Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.273 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2
mappen Offline




Beiträge: 14.956

12.04.2011 16:52
diesel - benzingemisch? Antworten

tach

gibt es eine halbwegs einfache möglichkeit die dieselkonzentration darin
zu bestimmen? hab 60 ltr gemisch 55benzin-15diesel von nem kd geschenkt bekommen,
und 40 schon problemos in der falcone verfeuert... nun hat er noch 120ltr
die er sonst entsorgen müßte, weis aber nicht mehr genau wie da das mischungs-
verhältnis war... schon fein wenn die angelernten bei den ganzen sozialstationen
immer was falsches tanken, so drei - 4x im jahr

sollte man sich doch nicht entgehen lassen, oder?

gas

markus würd es sonst einfach 5 ltr weise zumischen



Serpel Offline




Beiträge: 45.213

12.04.2011 17:32
#2 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Ja, mit einem Aräometer müsste das möglich sein.

Die Dichte von Diesel ist ca. 0.83 kg/l, die von Benzin nur etwa 0.75 kg/l. Ermittelst Du mit dem Staberl die Dichte des Gemischs, kann ich Dir daraus die Anteile von Diesel und Benzin zurückrechnen. Vielleicht liegt dem Gerät aber bereits eine entsprechende Tabelle bei.

Gruß
Serpel

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.628

12.04.2011 17:42
#3 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Ich glaube in den USA wäre die Anmerkung zum Thema Feuerzeug und Benzinmische etwas ausführlicher...

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

mappen Offline




Beiträge: 14.956

12.04.2011 18:05
#4  diesel - benzingemisch? Antworten

tach

Zitat von Serpel
Ermittelst Du mit dem Staberl die Dichte des Gemischs, kann ich Dir daraus
die Anteile von Diesel und Benzin zurückrechnen.



so ein ding mit dem man auch die batteriesäure prüft, bzw in der art...
sowas gibts ja echt an jeder ecke, und das sogar bezahlbar...
danke...

werde drauf zurückkommen...

gas

markus

edith sagt: davon gibts ja unmengen... muß nur auf die spanne zwischen benzin und diesel achten, oder?



Serpel Offline




Beiträge: 45.213

12.04.2011 18:19
#5 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Zitat von mappen
muß nur auf die spanne zwischen benzin und diesel achten, oder?

Ja, sollte zwischen 0.7 und 0.85 kg/l liegen.

Gruß
Serpel

Falcone Online




Beiträge: 109.520

12.04.2011 18:21
#6 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Zitat
und 40 schon problemos in der falcone verfeuert...



Das wird die Kompression ungemein erhöhen und auch der Auspuff wird mit der zeit schön leise. Feststeckende Ventile braucht man auch nicht mehr einzustellen

Grüße
Falcone

mappen Offline




Beiträge: 14.956

12.04.2011 19:12
#7 diesel - benzingemisch? Antworten

tach

Zitat von Serpel
Ja, sollte zwischen 0.7 und 0.85 kg/l liegen.



nicht so einfach eins mit dem meßbereich zu finden... hab nun grad noch den tip
bekommen alternativ doch nach einem pyknometer zu suchen...

gut das chemie nen buch mit 7 siegeln ist...

gas

markus grad etwas verwirrt



pelegrino Offline




Beiträge: 50.498

13.04.2011 10:35
#8 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Müßte auch mit einem Refraktometer gehen - hat aber nicht jeder ... ich würde es auch mit Benzin aufmischen.


...oder gib es Soulie ...

"Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."
Antoine de Saint-Exupery

dergelbeUlrich Offline




Beiträge: 383

13.04.2011 13:54
#9 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

mit einer etwas präzisen Waage und einem leeren Gurkenglas geht das auch :

1. einen mehr als einen Liter fassenden x-beliebigen Behälter, vorzugsweise Glas, aber auf jeden Fall möglichst durchsichtig oder zumindest lichtdurchlässig (sollte auch benzinbeständig sein) wiegen (Gewicht : N Gramm)
2. bei 20 Grad mit einem Kilo Wasser füllen. (Gesamtgewicht N + 1000 Gramm)
3. Eichmarke anbringen (Filzstift), vorzugsweise an der Aussenseite des Glases
4. Behälter leeren und trocknen.
5. Bis zur Eichmarke mit Benzin/Dieselgemisch füllen (Gewicht N + X Gramm)
6. sich ein Bier genehmigen.
7. Ausrechnen X : 1000 = Dichte
8. Zwischen etwa 0.75 (Benzin) und etwa 0.85 (Diesel) interpolieren
Wenn 0.8 dann ist es 1:1

U.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.796

13.04.2011 14:45
#10 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

mein Tipp: Dieselanteil erhöhen und zum putzen nehmen

 



ich bin Motorradfahrer, kein Motorradposer.

Turtle Offline




Beiträge: 14.867

13.04.2011 14:46
#11 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

oder direkt in nen Diesel kippen.

Die Kalender haben früher länger gehalten.

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

13.04.2011 15:34
#12 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Moin,

die Dichtemessung kannst Du versuchen, aber so ganz linear funktioniert das leider nicht.

Schütte eine definierte Menge in ein Glas und laß es lange stehen. Diese Probe ist zwar unwissenschaftlich, aber man kann ungefähr davon ausgehen, daß der Diesel drin bleibt und das Benzin verdampft. Zumindest bist Du auf der sicheren Seite. Ein paar Brocken Benzin werden vermutlich auch drin bleiben und Du hast am Schluß so eine Art Kerosin. Verdampft nicht mehr, als die Hälfte, dann wirds schwierig mit einem Vergasermotor. Bleibt nur noch ein Viertel drin, dann hinein mit dem Safte. Ob Falcone oder W, Hauptsache brennt !! Hinterher mit Schnaps auf die Autobahn und die Ventile wieder freibrennen.

Gruß

Wännä

Serpel Offline




Beiträge: 45.213

13.04.2011 21:12
#13 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Zitat von Wännä
Moin,

die Dichtemessung kannst Du versuchen, aber so ganz linear funktioniert das leider nicht.

Moin Wännä,

selbstverständlich funktioniert das auch linear. Das hängt nur davon ab, welche Größen zueinander in Relation gesetzt werden.

Aus folgendem Diagramm kann zum Beispiel unmittelbar der prozentuale (Volumen-)Anteil des Benzins am Gesamtvolumen (linear) abgelesen werden:



Wird mit dem Aräometer beispielsweise eine Dichte von 0.775 kg/l gemessen, so befinden sich 75 (Volumen-)% Benzin darin.

Dnf
Serpel

Caferacer59 Offline




Beiträge: 7.670

13.04.2011 21:42
#14 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Das ist doch alles viel zu aufwändig hier.
Nimm dir drei Schnappsgläser.
In eins füllst du Diesel, in das nächste Benzin und im dritten dein Gemisch.
Und nun probierst du wonach das Gemisch am meisten schmeckt!

Gruß Andy

Wännä Offline




Beiträge: 17.454

13.04.2011 23:06
#15 RE: diesel - benzingemisch? Antworten

Zitat
Wird mit dem Aräometer beispielsweise eine Dichte von 0.775 kg/l gemessen, so befinden sich 75 (Volumen-)% Benzin darin.

Dnf
Serpel

So was blödes.

Ich bin dann mal wieder weg. Es bleibt dabei, daß es keinen Zweck hat.

Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2
«« Reifenfrage
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz