Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 739 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
piko Offline




Beiträge: 15.808

27.01.2012 18:23
#16 RE: Diascanner antworten

Zitat
Die haben bestimmt eine andere Wand.

Solange es nicht diese Wand war:



piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Falcone Offline




Beiträge: 92.594

27.01.2012 18:25
#17 RE: Diascanner antworten

Wann hast du bei uns im Keller fotografiert?

Grüße
Falcone

ziro Offline



Beiträge: 6.693

27.01.2012 18:26
#18 RE: Diascanner antworten

Hans-Peter Offline




Beiträge: 19.787

27.01.2012 19:35
#19 RE: Diascanner antworten

Der Schwiegervater eines Freunds hat mal seine Super 8 Filme so auf Video gebracht, also in dem er die Filme projiziert, abgefilmt und kommentiert hat.

Er war allein zu Hause, hatte seinen Spaß und hat beim Abfilmen ordentlich Bier getrunken, aber nicht bedacht, dass er allmählich zu lallen anfing.

Bei jedem Treffen musste er die letzte Viertelstunde des Videos vorführen, wir haben uns jedes Mal kaputt gelacht...

Gruß
Hans-Peter der Erste

gerry Offline




Beiträge: 2.650

28.01.2012 08:32
#20 RE: Diascanner antworten

Zitat von piko

Zitat von Maggi
Kommt halt auf die Ansprüche an...

So werden sogar alte Filme digitalisiert, also warum soll diese simple Variante schlechter sein?!

piko




Stimmt - von Billiganbietern die nicht in vernünftige Technik investieren und keine Qualitätsansprüche haben - der dumme Kunde wirds schon nicht merken.

Gruß Gerry



zzzz

Helmut Offline




Beiträge: 1.868

29.01.2012 18:48
#21 RE: Diascanner eine Alternative antworten

Hallo,

http://www.heise.de/ct/artikel/Dia-gitalisierer-288866.html

das scheint mir einen Versuch wert zu sein.

Helmut

Soulie Offline




Beiträge: 24.154

29.01.2012 18:54
#22 RE: Diascanner antworten

Zitat von ziro
Die haben bestimmt eine andere Wand. Soulie, was für eine Wand hast Du denn genommen? Sicher keine mit 52er Raufaser oder ne Kalksandstein im Keller, oder?


Hatte ich Wand geschrieben?
Sorry!
Neee, ich hab so ein aufrollbares Dia-Projektions-Dingens.
Natürlich kommts auf die Ansprüche an.
Aber um beim Familienfest alte Urlaubsbilder
per Beamer an die Wand zu werfen
reichen die selbst digitalisierten allemal!
Die Qualität der alten Dias ist jedenfalls noch einwandfrei.
Im Gegensatz zu den alten Negativfilmen.

Grüße

Soulie

Hans-Peter Offline




Beiträge: 19.787

29.01.2012 19:14
#23 RE: Diascanner eine Alternative antworten

Zitat von Helmut
Hallo,

http://www.heise.de/ct/artikel/Dia-gitalisierer-288866.html

das scheint mir einen Versuch wert zu sein.

Helmut



Da steht aber auch:

Machen lassen

Die bequemste Art, Zelluloids zu byten, ist ein Scan-Service. Wir haben stichprobenhaft einen der günstigeren Anbieter ausgewählt, der Scans in bis zu 4000 dpi Auflösung verspricht. Die Bilder-CDs trafen knapp eine Woche später ein, die Qualität der mit dem Nikon-Scanner LS 4000 in 2700 dpi digitalisierten Bilder überzeugte weitgehend - stimmige Farben, kein Staub, keine Fusseln. Lediglich dunkle Partien soffen ganz leicht ab. Dennoch: Unsere Abfotografierten konnten da nicht mithalten.

Die Nutzung eines Scan-Service ist vor allem dann zu empfehlen, wenn man ausgewählte Exemplare des Dia-Archivs in hoch auflösende Pixelbilder bannen will. Unsere 30 Dias in 2700 dpi beispielsweise kosteten 18,50 Euro, 1000 Dias sind also für weniger als 600 Euro digitalisiert - einen High-End-Diascanner bekommt man dafür noch lange nicht.

Die Preise unterscheiden sich vor allem bei hoch aufgelösten 4000-dpi-Scans erheblich - pro Dia zahlt man je nach Anbieter [3] zwischen 0,40 (Patrick Wagner) und 1,78 Euro (Foto Digital Service). Dazu kommen in der Regel Versand- und CD-Kosten sowie Mindermengenaufschläge.

Gruß
Hans-Peter der Erste

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen