Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.096 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

31.12.2011 15:38
#16 RE: Motorschutzbügel antworten

ja, sicher... aber mir fällt das schwer.

Und außerdem waren die Streitereien hier früher viel schöner.

susu Offline




Beiträge: 947

31.12.2011 15:39
#17 RE: Motorschutzbügel antworten

[quote="susu"]Ich würde aber dann eher den kleinen nehmen.

Danke für die Info.
Welcher ist der "kleine" Bügel und wo bekomme ich den?




Wow, die Bügelfrage löst ja fast so viel aus, wie die Reifenfrage. Aber noch mal: Was sind denn jetzt die "kleinen" ?
Diese Grills aus dem 650er shop?

U-W Offline




Beiträge: 6.340

31.12.2011 15:41
#18 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat von 3-Rad

Und außerdem waren die Streitereien hier früher viel schöner.



Gut,
das können wir ja ändern, der Duck iss doch noch da und der Willi auch. Da müsste doch was gehen.

.



die Gedanken malen Bilder, doch ich finde keinen Rahmen


Roadcaptain of The Spießers MC Headquarter WW

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

31.12.2011 15:42
#19 RE: Motorschutzbügel antworten

Ja, die werden auch hinter den Krümmern angebracht und haben bei Stürzen auch nicht so einen großen Hebel.

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

31.12.2011 15:43
#20 RE: Motorschutzbügel antworten

Und Paul und Keule auch.

Wir könnten ja den Kaiman noch dazubitten.

susu Offline




Beiträge: 947

31.12.2011 16:28
#21 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat von 3-Rad
Ja, die werden auch hinter den Krümmern angebracht und haben bei Stürzen auch nicht so einen großen Hebel.




Alles klar.
Ne letzte Frage noch dazu. Hatte schon mal jemand nen Umfaller und dadurch einen defekten Schalthebel und merkt es ggf. nicht, bis er losfährt oder erst später wenn er vor der Kurve runterschalten will???

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

31.12.2011 16:46
#22 RE: Motorschutzbügel antworten

Versteh ich jetzt nicht so ganz?

Wenn du von einem Umfaller, was ich eher nicht glaube, einen verbogenen Schalthebel hast, merkst du das schon beim Gang einlegen.
Außerdem hast du, bevor der Schalthebel verbiegt wahrscheinlich Blinker und Kupplungshebel beschädigt.

Gruß Norbert

susu Offline




Beiträge: 947

31.12.2011 17:02
#23 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat von 3-Rad
Versteh ich jetzt nicht so ganz?

Wenn du von einem Umfaller, was ich eher nicht glaube, einen verbogenen Schalthebel hast, merkst du das schon beim Gang einlegen.
Außerdem hast du, bevor der Schalthebel verbiegt wahrscheinlich Blinker und Kupplungshebel beschädigt.

Gruß Norbert





Ich hab das vorhin einer Antwort entnommen. Da hatte ich den Eindruck, der Schalthebel kann (an)brechen, ohne dass man es gleich merkt, hebt das Moped auf, scheinbar alles ok, fährt los und später bricht der Hebel dann, wenn man es so gar nicht brauchen kann.

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

31.12.2011 17:08
#24 RE: Motorschutzbügel antworten

Das er bricht, glaube ich eher nicht.
Verbogen ist er ganz schnell.
Geradegebogen aber auch.

Und wenn ich mich auf die Fresse gelegt habe, bin ich nie gleich weitergefahren.
Die Zeit, wo man das Adrenalin langsam runterfährt, sollte man sinnvoll nutzen und sich das Motorrad vor der Weiterfahrt ruhig mal anschauen.

susu Offline




Beiträge: 947

31.12.2011 17:15
#25 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat von 3-Rad
Das er bricht, glaube ich eher nicht.
Verbogen ist er ganz schnell.
Geradegebogen aber auch.

Und wenn ich mich auf die Fresse gelegt habe, bin ich nie gleich weitergefahren.
Die Zeit, wo man das Adrenalin langsam runterfährt, sollte man sinnvoll nutzen und sich das Motorrad vor der Weiterfahrt ruhig mal anschauen.





Danke!
Hab als Neuling noch die eine oder andere Frage, werde jetzt aber erst mal den "flüssigen Rutsch" vorbereiten. Euch noch mal besten Dank und eine "gute Nacht"

Falcone Offline




Beiträge: 96.136

31.12.2011 17:20
#26 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat
Hatte schon mal jemand nen Umfaller und dadurch einen defekten Schalthebel und merkt es ggf. nicht, bis er losfährt oder erst später wenn er vor der Kurve runterschalten will???



Ja, natürlich. Das ist sogar ganz normal bei einem Um-/hinfaller.
Es biegt den Schalthebel entweder nach oben oder nach unten seitlich raus. Im ersten Fall kannst du nicht mehr hochschalten, im zweiten Fall nicht mehr runter.
Ist aber, wie schon geschrieben, kein wirkliches Problem, weil man den Schalthebel recht leicht wieder zurückbiegen kann.

Ich glaube aber kaum, das du das erst vor der nächsten Kurve merken wirst, sonder sicher gleich beim ersten Mal schalten wollen, wenn das gewohnte Gefühl nicht da ist und dein Fuß den Hebel nicht am gewohnten Platz findet

Ärgerlicher ist schon ein abgebrochener Handhebel, aber für Ersatzhebel ist immer noch Platz unter der Sitzbank.
Und wenn man nicht gerade auf großer Tour ist, kann man mit dem Hebelstummel immer noch bis nach Hause fahren.

Grüße
Falcone

U-W Offline




Beiträge: 6.340

31.12.2011 17:33
#27 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat von Falcone


Ärgerlicher ist schon ein abgebrochener Handhebel, aber für Ersatzhebel ist immer noch Platz unter der Sitzbank.



Da kann dir aber auch kein Seitenbügel helfen.

Wenn mir n Moped umfällt, dann isses meist der Griffgummi oder der Spiegel, die eins abham, vielleicht auch ne Beule im Tank oder n kaputter Blinker. N Schalthebel iss mir noch nie abgebrochen, nicht ma bei den Geländekisten.

Und gegen kaputte Handhebel gibts auch n Mittel, einfach die Armatur nicht voll festschrauben, dann biegt die sich komplett hoch oder runter und nix geht kaputt.

Meiner Meinung nach gibts keinen wirklich vernünftigen Grund für so Dinger. Entweder man findet sie hübsch, und machtse sich deshalb dran, oder man lässts.

Ich fahr seit 35 Jahren Moped und hatte bisher noch keinen einzigen abgebrochenen Schalthebel, einmal einen halb abgebrochenen Fußbremshebel

.



die Gedanken malen Bilder, doch ich finde keinen Rahmen


Roadcaptain of The Spießers MC Headquarter WW

Falcone Offline




Beiträge: 96.136

31.12.2011 17:40
#28 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat
Meiner Meinung nach gibts keinen wirklich vernünftigen Grund für so Dinger.


Bezüglich der W sehe ich das auch so.
Aber bei den alten Guzzis oder auch BMWs machten die schon Sinn. Bei einem Umfaller oder einem leichten Sturz konnte die teuren Schaden verhindern. Und bei den Harleys hast du auch heute noch eine Chance, wenn so ein Bügel dran ist, die Kiste wieder alleine auf die Räder stellen zu können.
Aber an eine W muss man die wirklich nicht dranschrauben.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 30.129

31.12.2011 17:53
#29 RE: Motorschutzbügel antworten

Ärgerlich und teuer ist schon ein verkratzter Motordeckel.

Ich würde mir auch keinen dranbauen.

höchstens um vernünftige Kniebleche dran zu befestigen.

Falcone Offline




Beiträge: 96.136

31.12.2011 17:56
#30 RE: Motorschutzbügel antworten

Zitat
Ärgerlich und teuer ist schon ein verkratzter Motordeckel.



Dagegen würde es vielleicht schon helfen, sich eine kleine polierte Aluplatte auf den Deckel zu kleben. Doppelseitiges Klebeband von Teroson ist einigermaßen hitzebeständig.
Für die gängigen Sportmotorräder gibt es ja entsprechende Kohlefaser-Kappen, die man auf die Motordeckel aufsetzen kann.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3
«« Vorsicht!
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen