Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 825 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Joachim Bader Offline



Beiträge: 1.550

27.08.2012 16:57
Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Hallo,

komme gerade von meiner Nachmittagsrunde zurück-und höre ein gar grausiges,metallenes Klingeln.
Bereich Ventile/Deckel/Königswelle.
Usache:die obere Kontermutter am Außenrohr ist locker!Na so was...
Habe sie "gut" angezogen und mit der Fixier/Madenschraube wider gesichert.
Frage:Wie fest muß die Kontermutter sein? Denke,daß die Mutter keinen direkten Einfluß auf die
Königswelle hat?

Wieder fest:



Gruß
Achim

Falcone Offline




Beiträge: 112.625

27.08.2012 18:53
#2 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Die Nutmutter alleine hat tatsächlich keinen Einfluss auf die Einstellung, die Sechskantmutter hingegen wohl.
Wenn sich nur die Nutmutter gelockert hat und die Sechskantmutter nicht, brauchst du erstere nur wieder festzuziehen.
Ob sich die Sechskantmutter bewegt hat, kannst du sogar überprüfen: Wenn du die Nutmutter wieder anziehst, sollte die Eindruckstelle der Madenschraube auf der Nutmutter relativ genau im Loch der Madenschraube wieder sichtbar werden. Ist die nicht der Fall, hat sich die Sechskantmutter bewegt.
Es gibt zwar eine Drehmomentangabe zum festziehen der Nutmutter (20 Nm), aber das ist mit dem Hakenschlüssel ja nicht so leicht umzusetzen. Ich ziehe sie "normal" fest, was ein normaler Standard-Hakenschlüssel ohne Verlängerung halt so hergibt.
Die unbedingt zu beschaffende neue Madenschraube musst du knapp eine halbe Umdrehung festziehen, wenn ihre Spitze die Nutmutter berührt. Schraubensicherung nicht vergessen.

Grüße
Falcone

Im Sommer ist es zu warm, um das zu machen, wofür es im Winter zu kalt ist.

Joachim Bader Offline



Beiträge: 1.550

27.08.2012 19:45
#3 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

So,wieder zurück von der Testfahrt.
Danke Martin!
Die Sechskantmutter war unverändert.Ansonsten hab ich es so gemacht,wie von Dir nun beschrieben.
Daumenhochsmiley

Gruß
Achim

Soulie Offline




Beiträge: 29.433

27.08.2012 20:21
#4 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Dann wars also die Nutmutter,
die das Konzert veranstaltet hatte.
Glück gehabt!

Joachim Bader Offline



Beiträge: 1.550

27.08.2012 20:33
#5 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Ja die war es,ca. 6-7mm offen.
Kleine Ursache,großer Lärm...

Gruß
Achim

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

28.08.2012 15:03
#6 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Moin,

ich hab vor einiger Zeit schonmal gemeint, daß diese Stelle aus meiner Sicht für Spinner und Vandalen ein echter Schwachpunkt ist. Wer schaut vor dem Losfahren da schon immer drauf !?


Gruß

Wännä

Falcone Offline




Beiträge: 112.625

28.08.2012 15:15
#7 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Welcher Vandale ist mit einem kleinen Inbus ausgerüstet und kann die Madenschraube lösen - irgendwie ein Widerspruch. Da müßtets du ja alle Schrauben an Motorrädern weglassen, es könnte sie ja jemand lösen.

Grüße
Falcone

Im Sommer ist es zu warm, um das zu machen, wofür es im Winter zu kalt ist.

Serpel Offline




Beiträge: 47.421

28.08.2012 15:41
#8 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Paule tät jetzt sagen, die KöWe sei der Henkel zum Wegschmeißen.

Ich tu das aber nicht ...

Gruß
Serpel

wisi Offline



Beiträge: 1.828

28.08.2012 17:33
#9 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #7
Welcher Vandale ist mit einem kleinen Inbus ausgerüstet und kann die Madenschraube lösen - irgendwie ein Widerspruch. Da müßtets du ja alle Schrauben an Motorrädern weglassen, es könnte sie ja jemand lösen.


naja ... wer Fußrastengummis wegschraubt ...

Silence Offline




Beiträge: 1.253

02.03.2015 12:28
#10 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Auf dem Bild sehe ich eine dunkle Innensechskantschraube (Pfeil) und die große Nutmutter oben an der KöWe ...

Welches ist die Madenschraube?

Frage, weil ich dem für mich zu lauten Geräusch der Königswelle bei meiner W800 demnächst auf die Spur kommen möchte (hört sich für mich viel lauter an, als nach 60000 km mit der W650) und Carlo sagte mir gerade am Telefon, dass es durchaus einfach die "obere Kontermutter an der KöWe" sein könnte ...

Also benutzte ich hier die Suchfunktion und stieß auf diesen Beitrag.

Gruß,

Chris

Falcone Offline




Beiträge: 112.625

02.03.2015 12:34
#11 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Ja, das ist die Madenschraube.
Als Madenschraube bezeichnet man eine Schraube ohne Schraubenkopf.
Ich kann jedoch nur warnen vor dem Drehen an der Kronenmutter,
das endet doch meist in einem kostspieligen neuen Königswellengetriebe,
wenn man nicht genau weiß, was man tut.

Grüße
Falcone

Silence Offline




Beiträge: 1.253

02.03.2015 12:46
#12 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Ok danke!

Du hast es hier

Vertrauen ist gut … (9)

sehr schön beschrieben ...

Gruß,

Chris

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.860

02.03.2015 14:33
#13 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Die Österreicher nennen eine Madenschraube auch Wurmschraube.

Nebenbei: Die DIN-Bezeichnung für eine Maden- bzw. Wurmschraube ist "Gewindestift".

Gruß,
Mattes

Silence Offline




Beiträge: 1.253

02.03.2015 15:07
#14 RE: Kontermutter/Königswellen-Außenrohr Antworten

Danke Mattes,

und keine Sorge .. werde eh im April nach Hibu fahren und die 12000er dort machen lassen und in dem Rahmen kann Carlo das übernehmen!

Gruß,

Chris

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz