Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.100 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
Peter67 ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2011 20:25
#16 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zitat von montcorbier

Was hat man draus gelernt? Eben!

Es wird geradewegs so weitergemacht. An wievielter Stelle steht die BRD doch gleich bei Rüstungsexporten in der Welt?

http://www.youtube.com/watch?v=l6jQ_nPKkiI


Gruß
Monti

Hi Monti

Jetzt verwechselst du aber Äpfel mit Birnen.

Zu den Rüstungsexporten:
Ich glaube in keinem anderen Rüstungsexportierendem Land wie dem unserem, wird so verantwortungsvoll damit umgegangen. Natürlich kann es keine Lückenlose Überwachung geben. Auf dem internationalen Waffenmarkt läuft früher oder später eh alles zusammen. Ich persönlich finde es auch scheiße das im afrikanischen Busch auf einmal G3`s aus ex BW-, bzw AK`s aus ex VA-Beständen auftauchen. Letztendlich ist das alles eine Grauzone die kaum zu kontrollieren ist.
Die im Beitrag genannten Streubomben sind aber nicht deutscher Produktion. Nicht nur aufgrund unserer jüngsten Vergangenheit sind der Besitz, Herstellung, Vertrieb von Submunition verboten und als geächtete Waffen klassifiziert. Ich weiß aber das unser "Nein" nichts an der derzeitigen Situation in der Welt ändert.

Gruß
Peter


Caboose Offline




Beiträge: 5.470

03.12.2011 20:29
#17 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zitat von montcorbier

Was hat man draus gelernt? Eben! Es wird geradewegs so weitergemacht.



Zu keiner Zeit hat ,der Mensch' daraus gelernt.

Zitat von montcorbier
An wievielter Stelle steht die BRD doch gleich bei Rüstungsexporten in der Welt? Gruß Monti



Platz 1 = USA
Platz 2 = Russland
Platz 3 = Deutschland

Weitere Details unter SPIEGEL online

Gruß, Caboose

.
Ein jeder möge nach seiner Fasson ... .

Kupferwurm Offline




Beiträge: 3.900

03.12.2011 21:01
#18 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zitat
In Göttingen sind vor einiger Zeit drei Leute vom
Kampfmittelräumdienst bei einer missglückten
Entschärfung ums Leben gekommen.

Caboose




Laut Zeitungsbericht ist die Bombe anscheinend von selbst explodiert.

Soll eine mit den üblen Säurezünder gewesen sein. Die können schon von selbst explodieren wenn eine Erschütterung (Ausgrabung) das vielleicht schon defekte Glasröhrchen mit der Säure nun endgültig zerbrochen hat.

Ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg hat in Göttingen drei Menschen das Leben gekostet. Die Fliegerbombe detonierte, bevor Einsatzkräfte mit der Entschärfung beginnen konnten.


http://www.youtube.com/watch?v=dXLvjfHinss


G.W.

Muck Offline




Beiträge: 6.402

04.12.2011 01:25
#19 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zitat von Caboose
Der Bomber-Harris war auch in England keineswegs unumstritten. Das gilt auch für die
Aufstellung des Denkmals.

Vor allem aba war der Soldat und hat die Vorgaben der zuständigen Politiker ausgeführt. Es war der Churchill, der die Flächenbombardements durchgesetzt hat, übrigens, siehe Casablanca, gegen den Widerstand der Amerikaner.

Nach dem Kriech hat der Chrchill das getan, was alle Poltiker gut können, einen Sündenbock gesucht und gefunden.

Curchill hat sehr genau gewusst, dass es nicht funzt, einen Kriegsgegner aus der Luft kapitulationisreif zu bomben. Denn das hatte schon vorher einer erfolglos versucht, über Coventry und über London unter anderem. Und Churchill hat damit zu dieser Zeit die selbe Propagandamühle bedient wie später der Göbbels in Deutschland.

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

04.12.2011 09:43
#20 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zitat von Peter67

Hi Monti

Jetzt verwechselst du aber Äpfel mit Birnen.

Zu den Rüstungsexporten:
Ich glaube in keinem anderen Rüstungsexportierendem Land wie dem unserem, wird so verantwortungsvoll damit umgegangen. Natürlich kann es keine Lückenlose Überwachung geben. Auf dem internationalen Waffenmarkt läuft früher oder später eh alles zusammen. Ich persönlich finde es auch scheiße das im afrikanischen Busch auf einmal G3`s aus ex BW-, bzw AK`s aus ex VA-Beständen auftauchen. Letztendlich ist das alles eine Grauzone die kaum zu kontrollieren ist.
Die im Beitrag genannten Streubomben sind aber nicht deutscher Produktion. Nicht nur aufgrund unserer jüngsten Vergangenheit sind der Besitz, Herstellung, Vertrieb von Submunition verboten und als geächtete Waffen klassifiziert. Ich weiß aber das unser "Nein" nichts an der derzeitigen Situation in der Welt ändert.

Gruß
Peter





Tja,


auch Gaddafis Schergen hatten Waffen mit dem Stempel des "Beschußamts Ulm".


Wo diese "sauberen Herrschaften" der Waffenlobby ein Geschäft machen können, da machen sie's!
Wenn nicht direkt, dann halt indirekt, so bei der Submunition!

Die Streubomben sind zwar nicht direkt aus deutscher Produktion und das scheinheilige deutsche Ächten dieser Munition ist auch ein Leichtes, wenn man weiß, daß diese Streubomben u.a. in Spanien mit deutschen Geldern gebaut werden! Hat hier jemand Riester-Verträge?
http://www.test.de/themen/geldanlage-ban...180804-4188157/


Deutsche Pharisäerpolitik!



Gruß
Monti

Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz.

König-Welle Offline




Beiträge: 1.808

04.12.2011 18:13
#21 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zurück zur Luftmiene :-)

Das Ding wurde mit seinen kleinen Brüdern erfolgreich entschärft.

Jetzt muss ich morgen doch zur Arbeit gehen.

Ich möchte schlafend sterben, wie mein OPA .... nicht schreiend wie sein Beifahrer

magicfire Offline



Beiträge: 4.180

04.12.2011 21:52
#22 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Hat ein Bekannter gestern erzählt, dessen Oma in Koblenz lebt:

"Was machen die denn jetzt so einen Wind um diese Bombe, die liegt doch schon ewig da, das wussten wir doch alle. Hätten se mal gefragt hätten wir denen das schon sagen können."

Manchmal sind die alten Herrschaften schon kernig, oder?

www.motorradscheune-welling.de

Ich kann auch nett sein!

....kann, nicht muß....

pelegrino Offline




Beiträge: 47.946

07.12.2011 13:26
#23 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Wenn ich so dran denke, was meine Eltern/Verwandten so erzählt haben, wie das so gewesen ist Anfang der 40-er Jahre in Dortmund ... kann man nur froh sein, daß wir erst später geboren werden konnten (die Leute, welche die Zeit nicht überlebt haben, haben ja übrigens auch keine Kinder mehr in die Welt setzen können, danach ...).

Zitat
...das einzigst heikle ist der (die) Zünder.
Ich habe großen Respekt und Achtung vor dem Kampfmittelräumdienst!...

Ich frag' mich bei solchen Anlässen immer, wie die das in den Griff kriegen: so Zeugs, das seit fast 70 Jahren vor sich hin rottet, ist ja nicht mehr so demontagewillig - ich gehe an weit weniger Verrottetes ja schonmal mit Caramba, dickem Hammer, Trennschleifer und Gasbrenner ... aber wie machen die das bei den Sprengkörpern ?

"Erfahrung ist der Name,
den jeder seinen Irrtümern gibt." (Oscar Wilde)

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

07.12.2011 13:45
#24 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Caramba, dickem Hammer, Trennschleifer und Gasbrenner ...

@Pele:
Die suchen noch Mitarbeiter

Falcone Offline




Beiträge: 95.688

07.12.2011 14:43
#25 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Laut Fernsehbericht haben die den Zünder einfach mit einem langen Seil rausgezogen und sich dabei feige versteckt.

Ich habe daher beschlossen, meine Motorräder auch künftig im Schlamm aufzubewahren. Das scheint denen nicht zu schaden.

Grüße
Falcone

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

07.12.2011 15:03
#26 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Dann nimm aber Fango!
Tuet gut

pelegrino Offline




Beiträge: 47.946

07.12.2011 15:06
#27 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Zitat
...den Zünder einfach mit einem langen Seil rausgezogen...

Ich versteh' das strotzdem nicht: der Zünder sitzt doch eher nicht flutschig saugend in der Bombe, sondern ist per Gewinde (wahrscheinlich auch noch 'n zölliges ) 'reingedreht. So viel Caramba + Zeit haben die doch garnicht, oder?

"Erfahrung ist der Name,
den jeder seinen Irrtümern gibt." (Oscar Wilde)

Falcone Offline




Beiträge: 95.688

07.12.2011 15:09
#28 RE: Oh, am Wochenende in Koblenz antworten

Keine Ahnung, war auch nicht ganz ernst gemeint.
Ich habe, wie gesagt, nur in einem Fernsehbericht gesehen, wie die ein langes Seil zum Rausziehen des Zünders gespannt hatten.
Wahrscheinlich mussten sie den Zünder wohl schon vorher lösen.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen