Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.211 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

20.12.2010 16:30
#16 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Glaubst du im Ernst i c h find nen alten Fred????


Der CHEstrella

viva la vida

Schotte Offline




Beiträge: 20.551

20.12.2010 16:34
#17 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Ich hatte Dir in der Tat diese Fähigkeit durchaus zugetraut.

Aber seit um drei wollte ich eigendlich noch mal zum Einkaufen ... aber ich komm und komm nicht vom Rechner weg ... inzwischen lohnt sichs eigendlich auch nicht mer loszufahren ... und die Straßen solln ja auch dicht sein ... und morgen solla ja angeblich auch nicht schneien ... hmm ... aber ich klinke mich doch erst mal aus ...

Schotte (zur Zeit etwas lust- und antriebslos)

Und nachher gucke in dann auch gleich nach exotischen Gerichten aus fernen Südländern ..

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

20.12.2010 17:15
#18 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

viva la vida

micka Offline




Beiträge: 2.825

20.12.2010 18:35
#19 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Zitat
Das Schweinefilet wird in feine Scheiben , der Bauchspeck in feine Streifen geschnitten.



Hey Alexander,

den ersten Teil mußt du jetzt aber noch was konkretisieren. Bei mir wären die Filetscheiben fingerdick. Wenn du das Filet in feine Scheiben schneidest (wie Wurstaufschnitt), dann ist das Zeugs doch ruckzuck pupstrocken.

micka

www.youngtimer-motorradreisen.de

CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

20.12.2010 18:38
#20 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

So 8-10mm dürfens schon sein.
Und nach dem Anbraten schnell arbeiten, dann wird da nix trocken.


Der CHEstrella

viva la vida

micka Offline




Beiträge: 2.825

20.12.2010 18:50
#21 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Okay. Aber das ist ja schon sehr dünn, fast schon gefühlsecht.

micka

www.youngtimer-motorradreisen.de

mappen Offline




Beiträge: 14.564

20.12.2010 22:19
#22 Weihnachtsgenüsse antworten

tach

da kann ich gegen...

schweinelende in apfel-wacholder-soße

600gr schweinelende abspülen, abtrocknen und die feinen häutchen entfernen

backofen auf 180 grad vorheizen (umluft 160)
einen teelöffel wacholderbeeren im mörser zerstampfen und sehr fein hacken
1/2 teelöffel gemahlenen pfeffer und 1/4 tl salz mit der hälfte des wacholders
vermischen und das fleisch damit einreiben...
in 2 eßlöffel butterschmalz anbraten
dann fleisch in ofenfeste form legen und mit alufolie abdecken....
im ofen zwanzig minuten garen lassen...
herausnehmen, in folie wickeln und ruhen lassen...

1/2 ltr apfelsaft und 125ml kräftige fleischbrühe zum bratensaft geben und
mit einem lorbeerblatt zusammen aus/einkochen lassen, bis ungef die hälfte
über ist...
100ml sahne und zwei-3 löffel dijon senf zugeben und noch mal kurz einkochen...
2-3 tl ahornsirup dazu und das ganze mit salz und pfeffer abschmecken...

filet in scheiben schneiden, soße darüber und mit den restlichen wacholderbeeren
bestreuen...

zeitaufwand ca 30-40 minuten (haben wir nun bestimmt schon 10 mal gemacht,
ersten weihnachtstag wieder!)

dazu mache ich gerne röstis... fertig is die laube

gas

markus hat heute 3! lenden gekauft, für 5 verwachsene und 2 kids



Nisiboy Offline




Beiträge: 4.580

20.12.2010 22:24
#23 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Ja, schon irre, was die Kiddies so weghaun.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

W-iedehopf Online




Beiträge: 5.108

20.12.2010 23:02
#24 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Dann will ich mal:

Hirschkeule in Rotwein-Kirschsauce

Backofen auf 180°C vorheizen

1,5 Kg Hirschkeule, Salz, Pfeffer, Gewürzmischung "Wild" ( von meiner Schmallenberger Gewürzfrau )
250ml Rotwein, 200ml Kirschsaft, 200g Kirschen, 100g Creme fraiche, 400ml Wildfond, 2 Zwiebeln

Keule mit Salz,Pfeffer,Wildgewürz einreiben + im Bräter rundum von allen Seiten anbraten.
Fleisch raus,Zwiebeln rein,anbraten schlückchenweise mit Wein + Kirschsaft ablöschen
immer wieder einkochen lassen
Wildfond dazu, aufkochen lassen, Fleisch rein im Ofen abgedeckt 90 min schmoren
nach 45 min Fleisch einmal wenden.
Nach Garzeit Fleisch rausnehmen, Creme fraiche einrühren Kirschen dazugeben.

Guten Appetit!

Senior-Member of The Spießers MC Headquarter WW

w-paolo Offline




Beiträge: 22.145

20.12.2010 23:14
#25 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Ich hätte hier auch noch ein gaaaaanz bekanntes Reh-Zebbd:

TRUTHAN mit WHISKY..............................................................................................................


Zutaten für 6 Personen:

1 Truthahn von sechs Kilo
2 kleine Liter Whisky
Speckstreifen
Salz, Pfeffer, Olivenöl



Zubereitung:

* Zunächst zum Finger locker machen ein großes Glas Whisky trinken.
* Truthahn mit Speckstreifen belegen.
* Das Truthahntier dann schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazugeben.
* Backofen auf 200° C einstellen.
* Dann ein großes Glas Whisky einschenken und auf gutes Gelingen trinken.
* Anschließend den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben.
* Nun schenke man sich zwei schnelle große Gläser Whisky ein.
* Wieder auf ein gutes Gelingen trinken.
* Den Thermostat nach 20 Minuten auf 250° C stellen, damit es ordentlich brummt.
* Danach schenke man sich drei weitere Whisky ein.
* Nach halm Schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachen.
* Die Fisskieflasche ergreiff unn sich eins hinner die Binde kippn.
* Nach ner weiteren albernen Schunnde langsam bis zzum Ofen hinschlenderen und die Trute rumwenden.
* Drauf achtn, sisch nitt die Hand zu vabrenn an di Schaisss-Ohfndür.
* Sisch waidere ffünff odda siehm Wixki innen Glas sisch unn dann unn so.
* Di Drute weehrennt drrai Schunrint (iss auch egal) waiderbraan.
* All sehn Minud´n pinkeln
* Wenn irntwi möchlisch, sum Trathuhn hinkrieschn unn den Ohwn aus´m Viech ziehn.
* Nommal en Schlugg geneemign.
* Un anschliesnt wida fasuchen, das Biest rauszukriegn.
* Den fadammt´n Vogel vom Boden auffläsen unn uff ner Bladde hinrichten.
* Uffbasse, das nitt Ausrutschn auffm schaissffettichn Kühnbodn.
* Wenn sisch droßdem nitt fameidn, fasuhn wida auf ruschichtnodersohahahahisallesjaeeehscheissegaal!!!!!!!!!!
* Ein wenig schlafen.
* Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.




Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Maggi Offline




Beiträge: 36.293

20.12.2010 23:29
#26 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Currywurst an Fritten

1 weiße Bratwurst
Ketchup
Curry (das Gute aus der Apotheke)
Fritten

Man brät die Wurst bis sie gar ist, die Fritten in der Fritteuse goldbraun frittieren. Die Bratwurst in kleine Stücke zerschneiden, mit Currypulver bestreuen, zum Schluß das Ketchup auf den Bratwurststücken verteilen, die Fritten daneben anrichten. Guten Appetit!

Euer Maggi Kochstudio

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

20.12.2010 23:45
#27 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Ich geh zu Muttern futtern!


Gruhuuuß und guten Appetit
Monti

Wer lästert über mich und die Meinen , gehe nach Hause und betrachte die Seinen!

w-paolo Offline




Beiträge: 22.145

21.12.2010 00:18
#28 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Zitat
...Ich geh zu Muttern futtern!



No further comment !!!

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

pelegrino Offline




Beiträge: 48.043

21.12.2010 10:26
#29 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Auf besonderen Wunscheines einzelnen Herren gibt es dieses Jahr Sauerbraten. Leider habe ich gestern Abend keine Wacholderbeeren mehr für die Pampe zum Einlegen bekommen. Mein Vorschlag, stattdessen 'ne halbe Flasche Doppelwacholder zu nehmen, wurde abgelehnt . Ich hatte fest versprochen, heute früh noch die anderen Pullen zu öffnen - es wurde dann allerdings schuldhaft vergessen, mich daran zu erinnern - jetzt kam eben die obligatorische, feminine Straf-Email 'rein :

Zitat
...hallo bernd,
ich bin mit meiner kraft am ende, mußte wein-und essigflasche irgentwie selbst öffnen-----puh.
denke bitte an die wacholderbeeren...




Auch mein Vorschlag, richtiges Pferdefleisch zu verwenden, wurde natürlich abgelehnt ... bin mal gespannt, wie das alles endet.

"Schalke ist heilbar!"
Bruno Knust

CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

21.12.2010 10:29
#30 RE: Weihnachtsgenüsse antworten

Da tun sich ja Klippen auf......


Der CHEstrella

viva la vida

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen