Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 2.070 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
wastl Offline




Beiträge: 4.576

10.08.2011 13:49
scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

ja ja, ich hätt mal auf pewe ( geh mir blos weg mit aktien ) hören sollen...

andere haben aber noch ganz andere probleme :

Von Wulf Rohwedder, tagesschau.de

Die Älteren unserer Leser mögen sich vielleicht noch erinnern: Früher waren Banken Einrichtungen, zu denen man sein Geld bringt, damit sie etwas Vernünftiges damit anfangen. Sofern ihnen das gelang, bekam man am Ende etwas mehr zurück, als man einst abgegeben hatte, sogenannte Zinsen.

Doch das war einmal - inflationsbereinigt mehr wiederzubekommen, als man einst einbezahlt hat, das ist für Ottonormalsparer schon lange vorbei. Neu ist allerdings, dass Banken nun anfangen, für das Annehmen von Geld - ja, Geld zu verlangen. Genau das tut die Bank of New York Mellon: Wer dort seine Dollars deponieren will, muss dafür blechen. Kunden, die "außerordentlich hohe" Guthaben von mehr als 50 Millionen Dollar haben, wird dafür gut ein Zehntelprozent pro Jahr an Gebühren berechnet, berichtet die "New York Post". Zinsen: natürlich Fehlanzeige.

Einfach liegen lassen und vergessen
Wie konnte das passieren? Aktien, Staatsanleihen, Immobilien, überall muss man Angst vor Verlusten haben. Also bleibt nur das betriebswirtschaftliche Äquivalent zum Sparschwein - das reguläre Konto. Dementsprechend wissen heute viele US-Banken nicht mehr wohin mit dem Geld. Waren früher Bareinlagen noch hochwillkommen, liegen sie nun nur noch herum und müssen dabei auch noch versichert werden. Eben damit begründet die Bank auch die Gebühren für Einlagen.

Was also tun mit dem Geld? Für ganz konservative Anleger gibt es immer noch Sparstrumpf und Matratze. Wer mehr Angst vor Einbrechern als Investmentbankern hat, dem bleibt nur, die Dollars - auszugeben. Noch soll man ja an einigen Orten etwas dafür bekommen.

Turtle Offline




Beiträge: 14.658

10.08.2011 13:55
#2 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Hab ich das nicht schon vor Wochen gefragt?

The parrot is dead !

3-Rad Offline



Beiträge: 32.418

10.08.2011 13:55
#3 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

In W´s und W Teile investieren.

Hab ich grad eben auch noch gemacht.

Kann natürlich auch in die Hose gehen wenn nächstes Jahr die W 850 mit Doppelscheibe Superfahrwerk und 80 PS rauskommt.

Gruß Norbert

Nicht über die W jammern, fahren!

PeWe Online




Beiträge: 20.078

10.08.2011 14:01
#4 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Zitat von 3-Rad
Kann natürlich auch in die Hose gehen wenn nächstes Jahr die W 850 mit Doppelscheibe Superfahrwerk und 80 PS rauskommt.



Eher fällt Weihnachten und Ostern auf einen Tag....also nur geringes Restrisiko...

Grüße
PeWe und geh mir weg mit Aktien

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.821

10.08.2011 14:03
#5 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Tagesgeldkonto und die Garage vollmachen.

Für Millionäre: Geld auf die Kaiman Inseln schaffen, Jacht kaufen, Jachthafen auffüllen !

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

Turtle Offline




Beiträge: 14.658

10.08.2011 14:15
#6 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Immobilien?

The parrot is dead !

PeWe Online




Beiträge: 20.078

10.08.2011 14:15
#7 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Relativ Risikofrei ist bei einen Sparbrief mit einer Laufzeit von drei Jahren derzeit 4% Zinsen drin...

Ich sollte noch einen kaufen bevor die Zinsen wieder fallen....

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Turtle Offline




Beiträge: 14.658

10.08.2011 14:27
#8 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Zitat
Relativ Risikofrei


Nur, bei ner Spanischen Bank?
Die Santander Bank hat jetzt für "Problemfälle" die Tilgung bei Immokrediten für drei(!) Jahre ausgesetzt und wurde prompt abgewertet. Mann befürchtet wohl, die sind nicht mehr sooo flüssig.
Die spanische Blase kommt nicht so schnell ins Platzen wie die der USA.

The parrot is dead !

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.821

10.08.2011 14:34
#9 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Wärs nicht Zeit, diese W....(zensiert) Abwertungsagenturen mal Abzuwerten ?

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

PeWe Online




Beiträge: 20.078

10.08.2011 14:45
#10 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Werner da täuchst du dich, die Santander Consumer Bank ist eine Deutsche Bank mit Hauptsitz in Mönchengladbach und ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. angeschlossen.

Natürlich gehört sie zum Spanischen Konzern Grupo Santander an, einer der weltweit größten Bankengruppe...

Dennoch ist die Kohle genauso sicher/unsicher wie zum Bsp. bei der Postbank, IngDiBa oder anderen.

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Turtle Offline




Beiträge: 14.658

10.08.2011 14:47
#11 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Was bedeutet, daß Deutschland automatisch bei Ausfällen die Schulden übernimmt. Wozu Rettungsschirm? Die Bürger haften doch auch so.

The parrot is dead !

Maggi Online




Beiträge: 42.480

10.08.2011 15:44
#12 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Mit dem Thema Banken bin ich durch, ich gebe mein Geld nur noch aus, scheiß auf morgen.

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

desmo2V Offline




Beiträge: 174

10.08.2011 16:36
#13 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass die Frage nicht wirklich ernst gemeint ist.

Ansonsten : Wichtig ist nach wie vor der Anlagehorizont. Solls fürs Alter sein ? oder nur geparkt?

Sparbriefe und sicher ? lach

Wenn Du das Geld nicht kurzfristig brauchst, dann tus nach wie vor in Aktien oder Aktienfonds. Langfristig immer noch die sicherste Anlage. Auch sicherer als das Geld, das nach der nächsten Währungsreform nichts mehr Wert ist, unters Kopfkissen zu legen. Und Immobilien sind, wie der Name schon sagt, immobil. Nur was, wenn Du´s Dir leisten kannst kurzfristig auch mal richtig nachzuschiessen.

Mit Risikokapital würde ich über Rohstoffe oder in solche investierende Fonds nachdenken. Da aber Augen auf. Wie bei allen Fonds die Performance zur Benchmark und die Anlagestruktur ansehen. Wichtig auch zu sehen, wie die Vorgaben fürs Management sind. Schon mancher hat gestaunt, wenn ich ihm sein Depot mal wirklich analysiert habe und er sah, in was er tatsächlich investiert hat.

Gruß
Tim

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.821

10.08.2011 16:41
#14 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Mit Risikokapital würde ich über Rohstoffe oder in solche investierende Fonds nachdenken
******************

tschullje wenn ich diskret öffentlich kotze, aber hier zum spekulieren mit der Not der Ärmsten aufzufordern find ich PERSÖNLICH einfach nur wiederlich :-(((((

(Rohstoffe = nicht nur Rohöl , Erz sonder auch Weizen, Mais und andere Lebensmittel !!!)

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

piko Offline




Beiträge: 16.229

10.08.2011 16:48
#15 RE: scheiße, wohin mit der ganzen kohle ??? Antworten

Zitat von Maggi
Mit dem Thema Banken bin ich durch, ich gebe mein Geld nur noch aus, scheiß auf morgen.

Genauso mach ich's auch ... und der Vorteil bei mir ist noch, ich brauche da nicht lange überlegen für was ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz