchterliche Geräusche, so als ob der Belag runter wäre und die Trägerplatte bremsen würde. Auch den Rost tät ich nicht negativ sehen. Gute () Scheiben rosten bei Nässe sofort.

Gruß
Serpel

Falcone Online




Beiträge: 110.824

01.07.2013 10:29
#4 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Zitat
Gute Scheiben rosten sofort.



Bist du unter die Guzzi-Fahrer gegangen?

Die rostet aber nicht nur auf der Bremsfläche, sondern auch an anderen Stellen. Schön ist das nicht.

Da es andere Scheiben definitiv besser können, wird sie unter "Lehrgeld" verbucht, genau, wie auch eine Franz-Kette, die ich mal hatte und nur knapp über 20.000 km hielt. Dieser Marke stehe ich inzwischen etwas skeptisch gegenüber.

Grüße
Falcone

Axel J Online




Beiträge: 12.950

01.07.2013 23:21
#5 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #1
... Laut eingeprägter KBA-Nummer (61015) müsste die Scheibe von France Equipment sein, habe ich rausgefunden...


France Equipment vertreibt nicht nur miese Scheiben, da gibt es noch mehr Zubehör minderer Qualität . Finger weg davon.

Axel

-

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.797

02.07.2013 08:41
#6 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

du solltest dir auch mal die bremsbeläge ansehen. natürlich ist so schnelle riefenbildung auch mit ungleichmässiger härtung der scheibe erklärbar, aber das sich da was in die beläge eingearbeitet hat ist wahrscheinlicher, damit könntest du die nächste scheibe gleich mit ruinieren.

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

piko Offline




Beiträge: 16.462

02.07.2013 08:53
#7 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Ist nicht dein Ernst, Jörg ... oder?!

Ich bin sicher der Falcone hat mindestens die alten Beläge plangeschliffen ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Falcone Online




Beiträge: 110.824

02.07.2013 10:04
#8 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Richtig, Jörg, aber das habe ich nach dem Ausbau gleich als erstes gemacht. Da war nichts auffällig.

Und ebenfalls richtig, Piko - die Beläge waren noch fast neu, insofern habe ich sie tatsächlich etwas abgezogen und werde sie weiter verwenden.

Grüße
Falcone

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.797

02.07.2013 10:50
#9 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Zitat von piko im Beitrag #7
Ist nicht dein Ernst, Jörg ... oder?!

Ich bin sicher der Falcone hat mindestens die alten Beläge plangeschliffen ...

piko


mein einwurf war in der tat eher für andere die mitlesen als für falcone himself
allerdings können auch dem erfahrensten flüchtigkeitsfehler unterlaufen - jedenfalls dachte ich mir, das es nicht falsch ist, das mal zu erwähnen

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

Falcone Online




Beiträge: 110.824

21.08.2013 09:00
#10 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Die Bremsscheibenmalaisse hat ein bemerkenswerten Abschluss gefunden:
Bruno, der auch die Produkte von France-Equipment vertreibt, hat beim Hersteller nachgefragt, ob solch ein Verschleiß möglich sei. Antwort: Das wolle man sich gerne mal ansehen. Daraufhin habe ich dann die Scheibe zu Bruno geschickt, der sie weiterleitete.
Als ich aus dem Urlaub zurück kam, war hier ein Paket von Bruno mit einer neuen Scheibe darin.
France-Equipment hat die Scheibe anstandslos ersetzt und dass, obwohl ich nicht mal der direkte Käufer war und diese noch neue Scheibe schon seit einigen Jahren bei mir lag. Ich finde das von France-Equipment sehr positiv und ganz besonders das Engagement von Bruno.
An dieser Stelle daher ein herzliches Dankeschön nach Hildburghausen!
Ich denke, wenn es Bruno nicht gäbe, sähe die W-Szene sicher ganz anders aus.

Grüße
Falcone

piko Offline




Beiträge: 16.462

21.08.2013 09:04
#11 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Zitat
ein bemerkenswerten Abschluss


Stimmt, ein Hersteller der(so) zu seinem Produkt bzw. dessen Mangel steht ist heute ja eher selten.

(morgen-)gruß piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

3-Rad Online



Beiträge: 34.163

21.08.2013 09:10
#12 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Um das mal ins richtige Licht zu rücken...

Das machen Hersteller auch nur, wenn ein Händler sich der Sache annimmt und sich kümmert. Denn der Hersteller möchte auch noch weiterhin Geschäfte mit dem Händler machen. Wir haben eben das Glück, einen Händler zu kennen, der sich kümmert.


Gruß Norbert

ROST Offline



Beiträge: 2.056

21.08.2013 10:16
#13 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Um das mal ins rechte Licht zu rücken - bei Kimphi als Ikon-Vertreter bin ich auch als Endkunde sehr kulant und freundlich behandelt worden. Selbstverständlich ist das aber leider nicht.

Gruß
Robert

Serpel Offline




Beiträge: 46.237

21.08.2013 10:21
#14 RE: Bremsscheibe von schlechter Qualität Antworten

Zitat von 3-Rad im Beitrag #12
Um das mal ins richtige Licht zu rücken...

Das machen Hersteller auch nur, wenn ein Händler sich der Sache annimmt und sich kümmert. Denn der Hersteller möchte auch noch weiterhin Geschäfte mit dem Händler machen. Wir haben eben das Glück, einen Händler zu kennen, der sich kümmert.

Hab ich beim Lesen von Falcones Post auch sofort gedacht: Das ist nicht das Verdienst von France-Equipment, sondern einzig dem Einsatz von Bruno zu verdanken.

Gruß
Serpel

«« Sitzbank
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz