Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.967 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Serpel Offline




Beiträge: 45.213

13.04.2011 13:03
BMW tot Antworten

Hab "vergessen", die BMW über Winter ans Ladegerät zu hängen.

Jetzt ist die Batterie tot, das heißt beim Einschalten der Zündung tut sich nix, kein Lämpchen, kein Geräusch, kein gar nix. Hänge ich das (BMW-)Ladegerät dran, geht es nach zwei bis drei Sekunden auf Fehlermeldung, und es tut sich wieder nix (lädt nicht).

Die Batterie ist wohl tot. Lohnt es sich eurer Erfahrung nach, ernsthafte Wiederbelebungsversuche zu unternehmen, oder sollte ich besser gleich eine neue nehmen? Die alte hat immerhin acht Jahre und 136'000 km aufm Buckel, war allerdings letzte Saison noch gut in Schuss.

Gruß
Serpel

Edit: Batterie ist wartungsfrei, kann also nix nachgefüllt werden.

Maggi Offline




Beiträge: 45.563

13.04.2011 13:24
#2 RE: BMW tot Antworten

Ich würd' die Batterie behalten und die BMW wegwerfen.

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

Bushy Offline




Beiträge: 495

13.04.2011 13:31
#3 RE: BMW tot Antworten

Mach ne neue rein.

piko Offline




Beiträge: 16.462

13.04.2011 13:38
#4 RE: BMW tot Antworten

Bei deinen noch nicht verschlissenen Ketten fackelst du doch auch nicht lange ... und unsere Meinung zählt schonmal garnicht ...
... wieso sollen wir jetzt auf einmal bei der Batterie ... ? ...

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

pelegrino Offline




Beiträge: 50.498

13.04.2011 13:48
#5 RE: BMW tot Antworten

Ich dachte schon, Du hättest die an die Garagenwand gedrückt ...

also: ich würde auf alle Fälle 'ne neue Batterie kaufen. Zum Wechseln ist es übrigens am besten, wenn man sich 'n Tag Urlaub nimmt, hat mein BMW-fahrender Kollege erzählt - nicht zuletzt wg. des Aufwandes hat er sich 'ne Hawker-Batterie geleistet. Der schwört da jetzt drauf.

"Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupery

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.796

13.04.2011 13:51
#6 RE: BMW tot Antworten

ich würde es zum Anlass nehmen ein richtiges Motorrad zu kaufen

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

Turtle Offline




Beiträge: 14.867

13.04.2011 13:54
#7 RE: BMW tot Antworten

Zitat
Lohnt es sich eurer Erfahrung nach, ernsthafte Wiederbelebungsversuche zu unternehmen


Kaufe eine Neue. Selbst Bleikalzium Batt. haben nach der Wiederbelebung aus der Tiefentladung einen deutlichen Kapzitätsverlust.
Bleisammler müssen imme volständig geladen gelagert werden. Die evtl. Sulfatierung ist nach einiger Belastung wieder weg. Evtl. reichts dann nicht für den Starter aber das Licht einschalten baut es auch ab.
Grüße
Werner

Die Kalender haben früher länger gehalten.

Falcone Online




Beiträge: 109.520

13.04.2011 14:01
#8 RE: BMW tot Antworten

Ich würde ein neues Motorrad an die Batterie hängen und es dann noch mal versuchen.

Grüße
Falcone

Turtle Offline




Beiträge: 14.867

13.04.2011 14:08
#9 RE: BMW tot Antworten

Am besten was "Altes" mit Magnetzünder und Kickstarter.

Die Kalender haben früher länger gehalten.

CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

13.04.2011 14:10
#10 RE: BMW tot Antworten

Das kenn ich von unseren zwei BMWs.
Bei unseren Japanern ist das noch nie!!! so gewesen.
Auch ohne "Pflege"



Der CHEstrella

viva la vida

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

13.04.2011 14:44
#11 RE: BMW tot Antworten

Zitat
Lohnt es sich eurer Erfahrung nach, ernsthafte Wiederbelebungsversuche zu unternehmen, oder sollte ich besser gleich eine neue nehmen?

Ja,

nimm gleich eine neue - aber keine BMW mehr.




Wännä

3-Rad Offline



Beiträge: 33.716

13.04.2011 14:50
#12 RE: BMW tot Antworten

Ich würde sicherheitshalber die Kette wechseln.

Spaß beiseite. Ich wundere mich eigentlich, das du nicht vorbeugend die Batterie halbjährlich wechselst.
Habe ich dich vielleicht doch völlig falsch eingeschätzt.?

Gruß Norbert, völlig verstört.

Serpel Offline




Beiträge: 45.213

13.04.2011 16:35
#13 RE: BMW tot Antworten

Danke, Bushy, pelegrino und Turtle, das ist dann wohl eindeutig!

Dann werde ich also bei meinem freundlichen Rasenmäherspezialisten eine neue holen und einbauen. Obwohl dazu die Verkleidung und der Tank runter müssen, ist das übrigens gar nicht so schlimm, wie manch einer meint. Auch ohne Übung reicht dafür plus/minus eine Stunde.

Gruß
Serpel

Serpel Offline




Beiträge: 45.213

13.04.2011 16:42
#14 RE: BMW tot Antworten

Zitat von piko
Bei deinen noch nicht verschlissenen Ketten fackelst du doch auch nicht lange ...

Ich schreib ’s gerne noch fünf Mal: Ich wechsle die Kette erst, wenn sie verschlissen ist, durch deutliche Komforteinbußen beim Fahren bemerkbar. Über eine Gesamtlängung von wenigen Millimetern bin ich dabei aber trotz einer Laufleistung von > 25'000 km noch nie hinaus gekommen.

Hier - was werden das sein? 2-3 mm an der Spannvorrichtung, also 4-6 mm auf die ganze Kette bezogen:



Das Moped hat jetzt die zweite Kette und insgesamt 53'000 km auf der Uhr.

Gruß
Serpel

3-Rad Offline



Beiträge: 33.716

13.04.2011 16:56
#15 RE: BMW tot Antworten

Zitat
Ich wechsle die Kette erst, wenn sie verschlissen ist, durch deutliche Komforteinbußen beim Fahren bemerkbar.



Eben. Wenn die Batterie den Anlasser nicht mehr dreht, ist das ja auch eine deutliche Komforteinbuße.
Konsequenterweise war also deine Anfrage hier überflüssig.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz