Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.119 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Perch Offline




Beiträge: 169

12.09.2012 08:20
Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Anfang Oktober geht´s mit 2 Mopeds im T4-Bus nach Südfrankreich. Die Rückbank kommt raus. Geplant ist jeweils ein Motorrad in und gegen die Fahrtrichtung einzuladen.

Für den Transport sollen die Vorderräder in Klapp-Montageständerngeführt/fixiert werden. Die Preisspanne geht von 70,-- bis 195,-- EUR.
Verwendet jemand solche Teile für Transporte und welche Ausführungen sind stabil und empfehlenswert.

Kennt jemand dieses Teil:
http://www.amazon.de/Motorradst%C3%A4nde...&sr=1-1-catcorr

Schon mal Danke im Voraus

Andi

Falcone Offline




Beiträge: 112.728

12.09.2012 09:01
#2 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Seit einigen Jahren verwende ich den Powerplus-Tools-Ständer für 69 Euro

http://www.powerplustools.de/_image.php/...4cbf73444a00eb9

Preis/Leitung halte ich für gut, zumal er stabil verarbeitet ist. Schwachstelle mancher Billigangebote ist der noch oben stehende Halter für das Vorderrad. Ist der nicht stabil ausgeführt und vernünftig verschweißt, bricht er bei einer Notbremsung und das Motorrad wird zum Geschoß.
Der Powerplus erfüllt meines Erachtens alle Anforderungen an gute Bedienbarkeit, sicheren Stand, Variabilität und stabile Ausführung. Eine Einpersonenbedienung ist problemlos möglich.

Der Powerplus ist besser verarbeitet als die von dir aufgeführte "Kopie".

In Verbindung mit einer gebogenen Rampe, einem Lenkergurt und zwei Ratschengurten habe ich ein Motorrad alleine in wenigen Minuten stabil verladen.

Grüße
Falcone

Im Sommer ist es zu warm, um das zu machen, wofür es im Winter zu kalt ist - und jetzt ist´s wurscht - es ist Herbst

woolf Offline




Beiträge: 11.855

12.09.2012 10:15
#3 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2


In Verbindung mit einer gebogenen Rampe, einem Lenkergurt und zwei Ratschengurten habe ich ein Motorrad alleine in wenigen Minuten stabil verladen.


Gibt es ein Bild vom Endergebnis? Nur mal aus Neugier. Und was genau ist einen gebogene Rampe?
Irgendwie könnten solche Vorhaben auch auf mich zukommen.

Grüße,
W-olfgang

twobig Offline



Beiträge: 1.050

12.09.2012 12:42
#4 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

als Auffahrrampe empfielt sich z.B. diese:


http://www.powerplustools.de/alu-auffahr...93c5a4aee60d904

Alu, leicht, passt zusammengeklappt unter / neben das Mopped.
Und wenn man zwei verwendet, kann man auf der zweiten "mitlaufen", wenn man das Mopped im ersten Gang in das Büschen / den Hänger bugsiert...
Dann ist es absolut ungefährlich.

Und wenn Ihr vielleicht öfter mal "verreisen" wollt, sind die "guten" Ständer von (s.o.) powerplus tools genau die Richtigen.

Verwende ich beides seit Jahren, z.B. im T4- Bus...

Aber das mit den 2 Maschinen solltet Ihr vorher schon mal probieren,
nicht dass Ihr Euch über verkratzte Auspuffanlagen etc. ärgert...

http://www.youtube.com/watch?v=Q1FtTzeZIoU&feature=related (2011)

https://www.youtube.com/watch?v=PmOK1mUTOXc

Falcone Offline




Beiträge: 112.728

12.09.2012 13:37
#5 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Zitat
gibt es ein Bild vom Endergebnis



Bild hab ich leider keins.
Stell dir ein Motorrad in einem Kleintransporter vor, das ist doch nicht so schwer?

Gebogene Rampen sind deswegen von großem Vorteil, weil du nicht einen Knick überwinden musst und beim Einladen ein flaches Motorrad nicht aufsetzt.

Statt einer zweiten Rampe verwende ich einen kleinen, standfesten Kunststoffhocker, auf den ich beim Einladen draufsteige. Das ist etwas günstiger.

Zwei Ws im T4 wird nicht recht klappen, befürchte ich.

Grüße
Falcone

Im Sommer ist es zu warm, um das zu machen, wofür es im Winter zu kalt ist - und jetzt ist´s wurscht - es ist Herbst

Perch Offline




Beiträge: 169

12.09.2012 13:45
#6 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Hallo Falcone,

danke für den Tip, Powertool-Ständer ist bestellt.

@twobig
werden die Tage am Bus mal die Rückbank ausbauen und sehen, wie wir mit dem Platz so hinkommen.
Auch mal sehen wo wir zurren können. Ist der Bus der Eltern meines Kumpels.
Da die Lenker sehr breit sind, werden wir nicht beide Maschinen in Fahrtrichtung reinbekommen.
Daher die Option eine vor- und die andere rückwärts, jeweils in den Klappständern gegen
die Vordersitze und gut gezurrt.

Falls es nicht klappt bleibt noch der Anhänger. Diese Variante wollen wir allerdings vermeiden.

twobig Offline



Beiträge: 1.050

12.09.2012 14:23
#7 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

im T4- Multivan (Bus wahrscheinlich ähnlich) ist hinter den Frontsitzen eine ca. 8 - 12cm hohe Stufe.
Gegen DIE rückst Du bündig die "Ständer".
Selbst bei Vollbremsungen schiebt da nix drüber...

Falls keine Zurröseen vorhanden:

Sicherheitsgurte am Fahrzeugboden abnehmen, PASSENDE!! Zurrösen (billig in der Bucht) an diesen Punkten montieren...

WELCHE?? / Was für 2 Moppeds sollen das denn sein?

Und denkt daran, es ist ja nicht EUER!! T4:

Der Dachhimmel ist gepolstert (leider Schaum):
"Drücker" und Dreck erinnern die Fahrzeugbesitzer ewig ans gutgemeinte Verleihen...
Könnte ich viel dazu erzählen (als Betroffener / Geschädigter...)

Also Rückspiegel VOR!! dem ersten Verlade- Versuch abnemen...
(Bikini-Verkleidung?? könnte gerade so gehen...)

http://www.youtube.com/watch?v=Q1FtTzeZIoU&feature=related (2011)

https://www.youtube.com/watch?v=PmOK1mUTOXc

Perch Offline




Beiträge: 169

12.09.2012 14:37
#8 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Es wird sicher eng, probiert haben wir es noch nicht. Anhänger wollen wir möglichst vermeiden, da das Teil dann eben immer irgendwo umständlich ist.

Es sind zwei alte Triumph´s Bj. 64 (die Orange auf dem Bild) und 67 (ist nicht auf dem Bild), also keine dicken Brocken, die Lenker sind halt recht breit dazu noch die Ochsenaugen, deshalb die Idee eine
vor- und die andere rückwärts einzuparken. Eine hat die normale Auspuffanlage wie die W, die Andere ist eine Scrambler mit hochgzogenen Tüten, auch ein Vorteil wenn´s eng wird.

Fähre Vogesen.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Wir werden es auf jeden Fall probieren. Danke für die Tips mit den Zurrösen.

Grüße

Andi

Falcone Offline




Beiträge: 112.728

12.09.2012 14:57
#9 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Ich habe Lenkergurte, wie sie Louis unter #10001711 führt und habe Zurrgurte mit einer Aufrollmechanik wie Sicherheitsgurte (Louis # 10001016). Die hängen vorm Verladen unten in den Ösen und oben an den Kopfstützen. Wenn ich das Motorrad in die Wippe geschoben habe, greife ich einfach vor mir nach den Zurrgurten, hänge sie am Lenkergurt ein und ziehe sie fest. Das geht auch prima, wenn es sehr eng ist.

Das erste Motorrad nach links reinschieben und dann die Wippe mit drin stehendem Motorrad von der rechten Seite aus noch etwas nach links schieben, bis der Lenker nahe am Fenster ist. Dann das Hinterrad ganz nach links heben. Dann könnten eventuell auch zwei Maschinen in den T4 passen.

Grüße
Falcone

Im Sommer ist es zu warm, um das zu machen, wofür es im Winter zu kalt ist - und jetzt ist´s wurscht - es ist Herbst

ingokiel ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2012 15:58
#10 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten
Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Moin, billiger geht nicht!

Werbung: http://www.ebay.de/itm/Motorradstander-M...=item1c29d6bf3a

Habsch auch und ist ein Pondon vom Powertools nur blau angemalt

Gruß Ingo


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
pelegrino Offline




Beiträge: 51.326

12.09.2012 19:29
#11 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Nur mal so als Anregung:

ich würde mir aus Kanthölzern und Baudielen, oder überzähligen Paletten, maßgeschneiderte Hilfskonstruktionen zusammenschrauben/-nageln, welche die Motorräder sicher an ihrem Platz halten .
Sicheres Abspannen dazu natürlich vorausgesetzt.

"Frustration ist Erwartungshaltung minus Realität."
Hans-Joachim Watzke

Falcone Offline




Beiträge: 112.728

12.09.2012 19:45
#12 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Als ich meine Buell verkaufte, kam ein ziemlich junger Mann aus Bremen mit einem T4 und hatte darin aus Holz eine nach allen Seiten hin abgestützte Konstruktion, in die die beiden Räder der Buell genau hineinpassten.
Während er auf Probefahrt war, erzählte seine Freundin, dass er diese nach den technischen Daten (Radstand, Reifenfreite) über Nacht noch schnell eingebaut hat, damit er das Motorrad sicher transportieren kann.

Grüße
Falcone

Im Sommer ist es zu warm, um das zu machen, wofür es im Winter zu kalt ist - und jetzt ist´s wurscht - es ist Herbst

pelegrino Offline




Beiträge: 51.326

12.09.2012 20:41
#13 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Find' ich tofte, wenn junge Männer aus Bremen dieselben Ideen haben wie alte aus NRW !

"Frustration ist Erwartungshaltung minus Realität."
Hans-Joachim Watzke

smack Offline




Beiträge: 3.620

12.09.2012 20:57
#14 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

Zitat von pelegrino im Beitrag #11
Sicheres Abspannen dazu natürlich vorausgesetzt.

du willst doch nur den willi provozieren

pelegrino Offline




Beiträge: 51.326

12.09.2012 21:06
#15 RE: Empfehlung für Klapp-Montageständer gesucht Antworten

!


... und den Soulie ...

"Frustration ist Erwartungshaltung minus Realität."
Hans-Joachim Watzke

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz